.
  • Neue White-Label-Lösung für 100 Prozent Autarkie erweiterbar um Elektromobilität und Upselling-Apps
  • Schlüsselfertige Lösungen zur Prozess-, Energie- und Anlagenoptimierung für KMUs und Energieversorger
  • Interessant für eine Vielzahl von Unternehmen über Branchengrenzen hinweg
  • „Best Practice“-Beispiele und hochkarätig besetzte Podiumsdiskussionen rund um branchenübergreifende Geschäftsmodelle
  • Neues Dienstleistungspaket für die Entwicklung, Markteinführung und Skalierung

„Innovative Köpfe, elektrisierende Produktpräsentationen und lebhafte Diskussionen rund um digitale Energie, E-Mobilität und branchenübergreifende Geschäftsmodelle. Auf der E-World bringen wir erneut hochkarätige Vertreter aus unserem Partnernetzwerk zusammen“, bringt Kiwigrid-Geschäftsführer Tim Ulbricht den E-World-Auftritt der Kiwigrid GmbH auf den Punkt. Der Mix aus Themen und Formaten sowie die Vielfalt der Teilnehmer aus verschiedenen Rollen und Branchen wird die Besucher unseres Standes begeistern und zu neuen Ideen für Ihr Geschäft inspirieren“, so Ulbricht weiter.

Auf der vom 5. bis 7. Februar in Essen stattfindenden Messe E-world stellt Kiwigrid erneut Lösungen für die Energiewelt der Zukunft vor. Im Fokus stehen digitale Anwendungen für die Elektromobilität sowie das autarke Zuhause.


„Vom intelligenten Laden zu Hause und einer Lösung für 100 Prozent Autarkie bis hin zu intelligenten Ladelösungen für Unternehmen und Quartierslösungen – das Spektrum der Anwendungen verdeutlicht, dass sich auf der Kiwigrid-Plattform zahlreiche Geschäftsmodelle über Branchen und Kundensegmente hinweg realisieren lassen“, sagt Ulbricht. „Egal ob Energieversorger, Messstellenbetreiber, Wohnungswirtschaft, Energiecontractor, Smart-City-Dienstleister oder Bauunternehmen – Digitalisierung macht keinen Halt vor Branchengrenzen, genauso wenig wie unsere Lösungen.“

Ein Highlight ist die neue Lösung für 100 Prozent Autarkie. Auch die schlüsselfertigen Produkte für KMUs und Energieversorger zur Prozess-, Energie- und Anlagenoptimierung lassen sich vor Ort erleben. Ein Beispiel ist „connect enlight“, einer Berichtsplattform für alle Arten von dezentalen Energieanlagen. Ein anderes ist „bit.B“, einer Lösung für Prozess- und Energiemonitoring für KMUs.

Über die Produkte hinaus stellt Kiwigrid sein Dienstleistungspaket für Partner vor, mit dem die Entwicklung, Markteinführung und Skalierung neuer Geschäftsmodelle schneller, effizienter und erfolgreicher gelingt.

Der Kiwigrid-Messestand auf der E-World befindet sich in Halle 5 (Stand 5-320). Auch auf der Handelsblatt-Jahrestagung der Energiewirtschaft in Berlin ist Kiwigrid mit einem Stand vertreten.

Über die Kiwigrid GmbH

Die Softwarelösungen von Kiwigrid helfen Energieversorgern, Herstellern von Photovoltaikanlagen und Batteriespeichern, Automobilherstellern sowie Telekommunikationsunternehmen, das Potenzial dezentraler Energieressourcen und digitaler Technologien voll auszuschöpfen. Kiwigrids Lösungen optimieren die Nutzung solarer Energie, lassen Elektrofahrzeuge intelligent laden den Weg für Elektromobilität, erhöhen die Energieeffizienz von Unternehmen und stabilisieren Stromnetze. Die 2011 gegründete Kiwigrid GmbH beschäftigt heute über 160 Mitarbeiter aus verschiedenen Teilen der Welt. Seitdem hat sich das Unternehmen eine reichhaltige Expertise für Energie im Internet der Dinge und intelligentem Energiemanagement aufgebaut. Kiwigrid ist auf diesen Gebieten eines der führenden Technologieunternehmen der Welt und wurde im Februar 2018 erneut in die Liste der Global Cleantech 100 aufgenommen. AQTON SE, LG Electronics und innogy SE bilden als strategischen Gesellschaftern ein starkes Fundament. Weitere Informationen unter www.kiwigrid.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kiwigrid GmbH
Kleiststraße 10 a-c
01129 Dresden
Telefon: +49 (351) 847595-0
Telefax: +49 (351) 2820-5119
http://kiwigrid.com

Ansprechpartner:
Daniel Kühne
Head of Marketing
Telefon: +49 (351) 501950-121
E-Mail: daniel.kuehne@kiwigrid.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Nicht genug Leistung am Hausanschluss – ein guter Speicher kann’s richten

Es gibt viele Gründe einen Stromspeicher zu installieren: Eigenverbrauch der Photovoltaik steigern, maximale Unabhängigkeit vom Stromversorger, Stromversorgung bei Stromausfall, oder einfach nur CO2 vermeiden und das Klima schützen. Es gibt aber auch Gründe für die Read more…

Energie- / Umwelttechnik

BHKW eines Nahwärmeverbunds wird zum BHKW des Monats September gekürt

Im Rahmen der Energiewende spielen hocheffiziente KWK-Anlagen eine wichtige Rolle. Das BHKW-Infozentrum veröffentlicht jeden Monat das von der Fachzeitschrift „Energie&Management“ gekürte „BHKW des Monats“. BHKW des Monats September 2019 Die Stadtwerke Schwäbisch Hall bauen seit Read more…

Energie- / Umwelttechnik

materialrest24.de auf dem Digital-Gipfel 2019: „Handwerksbetriebe wollen keine digitale Abhängigkeit“

Digitale Plattformen bieten Chancen wie Risiken. Chancen, weil speziell kleine und mittelständische Unternehmen damit ohne großen Aufwand neue Zielgruppen erschließen können. Risiken, weil eine Abhängigkeit vom jeweiligen Plattformbetreiber und seiner Technologie droht. So lautet eines Read more…