Die seit Monaten anhaltenden Dieseldiskussionen führen in der Bevölkerung zu einer allgemeinen Verunsicherung. Umso wichtiger ist es vor allem für freie Werkstätten, den Sorgen der Autofahrer mit einer Qualitätsoffensive entgegenzuwirken. Die HJS Emission Technology GmbH gilt durch seine langjährige Erfahrung und Kompetenz im Bereich der Abgasnach-behandlung als zuverlässiger und innovativer Partner der Werkstätten. Durch das umfangreiche Portfolio an Reparaturlösungen bietet das Sauerländer Traditionsunternehmen das breiteste Sortiment am Markt, womit jeglicher Kundenanfrage nachgekommen wird.

Als direkter Zulieferer und Erstausrüster der Automobilindustrie profitiert HJS von einem Wissensvorsprung und bedient den Markt immer als erster mit neuen und innovativen Reparaturteillösungen im Bereich der Dieselrußpartikelfilter, Katalysatoren und Schalldämpfern. Jüngstes Beispiel ist das HJS Reparaturrohr Katalysator 83 00 8311 für die BMW 1er-Reihe. Eine Neuentwicklung, die wie alle HJS-Produkte eine hohe Passgenauigkeit garantiert und die höchsten Material- und Fertigungsstandards erfüllt. Die perfekt auf die Abgasanlage abgestimmten Flexteile entsprechen den höchsten Qualitätsansprüchen, garantieren eine maximale Lebensdauer und führen letztendlich zu zufriedenen Werkstattkunden. Dabei erfolgt die Auslieferung der hochwertigen Edelstahlprodukte fast immer inklusive der Montageteile. Um schnelle und reibungslose Reparaturen zu gewährleisten, bietet HJS seinen Werkstattkunden zudem bedarfsgerecht bestückte Montagetechnikpakete zu attraktiven Preisen an. Als zusätzlichen Service für die Werkstattmitarbeiter stellt HJS teilweise sogar eigens für diese Zwecke produzierte Montagevideos zur Verfügung. Diese sind abrufbar über ein QR-Code, der sich auf der Verpackung befindet.

 

 

Über die HJS Emission Technology GmbH & Co. KG

Als mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Menden/Sauerland steht die 1976 gegründete HJS Emission Technology GmbH & Co. KG für langjährige Erfahrung und Kompetenz im Bereich der Abgasnachbehandlung. Rund 450 Mitarbeiter entwickeln, fertigen und vermarkten modulare Systeme zur Reduzierung von Schadstoffemissionen. Die innovativen Umweltschutz-Technologien kommen sowohl in der Erstausrüstung als auch in der Nachrüstung bei Pkws, leichten bis schweren Nutzfahrzeugen sowie bei mobilen und stationären Anwendungen im Non-Road-Bereich zum Einsatz. Neben Systemen für Otto-Motoren bietet HJS heute vor allem Lösungen für Dieselmotoren an – insbesondere zur Minderung von Rußpartikeln und Stickoxiden. Mit umfangreichen Patentrechten für DPF® (Diesel-Partikelfilter) und SCRT® (Selective Catalytic Reduction Technology) setzt HJS national und weltweit Maßstäbe. Die neueste Entwicklung des Hauses ist das NOx-System, SCRT®TM mit aktivem Thermomanagement, welches bereits ebenfalls zum Patent angemeldet ist.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HJS Emission Technology GmbH & Co. KG
Dieselweg 12
58706 Menden
Telefon: +49 (2373) 987-0
Telefax: +49 (2373) 987-199
http://www.hjs.com

Ansprechpartner:
Annette Ritz
Telefon: +49 (2373) 987218
E-Mail: Annette.Ritz@hjs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Honda und Vattenfall planen flexible Energieverträge

. Absichtserklärung heute unterschrieben Aktives Management der Netznachfrage – Maximierung der Nutzung erneuerbarer Energien Einführung zeitgleich mit Honda e Honda hat heute die Zusammenarbeit mit Vattenfall, einem der führenden europäischen Energieversorger, bekannt gegeben. Ziel der Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Honda treibt Strategie mit neuen Zielen voran

. Alle Volumenmodelle in Europa bis 2022 elektrifiziert Einführung von sechs elektrifizierten Modellen in den nächsten 36 Monaten Kooperation mit Vattenfall – umweltfreundliche Energie für Nutzer von Elektrofahrzeugen Honda beschleunigt seine Elektrifizierungspläne für Europa mit Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Bärenstark und einfach zu bedienen – Batterieladegerät Flash CS120

Das bisher stärkste Ladegerät aus der Flash-Serie und damit eines der stärksten Batterielader auf dem Markt überhaupt ist jetzt im Sortiment Elparts erhältlich. Herth+Buss beobachtet ständig den Teilemarkt. Ein Rückschluss daraus ist der stetig wachsende Read more…