Nasse Wände, modriger Geruch: Die Ursachen für feuchte Keller können ganz unterschiedlich sein und sind für den Laien nicht immer leicht zu identifizieren. „Hat sich das Wasser erst einmal seinen Weg in die Mauern gebahnt, bildet sich als Folge oft Schimmel. Deshalb ist schnelles Handeln wichtig“, sagt Volker Gutzeit, TÜV Rheinland-Experte für Mikrobiologie, Hygiene und Gefahrstoffe. „Der Lebenszyklus von Bakterien und Schimmelpilzen beträgt etwa 14 Tage, ab dann vermehren sich die Mikroorganismen explosionsartig. Liegt die relative Luftfeuchtigkeit in diesem Zeitraum permanent über 60 Prozent, reicht das für die Entstehung der Mikroorganismen schon aus.“

Ursachen beheben und schnell trocknen

Sind defekte Rohrleitungen oder Bauschäden die Ursachen für feuchte Kellerwände oder -böden, ist die Sanierung meist mit einem erheblichen Aufwand verbunden. „Vor allem bei neueren Gebäuden ist es wichtig, wann der Schaden entstanden ist. Hier kann das Wasser in die Dämmschicht der Böden laufen, die es bei älteren Häusern so nicht gibt. Dann muss schnell reagiert werden“, so der Experte. „Ist die Dämmschicht schon von Schimmel befallen, kommt man um die teure Entfernung und den Wiederaufbau der Fußbodenkonstruktion meist nicht herum.“ Fehlt eine richtig gelegte Drainage, um den Wasserabfluss zu optimieren, wird die permanente Feuchtigkeit in den erdberührenden Wänden und Böden auch hier auf Dauer zu Schimmelbildung führen. Grundsätzlich gilt: Bei Schimmelbefall sollte die Gefährdungsbeurteilung durch einen Fachmann stattfinden. Denn ob gesundheitsgefährdende Schimmelpilze wachsen, kann niemand mit bloßem Auge erkennen.


Richtiges Verhalten kann Schimmelbildung vermeiden

Sind die Ursachen feuchter Kellerwände erkannt und behoben, kann die Neubildung von Schimmel durch einige einfache Verhaltensregeln vermieden werden. Nasse Wäsche sollte nach Möglichkeit nur im Heizungsraum getrocknet werden, da dort die Temperatur hoch genug ist, um entstehende Feuchtigkeit aufzunehmen und nach außen abzuführen. Kondensationswäschetrockner sollten auch nur in warmen Räumen aufgestellt werden. In kalten Kellerräumen eignen sich Ablufttrockner, aber nur dann, wenn die Abluft nach außen abgeführt wird. Warme Luft kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen als kalte. Aus diesem Grund sollte ein Keller auch nur dann durchgelüftet werden, wenn die Außentemperatur niedriger ist als die Innentemperatur. „Strömt warme Luft in den kalten Keller, steigt die relative Luftfeuchtigkeit und kondensiertes Wasser sammelt sich an Wänden, Decken und Böden“, erklärt Volker Gutzeit. Schnell zu erkennen ist dies durch Tropfenbildung an Kaltwasserleitungen.

Über TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit 145 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten über 20.000 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von knapp 2 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. Website: www.tuv.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
51105 Köln
Telefon: +49 (221) 806-2148
Telefax: +49 (221) 806-1567
http://www.tuv.com

Ansprechpartner:
Nicole Krzemien
Telefon: +49 (221) 806-4099
E-Mail: nicole.krzemien@de.tuv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Bautechnik

Bond-Domains für die Klebstofftechnik-Industrie

Der Begriff "bond" ist ein Schlüsselbegriff der Klebstofftechnik-Industrie. Firmen aus dieser Branche können jetzt ihren Firmennamen, ihre Marken und Produktnamen unter der Bond-Domain registrieren. Die Bond-Domain besitzt eine hohe Merkfähigkeit. Die große Merkfähigkeit einer Domain Read more…

Bautechnik

Goldbeck übergibt zwei Multi-User-Warehouses an NOSTA Logistics

Nach fünf Monaten Bauzeit hat die Goldbeck Nord GmbH Niederlassung Münster gestern in Ladbergen zwei Multi-User-Warehouses an den Eigentümer und Auftraggeber NOSTA Logistics GmbH übergeben. In feierlichem Rahmen eröffnete NOSTA zu diesem Anlass im Beisein Read more…

Bautechnik

Safety First!

Pilkington Optilam™ erfüllt vielfältige Sicherheitsanforderungen und ist hervorragend mit weiteren Gläsern der Pilkington-Produktpalette kombinierbar. Pilkington Optilam™ eignet sich daher optimal für verschiedene Anwendungen, bei denen Sicherheit und Verletzungsschutz eine besonders hohe Bedeutung haben. In vielen Read more…