Cinderella trägt Sneakers, Laternenmasten werben für ein nachhaltiges Pfandsystem – um die faire Produktion von Schuhen der Marke „Ethletic“ bekannt zu machen, entwickelten vier Studierende der International School of Management (ISM) aus Stuttgart kreative Ideen. Am Ende überzeugten sie die Jury beim BrandEx Fresh Award und gewannen in der Kategorie „Students“. Der Kreativwettbewerb für Live-Kommunikation fand zum ersten Mal anlässlich des International Festival of Brand Experience (BrandEx) in Dortmund statt. 

So sehen Sieger aus: Susanne Müller und Alena Knaebel nahmen bei der Preisverleihung für ihr Team den Award entgegen. Zusammen mit Leon Tallner und Simran Chandhok hatten die Studierenden ihre Kampagne „Join the Cycle“ ins Rennen gebracht und dürfen sich nun über den Hauptpreis freuen. Die Gruppe erstellte ein kanalübergreifendes Konzept, um das neue Ethletic-Pfandsystem bekannt zu machen: Ab 2022 sollen ausgediente Fair-Trade-Sneaker, die nachhaltig in Sri Lanka, Pakistan und Deutschland produziert wurden, zur Wiederverwertung an den Hersteller zurückgehen.

Auf verschiedenen Ebenen wollen die vier Stuttgarter aus dem Studiengang Tourism & Event Management für Aufmerksamkeit sorgen. Zusammengebundene Schuhpaare, die in verschiedenen Städten ähnlich dem „Shoefiti“ in der Straßenkunst ausgehangen werden, und eine interaktive App, die die Geschichte von Cinderella live aufgreift, weisen die Öffentlichkeit auf die Marke Ethletic und das neue Pfandsystem hin. Außerdem laden sie Interessierte zu Pop-Up Events und einem Festival ein. „Wir wollen mit dem Konzept möglichst großräumige Aufmerksamkeit erzeugen. Deshalb münden unsere Aktivitäten in einem großen Festival mit vielen Randevents, wo die nachhaltige Produktion vorgestellt und fürs Mitmachen geworben wird“, erklärt Susanne Müller aus dem ISM-Team.


Der übergeordnete BrandEx Award, initiiert von der Messe Dortmund, dem FAMAB Kommunikationsverband, dem Studieninstitut für Kommunikation und dem B2B-Magazin BlachReport, zeichnet erfolgsversprechende Konzepte für Markenerlebnisse aus. Für den kreativen Nachwuchs gibt es den BrandEx Fresh Award, der sich in diesem Jahr rund um „Ethletic“ dreht. Das Unternehmen aus Lübeck produziert seit einigen Jahren Sneakers aus Fairtrade-zertifizierter Bio-Baumwolle und unter fairen Arbeitsbedingungen. Die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz gefielen den ISM-Studenten auf Anhieb.

Alena Knaebel sagt dazu: „Ich kannte die Marke Ethletic vorher nicht, aber fand das Konzept sofort sehr spannend. Es passt zum aktuellen Trend eines nachhaltigeren Lebensstils und zeigt, dass es gar nicht schwer sein muss, gute Schuhe vegan, fair und nachhaltig herzustellen. Außerdem hat mir die Möglichkeit, das Unternehmen direkt an unseren Ideen teilhaben zu lassen, sehr gut gefallen. Ich bin gespannt, welche Punkte Ethletic am Ende aufgreift.“ Durch den Hauptpreis kann eins der Teammitglieder die nachhaltige Produktion sogar bald direkt vor Ort erleben. Leon Tallner fliegt, zusammen mit den Gewinnern anderer Kategorien, nach Sri Lanka und besucht eine Ethletic-Produktionsstätte.

Über die ISM International School of Management GmbH

Die International School of Management (ISM) zählt zu den führenden privaten Die International School of Management (ISM) zählt zu den führenden privaten Wirtschaftshochschulen in Deutschland. In den einschlägigen Hochschulrankings rangiert die ISM regelmäßig an vorderster Stelle.

Die ISM hat Standorte in Dortmund, Frankfurt/Main, München, Hamburg, Köln und Stuttgart. An der staatlich anerkannten, privaten Hochschule in gemeinnütziger Trägerschaft wird der Führungsnachwuchs für international orientierte Wirtschaftsunternehmen in kompakten, anwendungsbezogenen Studiengängen ausgebildet. Alle Studiengänge der ISM zeichnen sich durch Internationalität und hohe Lehrqualität aus. Projekte in Kleingruppen gehören ebenso zum Hochschulalltag wie integrierte Auslandssemester und -module an einer der über 180 Partneruniversitäten der ISM.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ISM International School of Management GmbH
Otto-Hahn-Str. 19
44227 Dortmund
Telefon: +49 (231) 975139-0
Telefax: +49 (231) 975139-39
http://www.ism.de

Ansprechpartner:
Maxie Strate
Head of Marketing & Sales
Telefon: +49 (231) 975139-31
Fax: +49 (231) 975139-39
E-Mail: presse@ism.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Gruseliges Stammtisch-Wissen

Wenn Scharen kleiner Hexen, Gespenster und Geister von Tür zu Tür ziehen, von den Bewohnern Süßigkeiten einfordern und sich als Schreckensgestalten verkleidete Erwachsene zur Motto-Party treffen, dann ist Halloween. Der Abend des 31. Oktober markiert Read more…

Ausbildung / Jobs

Ehrung der besten Gesellinnen und Gesellen in Südbaden

Mit einer Feierstunde ehrte die Handwerkskammer Freiburg am Freitag, 18. Oktober, die besten Junghandwerker Südbadens und ihre Ausbildungsbetriebe. 51 Gesellinnen und Gesellen, die dieses Jahr im Leistungswettbewerb „PLW – Profis leisten was“ den Sieg auf Read more…

Ausbildung / Jobs

Wettbewerb: Wie sieht die Landwirtschaft in 60 Jahren aus?

Wie wird in sechzig Jahren auf Feldern und in Ställen gearbeitet? Wird es dann noch Bauern geben, wie wir sie heute kennen? Und welche Aufgaben muss die Landwirtschaft der Zukunft übernehmen? Diese und weitere Fragen Read more…