Der Industrieverband AIM-D e.V. repräsentiert das globale Netzwerk der AutoID-Experten. Getreu dem Motto: „Identify – Sense – Locate“ kommen dabei folgende AutoID-Technologien zum Einsatz: ORM*, RFID*, NFC*, RTLS* und intelligente Sensoren; u.a. bei der Realisierung von Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge (IoT / IIoT), also in der Digitalisierung der Wertschöpfung insgesamt – nicht zuletzt auch unter Berücksichtigung der Fragen nach der globalen Interoperabilität bisweilen heterogener (Technologie-) Systeme und der (IT-) Sicherheit dieser Systeme.

AIM und das NFC-Forum unterzeichnen einen sog. Liaison-Vertrag unter besonderer Berücksichtigung der gemeinsamen Interessen im Bereich Internet der Dinge (IoT / IIoT) und erweitern somit erfolgreich ihre globalen Netzwerke. Das NFC Forum, die weltweite Vereinigung für Standards und Akteure der Near Field Communication (NFC) – Technologie, gab am 23.01.2019 u.a. die Unterzeichnung dieses Abkommens mit AIM bekannt. Die Liaison zwischen AIM und dem NFC Forum konzentriert sich auf den IoT- / IIoT-Markt und fördert das Ziel der Partner, mit jeweils ergänzenden Technologien zu interagieren und NFC zu nutzen, um die voraussichtlichen 36 Milliarden IoT-Geräte, die bis 2020 verwendet werden, anzuschließen, in Betrieb zu nehmen und zu steuern.

"Der IoT- und der Automobilmarkt sind für die NFC-Technologie ein starkes Wachstumsfeld", sagte Paula Hunter, Geschäftsführerin des NFC Forums. "Die Vereinbarungen mit AIM und JASPAR bieten gemeinsame Möglichkeiten, mit neuen Technologien zu arbeiten und Anwendungsfälle für die Interoperabilität zu entwickeln, um den Einsatz von NFC in IoT- und Automobilanwendungen weltweit zu fördern."


Über die Verbindungsabkommen

AIM und das NFC-Forum werden kooperieren, um u.a. den Markt gemeinsam zu entwickeln und um beim Aufbau des Ökosysteme von NFC für IoT / IIoT und industrielle Anwendungen zu unterstützen. Die Allianz ist unerlässlich, um Akzeptanz, Wachstum und Interoperabilität im Zusammenhang mit den automatisierten Datenerfassungstechnologien und den Unternehmen, die diese Technologie auf dem Markt einsetzen, zu ermöglichen.

„AIM freut sich, Teil dieser neuen Partnerschaft zu sein. Jede Organisation verfügt über einzigartige Perspektiven und Branchenkenntnisse, die für diese Beziehung wertvoll sind“, erklärte Mary Lou Bosco, COO, AIM Inc.

Im Zuge der Vorbereitung dieses Liaison zwischen AIM und dem NFC Forum wurden bereits Mitte Dezember 2018 erste Maßnahmen abgestimmt: Zunächst ist der Austausch von Referenten und die wechselseitige Beteiligung an Veranstaltungen wie Messen und Kongressen geplant. Darüber hinaus werden AIM und das NFC Forum Experten auf der Arbeitskreis-Ebene austauschen, um sich gleichermaßen industriellen wie nicht-industriellen NFC-Anwendungen zu widmen. Mittelfristig wird dann auch eine gemeinsame Arbeit an technischen Fragen und solchen der Standardisierung erwartet.

* Abkürzungen: RFID: Radiofrequenz-Identifikation; NFC: Near Field Communication; RTLS: Real-Time Locating Systems; ORM: Optical Readable Media (Barcode, 2D Code, OCR u.a.); QR: Quick Response Code; OCR: Optical Code Recognition.

Über das NFC Forum: Das NFC-Forum wurde 2004 als gemeinnütziger Industrieverband von führenden Unternehmen der Mobilfunk-, Halbleiter- und Unterhaltungselektronik gegründet. Das Forum hat sich zum Ziel gesetzt, die Nutzung der Near Field Communication-Technologie voranzutreiben, indem Spezifikationen entwickelt, die Interoperabilität zwischen Geräten und Diensten sichergestellt und der Markt über die NFC-Technologie informiert wird. Die globalen Mitgliedsfirmen des Forums entwickeln derzeit Spezifikationen für eine modulare NFC-Gerätearchitektur und Protokolle für interoperablen Datenaustausch und geräteunabhängige Servicebereitstellung, Geräteerkennung und Gerätefunktionen. Nur Mitgliedsunternehmen können am Zertifizierungsprogramm des Forums für NFC-Geräte, Leser und Tags teilnehmen.

Über den AIM-D e.V.

AIM-D e.V. (kurz: AIM) mit Sitz in Lampertheim (Süd-Hessen) ist der führende Industrieverband für Automatische Datenerfassung, Identifikation (AutoID) und Mobile IT-Systeme. Der Verband fördert den Einsatz und die Standardisierung von AutoID-Technologien und -Verfahren. Technologien wie RFID, NFC, Barcode, zweidimensionale Codes, industrielle Sensorik und RTLS (Real-Time Locating Systems) werden gleichermaßen gefördert. AIM repräsentiert rund 120 Mitglieder aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. AIM-Mitglieder sind Unternehmen aller Größenordnungen, die AutoID-Technologien und Produkte, Systeme und Dienstleistungen anbieten. Dazu gehören auch eine Reihe von Universitäts- und Forschungsinstituten sowie andere Verbände. Unter dem Dach von AIM Global und AIM Europe unterstützt AIM die globale Wettbewerbsfähigkeit seiner Mitglieder.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AIM-D e.V.
Richard-Weber-Str. 29
68623 Lampertheim
Telefon: +49 (6206) 13177
Telefax: +49 (6206) 13173
http://www.aim-d.de

Ansprechpartner:
Peter Altes
Geschäftsführer
Telefon: +49 (721) 49620613177
Fax: +49 (6206) 13173
E-Mail: peter.altes@aim-d.de
Ruth Cassidy
NFC Forum Public Relations
Telefon: + 1 (617) 957-8494
E-Mail: rcassidy@virtualinc.com
Bob Olson
NFC Forum Public Relations
Telefon: 1 (978) 872-7120
E-Mail: rolson@virtualinc.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Delta verkündet die Grundsteinlegung für das neue Bürogebäude auf dem Automotive Campus im niederländischen Helmond

Delta, einer der weltweit führenden Anbieter von Energie- und Wärmemanagementlösungen, hat heute den ersten Spatenstich für den Bau eines neuen Gebäudes auf dem Automotive Campus in Helmond, Niederlande, vorgenommen. Der Campus wird die Basis bilden Read more…

Firmenintern

Mahr EDV Fuhrpark wächst

Am vergangenen Freitag hat Mahr EDV eine nicht ganz gewöhnliche Lieferung erhalten. Ein Sattelschlepper bog in die pittoreske Paulinenstraße des Berliner Standortes, um dort insgesamt sieben Fahrzeuge von VW und Seat für neue IT-Systemadministratoren im Read more…

Firmenintern

Berufsinformationen auf Augenhöhe

Eine Prise Unternehmensluft schnupperten 23 Mädchen und Jungen beim „Schnuppertag“ der Remmers Gruppe AG am Hauptsitz in Löningen. Morgens um halb neun wehte den jungen Leuten aber zunächst der Duft von Kaffee und frischen Brötchen Read more…