Das Produktangebot von W&H umfasst „More than you expect“: Mit der Marke „W&H Med“ bietet das Unternehmen High-End-Lösungen für die Medizinbranche. Kunden profitieren vom umfassenden Know-how in den Bereichen Sterilisation und Chirurgie.

W&H-Produkte begeistern Anwender auf der ganzen Welt. Das einzigartige Know-how aus dem Dentalsektor setzt W&H nun auch gezielt in der Medizinbranche ein. Mit der Marke W&H Med launcht das Unternehmen sein neues Sterilisatoren- und Chirurgiegeräteproduktportfolio für den medizinischen Gebrauch in Krankenhäusern und Praxen. „Mit W&H Med wollen wir gezielt Absatzmärkte in der Medizinbranche erschließen“, erklärt W&H Geschäftsführer KommR DI Peter Malata. Damit profitieren ab sofort auch die Kunden der Medizinbranche von der hohen W&H- Qualität. Unter dem Motto „More than you expect“ unterstützt W&H Med medizinische Einrichtungen, den klinischen Alltag einfacher und effizienter zu gestalten, damit mehr Zeit für das Wesentliche bleibt: die Patienten.

W&H Med Produktreihe „More than you expect”


Sterilisation:

Die neue W&H Med-Produktreihe, die gezielt auf die Bedürfnisse unterschiedlicher Regionen ausgerichtet ist, umfasst die bewährten Sterilisatoren Lisa, Lina und MS sowie Lexa, der speziell für die Region Nordamerika konzipiert wurde. Das diversifizierte Portfolio bietet für jeden Anspruch das passende Gerät:

Lisa: Kurze Zykluszeiten, ein intuitives Bedienkonzept und ein umfassendes Rückverfolgbarkeitssystem sorgen für Effizienz und Sicherheit im Sterilisationsprozess des Typs B. Mit patentierter Eco Dry Technologie passt Lisa die Zykluszeit automatisch der Beladung an. Zusätzlich können im Schnellzyklus unverpackte Instrumente in nur 15 Minuten sterilisiert werden.

Lina: Der Typ B Sterilisator bietet ein Maximum an Flexibilität. Seine umfassende Kapazität ermöglicht das Sterilisieren und Trocknen von Ladungen mit bis zu 5 kg in nur 33 Minuten.

MS: Mit MS ist ein hoher Hygienestandard garantiert. Unterstützt wird dieser durch einen Trocknungsprozess bei geschlossener Tür in Kombination mit einem antibakteriellen Filter. Der Sterilisator bietet Zyklen für verpackte und unverpackte Instrumente.

Lexa: Speziell für den nordamerikanischen Markt entwickelt, passt sich Lexa den Anwenderbedürfnissen perfekt an: Die Zyklen können abhängig von der Beladung ausgewählt werden. Auch Lexa sorgt durch die Trocknung bei geschlossener Tür für einen hohen Hygienestandard.

Chirurgie:

Neben dem Produktspektrum für Sterilisation sorgt W&H mit seinem neuen Chirurgieangebot für mehr Effizienz in der klinischen Anwendung. Mit der Chirurgieeinheit „Amadeo“ bietet das Unternehmen perfekte Harmonie, höchste Sicherheitsstandards, Flexibilität und größtmöglichen Komfort. Amadeo überzeugt mit seinem intuitiven Bedienkonzept, das sich u. a. durch ein Multi-User-Management auszeichnet. Die Individualisierbarkeit der Spracheinstellung und die personalisierte Einstellung des Farbtouchscreens sind nur zwei der vielen Features. Ein innovatives Pumpensystem, die kabellose Fußsteuerung oder auch die Möglichkeit eines späteren Upgrades (Modulsystem) machen Amadeo zum perfekten Partner im chirurgischen Alltag.

Next stop: Arab Health 2019 in Dubai

Für großes Aufsehen sorgte das W&H Med-Produktportfolio auf der internationalen Leitmesse Medica in Düsseldorf im November 2018, wo die Marke erstmals einem breiten Fachpublikum präsentiert wurde. Nächster Stopp ist die Arab Health in Dubai, vom 28. bis 31. Januar 2019. Als weltweit anerkannte Plattform für Gesundheit und Medizin versammelt die Fachmesse Experten aus der ganzen Welt. Umfassender Einblick in das erweiterte Produktangebot ist dabei im W&H-Fokus. Am W&H-Messestand stehen interessierten Besuchern W&H-Mitarbeiter für Fachgespräche sowie exklusive Produktpräsentationen zur Verfügung.

Weitere Informationen zu den „W&H Med“-Produkten finden Sie unter https://med.wh.com/en_global/

Besuchen Sie uns auf der Arab Health in Dubai, 28. bis 31. Januar 2019, Halle 1 / Stand Z2 J 03

Verfolgen Sie den Launch der neuen W&H Med-Produkte auch auf Facebook @W&H Med und Instagram @whmedical.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

W&H Dentalwerk Bürmoos GmbH
Ignaz-Glaser-Str. 53
A5111 Bürmoos
Telefon: +43 (6274) 6236-0
Telefax: +43 (6274) 6236-55
http://www.wh.com

Ansprechpartner:
Susanne Kreuzhuber
Press and Public Releations
Telefon: +43 (6274) 6236-519
E-Mail: susanne.kreuzhuber@wh.com
Mag.Komm. Agnes Hufnagl
Corporate Communication Manager
Telefon: +43 (6274) 6236-285
Fax: +43 (6274) 6236-55
E-Mail: agnes.hufnagl@wh.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Medizintechnik

Aufgeschobene Investitionen führen in Photonikbranche zu Umsatzrückgängen

Viele Unternehmen der Photonikbranche sind Teil von komplexen Wertschöpfungsketten, deren Produkte in großen Branchen wie dem Maschinenbau, der Automobilindustrie oder dem Gesundheitswesen eingesetzt werden. Aufgeschobene Investitionen in diesen Bereichen führen zwangsläufig auch zu Umsatzrückgängen in Read more…

Medizintechnik

Geplanter SPECTARIS-Standard für Laborgerätekommunikation wird international

Am 25. Juni 2020 verkündete die OPC-Foundation im Rahmen ihrer Hauptversammlung die Gründung der Joint Working Group „LADS – Laboratory Agnostic Device Standard“, der neben der OPC-Foundation die Industrieverbände SPECTARIS und VDMA angehören. Die OPC-Foundation Read more…

Medizintechnik

Steharbeitsplatz-Matten: Einsatz in Gesundheitsberufen

Viele Gesundheitsberufe wie Mediziner, Angestellte in Apotheken und Physiotherapeuten verbringen oft Stunden ihres Arbeitstages im Stehen, um sich um unser Wohlbefinden zu kümmern. Dabei setzen sie sich einer hohen Belastung für den gesamten Muskel und Read more…