Das Finale des ADAC Supercross Cups fand traditionell mit der größten der drei Veranstaltungen am vergangenen Wochenende in Dortmund statt. Trotz enormem Pech können die Suzuki Piloten dennoch auf eine gute Supercross-Saison zurückblicken.

In der Königsklasse SX1 war US-Boy Cole Martinez (Team Castrol Power 1 Suzuki) als deutlicher Meisterschafts-Führer mit dem Ziel nach Dortmund gereist, den Titel klarzumachen. Am freitägigen Auftaktabend schaffte er mühelos den Sprung ins Finale, dass er bis zwei Runden vor Schluss souverän anführte. Nach einem Sturz konnte sich Martinez zwar noch eine gute dritte Position sichern, war darüber aber alles andere als glücklich. Samstag hatte der Amerikaner noch mehr Pech: Nach einem Sturz im Vorlauf musste er den Umweg über das Last-Chance-Rennen gehen und verpasste wegen eines Sturzes in der letzten Kurve den Einzug ins Finale. Machtlos musste er im Laufe des Abends vom Streckenrand zusehen, wie ihm Landsmann Tyler Bowers den Meistertitel abluchste. Sonntags führte er das Finale erneut lange an, ehe er mit Problemen drei Runden vor Schluss auf Position zehn zurückfiel. Ein Wochenende zum Vergessen für den sympathischen Martinez, der in der Gesamtwertung des SX Cups dennoch Platz drei belegt.

Besser lief es für seinen Teamkollegen Cédric Soubeyras. Der Franzose zeigte über das gesamte Wochenende eine konstant gute Leistung, verpasste das Podium an allen drei Tagen nur knapp und durfte sich am Ende über den dritten Rang in der Wochenendwertung „König von Dortmund“ freuen.


Charles Lefrancois (Team Twenty Suspension Suzuki), ebenfalls Franzose, landete in der Königs-Wertung direkt hinter Soubeyras. Durch seine Konstanz während der Supercross-Saison und zwei guten fünften Plätzen am Freitag und Samstag kletterte Lefrancois in der Meisterschaft sogar an Martinez vorbei auf Rang zwei.

Auch in der Klasse SX2 war regelmäßig eine gelbe RM-Z an der Spitze zu finden. Der Franzose Thomas Do (Sturm Racing) verpasste nach einem harten, aber unterhaltsamen Zweikampf mit Markenkollege Diogo Graca (Team Castrol Power 1 Suzuki) am Freitag als Vierter zwar knapp das Podium, stand nach Siegen am Samstag und Sonntag aber wieder ganz oben auf dem Treppchen. Die Wochenendwertung „Prinz von Dortmund“ verpasste Do denkbar knapp um einen einzigen Punkt. In der Meisterschaft des SX Cups belegen Do und Graca die Plätze drei und vier.

Eine grandiose Supercross Saison lieferte der jüngste Suzuki Pilot ab. Maximilian Werner (Team Waldmann), der am Samstag in Dortmund seinen 13. Geburtstag feierte, war in der SX3 Klasse Dauer-Gast auf dem Siegerpodest. Mit toller Leistung sicherte sich der RM85 Pilot Platz zwei in der Meisterschaft.

In der Klasse SX125, die am Freitag und Samstag startete, erreichte Andrea Bonifacio (stielergruppe.mx Johannes-Bikes Suzuki) an beiden Tagen als Zweiter das Podium.

Ergebnisse:
SX Cup SX1:
1. Ty­ler Bo­wers (USA, Kawasaki), 116 Punk­te
2. Charles Lefran­cois (FRA, Suzuki), 107
3. Co­le Mar­ti­nez (USA, Suzuki), 106

4. Do­mi­ni­que Thu­ry (GER, Husqvarna), 86
5. Va­len­tin Teil­let (FRA, KTM), 80

„König von Dortmund“:
1. Ty­ler Bo­wers (USA, Kawasaki), 72 Punk­te
2. Va­len­tin Teil­let (FRA, KTM), 62
3. Sou­bey­ras, Cédric (FRA, Suzuki), 49
4. Charles Lefran­cois (FRA, Suzuki), 47

5. Gre­go­ry Aran­da (FRA, Kawasaki), 43

SX Cup SX2:
1. Ju­li­en Le­beau (FRA, Husqvarna), 114 Punkte
2. Tom Koch (GER, KTM), 104
3. Tho­mas Do (FRA, Suzuki), 86
4. Dio­go Graca (POR, Suzuki), 77

5. An­t­ho­ny Bour­don (FRA, Husqvarna), 67

„Prinz von Dortmund“:
1. Ju­li­en Le­beau (FRA, Husqvarna), 69 Punk­te
2. Tho­mas Do (FRA, Suzuki), 68
3. An­t­ho­ny Bour­don (FRA, Husqvarna), 51
4. Dio­go Graca (POR, Suzuki), 50
5. Clément Bri­at­te (FRA, Kawasaki), 42

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SUZUKI Deutschland GMBH
Suzuki-Allee 7
64625 Bensheim
Telefon: +49 (6251) 5700-0
Telefax: +49 (6251) 5700-200
http://auto.suzuki.de

Ansprechpartner:
Marvin Eckert
Moto Lifestyle GmbH
Telefon: +49 (177) 744-5455
E-Mail: eckert@moto-lifestyle.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Agritechnica: Maßgeschneiderte Gleitlager für die Industrie

Die Agritechnica, eine der führenden Messen für Landtechnik, findet vom 10. bis 16. November in Hannover statt. In Halle 15 Stand E43 stellt die MS Motorservice Deutschland GmbH zusammen mit ihrem Schwesterunternehmen KS Gleitlager GmbH Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

„Professor Ferdinand Porsche“-Preis 2019 für digitales Spiegelersatzsystem

Der „Professor Ferdinand Porsche“-Preis der Technischen Universität Wien wurde im 41. Jahr seines Bestehens an Dr. Werner Lang (MEKRA Lang GmbH & Co. KG, Ergersheim) und Prof. Dr. Uwe Baake (Daimler AG, Stuttgart) verliehen. Sie Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Werkstatt-App von KYB Europe ab sofort mit neuen Funktionen

Der Fahrwerksspezialist KYB Europe hat eine neue Version seiner KYB Suspension Solutions App herausgegeben. Die kostenlose Werkstatt-App stellt nun auch technische Anleitungen für Arbeiten am Fahrwerk bereit – teileindividuell und detailliert. Werkstattmitarbeiter geben lediglich Fahrzeughersteller Read more…