Die CEMA-Gruppe und die sysLogixx GmbH schließen sich zusammen und bauen zukunftsträchtige Geschäftsfelder rund um Managed Services, Cloud, E-Procurement, Client Services und IT-Security gemeinsam aus. Kunden profitieren von mehr Mitarbeitern und deren Wissen sowie bei der Lösungskompetenz hinsichtlich der digitalen Geschäftsmodelle E-Procurement, Cloud und Managed Services.

Die sysLogixx GmbH mit 50 Mitarbeitern an den Standorten Nürnberg und Hannover sowie einem Jahresumsatz von zuletzt 12 Millionen Euro verstärkt die CEMA-Gruppe. „Wir haben bei unseren Gesprächen in den vergangenen Monaten festgestellt, dass sysLogixx und CEMA sehr gut zusammenpassen. Wir bedienen ähnliche Geschäftsfelder und sind beide auf mittelständische Unternehmen und öffentliche Organisationen ausgerichtet. Noch wichtiger ist: Unsere DNA in Bezug auf Unternehmens- und Führungskultur ist dieselbe“, erklärt Thomas Steckenborn, Gründer und Vorstand der CEMA. Die Teams teilen Leistungsbereitschaft und Kundenorientierung und freuen sich auf die Zusammenarbeit. Eine weitere Übereinstimmung ist die Partnerschaft mit renommierten Herstellern wie Dell EMC, Microsoft, Sophos und VMware.

Neue Wachstumsperspektiven


Troy Rass, Gründer und Geschäftsführer von sysLogixx, betont: „Die CEMA-Gruppe mit ihren zentralen Services wie E-Procurement, Managed Services und Cloud eröffnet uns direkt neue Wachstumsperspektiven ohne selber investieren zu müssen. Unsere rund 1 000 Bestandskunden profitieren von einem deutlich größeren Service-Angebot und Lösungsportfolio. Gleichzeitig stärken wir mit diesem strategischen Schritt langfristig unsere Profitabilität und Wettbewerbskraft.“

Troy Rass ist überzeugt: „Gemeinsam mit der CEMA können wir mehr erreichen.“ So erhält sysLogixx Zugang zu Leistungen und Lösungen, die verstärkt vom Markt nachgefragt werden. Konkret sind dies digitale Beschaffung (E-Procurement), Service Desk mit einer 24/7-Bereitschaft, Managed Services und Cloud-Lösungen.

Die CEMA kann im Gegenzug die vorhandene Infrastruktur besser auslasten und die Marktposition stärken. Das Unternehmen betreut an zehn deutschen Standorten Kunden aus allen Branchen und bietet aus seinem IT-Service-Center in Mannheim vielfältige Cloud- und Managed Services (z.B. IaaS, PaaS, SaaS, Backup) sowie einen 24/7-Support nach ITIL an. Durch die Partnerschaft erhöht sich die Mitarbeiterzahl auf 260.

Unterstützt wurde der erfolgreiche Zusammenschluss von Peter Koch, IMAP M&A Consultants AG Mannheim, Dr. Claudia Pleßke, Rittershaus Mannheim und Stefan Mörtel MKM + Partner Nürnberg.

Über CEMA AG Spezialisten für Informationstechnologie

Die CEMA ist einer der führenden mittelständigen IT-Dienstleister in Deutschland 1990 als Netzwerkpioniere gestartet, hat sich die CEMA heute auf innovative und wirtschaftliche IT-Infrastrukturen spezialisiert. Virtuelle IT, Cloud und IT-Security gehören zu unseren Kernkompetenzen.

Mit 10 Standorten und einem IT-Service Center und gehört die CEMA heute zu den führenden mittelständischen IT-Systemhäusern in Deutschland. Unsere IT-Spezialisten bringen mehr als 2.000 Jahre IT-Erfahrung zum Einsatz und bilden ein bundesweites Know-how-Netzwerk.

CEMA-Spezialisten in Hamburg, Berlin, Hannover, Köln, Dortmund, Frankfurt, Mannheim, Stuttgart, Nürnberg, München bieten ein Leistungsportfolio von IT-Business Beratung bis hin zu Realisierung von IT-Projekten und Beschaffung von Hard- und Software. Davon profitieren unsere Kunden branchenübergreifend aus Mittelstand und Enterprise.

IT-Services schaffen geschäftsstrategische Freiräume Unser CEMA IT-Service Center erbringt darüber hinaus klassische Outtasking-Leistungen wie etwa Online-Backup-Service, Rechenzentrumsleistungen, Helpdesk oder 24/7 Support. So schafft das IT-Service Center Freiräume bei Ressourcenengpässen, hilft Zeit und Kosten zu sparen und bietet Umsetzungssicherheit durch erfahrene und zertifizierte IT-Spezialisten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CEMA AG Spezialisten für Informationstechnologie
Harrlachweg 5
68163 Mannheim
Telefon: +49 (621) 3398-0
Telefax: +49 (621) 3398-200
http://www.cema.de

Ansprechpartner:
Heike Link
CEMA
Telefon: +49 (6321) 9540161
E-Mail: hlink@cema.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

3M spendet 25.000 Euro an „Ärzte ohne Grenzen“

Wochenlang war die „Walking Challenge“ Gesprächsthema bei 3M: Das Unternehmen hatte seine Mitarbeiter in Europa, dem Mittleren Osten und in Afrika im Mai 2019 dazu aufgerufen, im Rahmen des „3M Gesundheitsmonats“ möglichst viel zu Fuß Read more…

Firmenintern

Sartorius unterzeichnet Vereinbarung zur Übernahme ausgewählter Geschäfte von Danaher Life Science

Geplante Transaktion umfasst das FortéBio-Geschäft zur markierungsfreien Analyse von Biomolekülen, Chromatographie-Systeme und -Gele sowie das SoloHill-Geschäft mit Microcarriern Ergänzung der starken Position von Sartorius in den beiden schnell wachsenden Segmenten Bioanalytik und Bioprozesstechnik Vereinbarung steht Read more…

Firmenintern

Bonner Spendenparlament tagt in der IHK

Das Bonner Spendenparlament hat heute auf Einladung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg im Sitzungssaal des IHK-Gebäudes am Bonner Talweg getagt. Bei der 22. Parlamentssitzung wurden über 30.000 Euro an neun Projekte vergeben. Bei der Read more…