Bei der Kommissionierung im Lager geht es darum, die richtigen Produkte zusammenzustellen, und das möglichst schnell. Dabei ist die effektive Nutzung von Schmalgängen nicht nur dem Hochregalstapler vorbehalten, sondern auch durch Niederhubkommissioniergeräte ohne Zwangsführung sinnvoll möglich. Für die automatische Geschwindigkeitsregelung am Fahrzeug im Schmalgang bietet tbm hightech control den NoColl-Dome. Mit dem NoColl-Dome kann der komplette Verkehr im Lager geregelt werden, inklusive Fahrzeugstopp in definierten Situationen auch außerhalb der Ragelgänge.

Voraussetzungen, um ohne Personenschutz-Einrichtung normgerecht und vorschriftsmäßig zu handeln, sind die Einhaltung der DIN 15185-2, eine maximale Aushubhöhe des Stehpodestes von 1,2 m, die unverbaute Sicht des Fahrers in beide Fahrtrichtungen, eine maximale Geschwindigkeit im Schmalgang von 4 km/h und die automatische Geschwindigkeitsregelung innerhalb des Schmalgangs.

„Für die automatische Geschwindigkeitsregelung ist am Fahrzeug lediglich ein NoColl-Dome notwendig, der den Schmalgang automatisch erkennt und das Fahrzeug von seiner Maximalgeschwindigkeit auf max. 4 km/h verlangsamt bzw. auf schnelle Fahrt schaltet, wenn der Schmalgang verlassen wird“, erklärt Waldemar Marinitsch, BDSF-zertifizierter Sachverständiger und Entwicklungsleiter von tbm hightech control. Dafür werden die Schmalgänge im Deckenbereich am Ein- und Ausgang mit einem NoColl-Sensor ausgestattet, der sich bidirektional mit dem NoColl-Dome am Fahrzeug austauscht.


Neben dem Schmalgang ist die Geschwindigkeit strecken- oder bereichsweise auch für den übrigen Betriebsbereich automatisch regelbar, z. B. für das Anfahren diverser Gefahrbereiche, wie Tore, Kreuzungen, Kurven, Aufzüge usw.

NoColl-Dome für die Kommissionierung im Breitgang mit Begegnungsverkehr

In breiten Regalgängen wird immer Begegnungsverkehr angestrebt, denn ein Schubmaststapler muss die neue und die eingelagerte Ware nach Bedarf so umlagern, dass die Kommissionierer die Ware fortwährend vorfinden. Die Begegnung der Fahrzeuge führt in der Regel zu Platzproblemen nach ASRA1.8. Statt wie gefordert Freiräume links und rechts der Fahrzeuge zu schaffen, können Fahrzeuge mit der selbstüberwachten NoColl-Sensorik von tbm bei einer Begegnung und beim Überholen eines Kommissionierfahrzeuges auf 4 km/h verlangsamt und anschließend wieder beschleunigt werden.

„Das bedeutet, dass die Breitgänge gegenüber ASRA1.8 um 25 Prozent schmaler sein dürfen. Zudem ist die Sicherheit wesentlich höher als bei Einhaltung der Vorschrift.“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

tbm hightech control GmbH
Karl-Hammerschmidt-Str. 32
85609 Aschheim b. München
Telefon: +49 (89) 6700360
Telefax: +49 (89) 6379172
http://www.tbm.biz

Ansprechpartner:
Waldemar Marinitsch
Geschäftsleitung
Telefon: +49 (89) 670036-12
Fax: +49 (89) 63791-72
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Intralogistik

Premiere: Die Material Handling & Logistics Conference kommt nach Europa

Die Material Handling & Logistics Conference (MHLC) feiert am 8. und 9. März 2020 offiziell Premiere in Europa. Nach der erfolgreichen Kick-off-Veranstaltung im vergangenen Jahr eröffnet Dematic das unabhängige Netzwerktreffen in der Eventlocation Goldbergwerk in Read more…

Intralogistik

TÜV Rheinland bietet ab sofort Market Access Services für Uganda

TÜV Rheinland hat im Mai 2019 vom Uganda National Bureau of Standards (UNBS) die Akkreditierung nach dem ugandischen Zulassungssystem (PVoC) erhalten. Entsprechend kann TÜV Rheinland Konformitätszertifikate für Produkte ausstellen, die von unterschiedlichen Herkunftsländern nach Uganda Read more…

Intralogistik

DIGITEC GALAXUS baut auf VANDERLANDE

Das optimale Kundenerlebnis steht im Mittelpunkt des größten Onlinehändlers der Schweiz – Digitec Galaxus. Bei der Lieferung sind Zuverlässigkeit und Fehlerfreiheit oberstes Gebot. Deshalb baut das Unternehmen beim Ausbau seines Distributionszentrums auf die bewährte Technik Read more…