Mit dem Neubau einer 5.000 Quadratmeter großen Produktionshalle für Struktur­bauteile aus Aluminium erweitert die KS HUAYU AluTech GmbH ihre Fertigungs­kapazitäten am Standort Neckarsulm. Die Erweiterung erfolgt hauptsächlich vor dem Hintergrund aktueller Aufträge im Bereich neuer Produktsegmente und Antriebs­formen.

Der international tätige Automobilzulieferer Rheinmetall Automotive AG (Rheinmetall Konzern) hatte bei der Gründung des Unternehmens 2014 seine Gussaktivitäten am Standort Neckarsulm in ein 50:50-Joint Venture mit der zur chinesischen SAIC-Gruppe gehören­den HUAYU Automotive Systems Co., Ltd. (HASCO) eingebracht.

KS HUAYU ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Zylinderkurbel­gehäusen und Strukturbauteilen sowie von Batteriewannen und Gehäusen für Elektromotoren für Pkws. Das Unternehmen ist darüber hinaus an zwei weiteren deutschen sowie sechs Standorten in China präsent und dort mit jährlich über fünf Millionen Einheiten der größte Hersteller von Zylinderköpfen aus Aluminium.


Die Erweiterung der Fertigungskapazitäten in Neckarsulm stellt ein Investitions­volumen von 35 MioEUR dar. Dies wurde notwendig aufgrund zusätzlicher Aufträge für Komponenten abseits des Verbrennungsmotors. Dazu zählen unter anderem Aufnahmen für Stoßdämpfer und Federbeine sowie Querträger aus Aluminium. Darüber hinaus fertigt das Unternehmen Batteriewannen für zurzeit anlaufende Elektrofahrzeuge.

Dazu Horst Binnig, Vorsitzender des Vorstandes der Rheinmetall Automotive AG: „Die neue Produktionshalle in Neckarsulm ist für uns ein Zeichen für den Wandel hin zu neuen Produktionsverfahren und Technologien, die uns weiter fit machen für die vor uns liegenden Anforderungen im Rahmen der Mobilität der Zukunft.“

Das erklärte Ziel von Rheinmetall Automotive ist es dabei, seine Gussaktivitäten auch auf internationaler Ebene auszubauen. CEO Binnig weiter: „Wir sehen in diesem Bereich auch weiterhin einen wichtigen Bestandteil unserer Unternehmens­strategie und wollen die zusammengeschlossenen Unternehmen gemeinsam mit der HASCO zu einem führenden internationalen Hersteller für Fahrzeugkomponenten aus Aluminium-Guss entwickeln.“

KS HUAYU deckt in seiner neuen Fertigung die gesamte Prozesskette vom Einschmelzen von Aluminium über den Druckguss und die Wärmebehandlung bis hin zur CNC-Fertigbearbeitung und Endkontrolle ab.

Das Unternehmen beschäftigt in seiner neuen Produktion derzeit 120 Mitarbeiter. Mit seinen insgesamt 1.100 Mitarbeitern am Standort Neckarsulm erwirtschaftet der Gusshersteller einen jährlichen Umsatz von 320 MioEUR.

Angesichts der sich abzeichnenden positiven Entwicklung im Markt für Komponenten aus dem Leichtbauwerkstoff Aluminium eröffnen sich dem Unternehmen auch zukünf­tig nachhaltige Entwicklungsmöglichkeiten. KS HUAYU AluTech erweitert somit sein hochtechnologisches Gussgeschäft um neue zukunftsträchtige Produktbe­rei­­che und bleibt darüber hinaus auch in seinem Kerngeschäft weiterhin ein innovativer Anbieter für die weltweiten Automobil­hersteller.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Rheinmetall Automotive AG
Karl-Schmidt-Straße 2-8
74172 Neckarsulm
Telefon: +49 (7132) 33-3140
Telefax: +49 (7132) 33-3150
http://www.rheinmetall-automotive.com

Ansprechpartner:
Manuela Schall
Pressereferentin
Telefon: +49 (7132) 33-3142
Fax: +49 (7132) 3352140
E-Mail: Manuela.Schall@de.rheinmetall.com
Folke Heyer
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (7132) 33-3140
Fax: +49 (7132) 33-3150
E-Mail: folke.heyer@de.rheinmetall.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Premium-Dienst für Verkehrsinformationen: Ford beauftragt TomTom als Zulieferer für nächste SYNC-Generation

TomTom erhält von Ford den Auftrag zur Ausstattung der nächsten, vierten Ford SYNC-Generation mit Verkehrsinformationen in Echtzeit Diese neueste Version des sprachgesteuerten Kommunikations- und Entertainmentsystems feiert ihr Debüt im vollelektrischen Ford Mustang Mach-E und wird Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

KW Variante 4 Gewindefahrwerk für BMW M8 Competition

Fast 20 Jahre nach Produktionsstopp des avantgardistischen BMW 8er (E31) erschien 2018 der BMW 8er der Baureihe G15. Im Sommer 2019 feierte der BMW M8 (F92) seine Premiere. Für das bis zu 625 PS starke Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

„PEUGEOT Tour – Road to Electric“: Elektromobilität bei rund 50 PEUGEOT Händlern erleben

. „PEUGEOT Tour – Road to Electric“ vom 14. Juli bis 30. November 2020 in ganz Deutschland Bei rund 50 teilnehmenden PEUGEOT Händlern Elektromodelle und Plug-In Hybride in Workshops und bei Probefahrten kennenlernen PEUGEOT startet Read more…