LANCOM Systems stellt auf der diesjährigen didacta seine Netzwerkinfrastrukturlösungen für Schulen und Universitäten vor. Messebesucher erfahren aus erster Hand, wie die WLAN Access Points, Router und Switches sowie die LANCOM Management Cloud zur Digitalisierung und Vernetzung des Bildungswesens beitragen. Nach einem erfolgreichen Messeauftritt in 2018 ist LANCOM auch in diesem Jahr auf der didacta vertreten und unterstreicht damit seinen Fokus auf den Bildungssektor.

Die digitale Bildung ist Unternehmen in Deutschland ein wichtiges Anliegen. In einer aktuellen Umfrage stimmten 82 Prozent der befragten Unternehmensentscheider zu, dass die Digitalisierung im Bildungswesen durch eine möglichst schnelle Ausstattung aller Schulen mit Breitband-Internet und WLAN vorangetrieben werden soll.[1]

Das LANCOM Portfolio ist die ideale Grundlage für die erfolgreiche Umsetzung einer solchen Digitalstrategie: Leistungsfähige, sichere WLAN-Technologien, zuverlässige Breitband-Router sowie Cloud-basierte Lösungen, die die gesamte Netzwerkverwaltung zentral abbilden und Betrieb und Pflege von Schulnetzwerken erheblich vereinfachen. Hinzu kommt ein großes Augenmerk auf Sicherheit und Datenschutz, das nicht zuletzt durch das konsequente Hosting der Cloud-Lösung in Deutschland sowie die Backdoor-Freiheits-Garantie des deutschen Herstellers unterstrichen wird. Ein eigenes Förderprogramm mit Sonderkonditionen für Bildungsprojekte rundet das Angebot von LANCOM ab.


Partner im „Netzwerk Digitale Bildung“

LANCOM Systems ist Förderpartner im „Netzwerk Digitale Bildung“. Die Initiative wird von Partnern aus der Wirtschaft getragen.  Neben einer finanziellen Unterstützung bringen sie sich mit ihrer fachlichen Expertise im Bereich Digitale Bildung ein. Daneben arbeitet das Netzwerk Digitale Bildung inhaltlich eng mit einem Pool neutraler Experten zusammen, die sich mit eigenen Beiträgen an inhaltlichen Debatten beteiligen und dem Netzwerk bei fachlichen Fragen zur Seite stehen.

Auf der Messe erläutert Dirk Hetterich, Head of Public bei LANCOM Systems, im Rahmen der Workshop-Reihe des ‘Bündnisses für Bildung‘ „Die sichere und schnelle Daten-Autobahn für modernes Lehren und Lernen“. Er behandelt dabei die Frage, wie WLAN in der Schule umgesetzt wird, und wer Installation, Pflege und Wartung dieser wichtigen Infrastruktur übernimmt. Die Vorträge finden in Halle 06.1 Stand A010 B019 statt am

  • Dienstag, 19.2.2019 um 13:45
  • Donnerstag, den 21.2.2019 um 10:00
  • Freitag, 22.2.2019 um 13:00 Uhr

Hinweis:

Für kostenlose Tickets können sich Interessenten hier anmelden: https://www.lancom-systems.de/events/

Weitere Informationen zum Netzwerk Digitale Bildung gibt es unter: https://www.netzwerk-digitale-bildung.de/

Die Sprecher von LANCOM Systems stehen gerne für Pressegespräche zur Verfügung. Termine können mit der Agentur vibrio (per Email: lancom@vibrio.de oder Telefon: 089/32151-869) vereinbart werden.

[1] Die Umfrage zur Digitalpolitik der Bundesregierung wurde im Oktober 2018 von YouGov im Auftrag von LANCOM Systems durchgeführt. Weitere Informationen: http://i13.mnm.is/anhang.aspx?ID=0ae287f5782633463

Über die LANCOM Systems GmbH

Die LANCOM Systems GmbH ist der führende deutsche Hersteller von Netzwerklösungen für Geschäftskunden und die öffentliche Hand. LANCOM bietet professionellen Anwendern sichere, zuverlässige und zukunftsfähige Infrastrukturlösungen für alle lokalen und standortübergreifenden Netze (WAN, LAN, WLAN) sowie für zentrales Netzwerk-Management auf Basis von Software-defined Networking-Technologien (SD-WAN, SD-LAN, SD-WLAN). Die LANCOM Router, Gateways und WLAN-Lösungen werden in Deutschland entwickelt und gefertigt, darüber hinaus ist ein Teil des VPN-Portfolios zur Absicherung besonders sensibler Netze und kritischer Infrastrukturen (KRITIS) durch das BSI zertifiziert. LANCOM Systems hat seinen Hauptsitz in Würselen bei Aachen. Zu den Kunden zählen kleine und mittelständische Unternehmen, Behörden, Institutionen und Großkonzerne aus Deutschland, Europa und zunehmend weltweit. Das Unternehmen ist Partner in der vom BSI initiierten Allianz für Cyber-Sicherheit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LANCOM Systems GmbH
Adenauerstr. 20 B2
52146 Würselen
Telefon: +49 (2405) 49936-0
Telefax: +49 (2405) 49936-99
http://www.lancom-systems.de

Ansprechpartner:
Sabine Haimerl
vibrio Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
Telefon: +49 (89) 32151-869
Fax: +49 (89) 32151-70
E-Mail: lancom@vibrio.de
Eckhart Traber
Pressesprecher
Telefon: +49 (89) 6656178-67
Fax: +49 (89) 6656178-97
E-Mail: eckhart.traber@lancom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

Strategien zur digitalen Inklusion in Europa – Hauptthema auf dem 2. M-Enabling Forum Europe

Die zweite Ausgabe des M-Enabling Forum Europe fand am 19. September 2019 im Congress Center der Messe Düsseldorf statt. Die Konferenz legt ihren Schwerpunkt auf digitale Inklusion sowie barrierefreie und assistive Technologien, die uneingeschränkt von Read more…

Allgemein

dbb: Die Rentendiskussion bitte sachlich führen

In der Diskussion um die Erhöhung des Renteneintrittsalters auf knapp 70 Jahre mahnt der Landesbundvorsitzende Heini Schmitt zu einer differenzierten und sachlichen Betrachtung. „Es gehört sich nicht, jetzt daraus eine Neiddebatte zu machen, bei der Read more…

Allgemein

Open Source Automation Days 2019: Automatisierungs-Experten trafen sich im Hilton Munich Airport

Erstmals KI als eines der zentralen Themen Münchens größter herstellerunabhängige Open Source Konferenz dauerte erstmals drei Tage Vom 14.10. bis 16.10.2019 fanden die Open Source Automation Days (kurz: OSAD) 2019 im Hilton Munich Airport statt. Read more…