port und MENLOPARK vereinbaren eine weitreichende Zusammenarbeit für die Regionen Indien und Singapore. MENLPARK wird zukünftig Kunden in Indien und Singapore übernehmen und die Neukundengewinnung lokal forcieren. Gleichzeitig wird MENLOPARK den technischen Support für PORT Produkte und die Systemintegration für lokale Kunden übernehmen.

Dietmar R. Franke (CEO) port GmbH: Das Interesse von Unternehmen in Indien und Singapore an port´s Real Time Technologie hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Daher sind wir sind sehr froh, die lokalen Lücken in Indien und Singapore mit dieser Partnerschaft schließen zu können. MENLOPARK bietet uns das passende Know How und die lokale Präsenz an den Standorten in Indien und Singapore an.

Krishna Navuluri (COO) MENLOPARK: Die Erweiterung unseres Angebotes im Bereich der industrial Real Time Technologie ist für MENLOPARK ein wichtiger strategischer Schritt.  Jetzt bieten wir unseren Kunden in Indien und Singapore umfassendes Know How im Bereich der Feldbuskommunikation (PROFINET, EtherNetIP, EtherCAT, CANopen, POWERLINK) an. Zukünftig folgen Lösungen für TSN und OPC UA Applikationen. Mit der GOAL Technologie (Middleware) bietet PORT eine besonders umfassende wie auch attraktive Lösung für Multiprotokoll-Lösungen an.


Über MENLOPARK

Embedded Software Development Systems, Indien wurde 1994 gegründet und ist ein führender Anbieter von Software, Firmware und Hardware für eingebettete Systeme in Indien, APAC und den USA. Im Juni 2018 wurde Menlopark Technologies gegründet, um den Produktvertrieb von ESDS abzuwickeln. ESDS unterstützt alle seine Kunden weiterhin mit Engineering-Services und Schulungen zu Embedded-Produkten. Unser One-Stop-Service für die Entwicklung eingebetteter Systeme umfasst nicht nur RTOS, Compiler und Debugger, sondern auch verschiedene andere Services, wie Design-Automation, Software-Test-Automation. AUTOSAR und Infotainmentsysteme im Fahrzeug.

Über die port industrial automation GmbH

port gilt als einer der führenden Anbieter von Kommunikationstechnologien für CAN/CANopen. Seit 1990 ist port in Halle / Saale ansässig und etabliert sich port sehr erfolgreich im Bereich der Industrial Ethernet Technologie (PROFINET, EtherCAT, POWERLINK, EtherNet/IP). Neben Stacks, Tools, Schulungen und Integrationssupport bietet port kundenspezifische Soft- und Hardwareentwicklung, einschließlich der Fertigung von elektronischen Geräten und Systemen an.   

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

port industrial automation GmbH
Regensburger Str. 7b
06132 Halle
Telefon: +49 (345) 77755-0
Telefax: +49 (345) 77755-20
http://www.port.de

Ansprechpartner:
Dietmar R. Franke
CEO
Telefon: +49 (345) 77755-0
Fax: +49 (345) 77755-20
E-Mail: drf@port.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Kooperationen / Fusionen

Fura Gems erwirbt Lizenz im Herzen der Rubinproduktion von Mosambique

Fura Gems Inc. (TSXV: FURA; FRA: A2DP3J) hat die bereits angekündigte 100-prozentige Beteiligung an der Rubin-Prospektionslizenz Nr. 5572L im Distrikt Montepuez in der Provinz Cabo Delgado in Mosambik erfolgreich abgeschlossen. Diese Transaktion war bereits den Read more…

Kooperationen / Fusionen

RS Media Marketing Services GmbH im Schutzschirmverfahren gerettet – Altavia Deutschland GmbH übernimmt alle Anteile

Die RS Media Marketing Services GmbH aus Düsseldorf hat sich mit Hilfe eines Schutzschirmverfahrens saniert. Das Amtsgericht Düsseldorf hob das Verfahren am 01.10.2019 auf. Damit ist die Rettung des Unternehmens für die Erstellung von Digital- Read more…

Kooperationen / Fusionen

TechnologieZentrumDortmund tritt ISM-Kuratorium bei

Ab sofort engagiert sich Guido Baranowski, Vorsitzender der Geschäftsführung des TechnologieZentrumDortmund (TZDO), im Kuratorium der International School of Management (ISM). Baranowski wird potenzielle Start-ups, die an der ISM entstehen, mit seiner Expertise in den Bereichen Read more…