Die Preisverleihung des 4. PackTheFuture Awards, der von den beiden Kunststoffverpackungsverbänden in Frankreich und Deutschland ELIPSO und IK organisiert wird, fand heute in Paris auf der Verpackungsmesse ALL4PACK statt.

Für die 4. Auflage des renommierten PackTheFuture Award wurden 48 Verpackungs-Innovationen von deutschen, französischen, italienischen, österreichischen und spanischen Unternehmen eingereicht, die von der Dynamik und Innovationskraft der Branche zeugen.

Die hohe Qualität der Einreichungen zeigt dabei, dass die Mitglieder von IK und ELIPSO bereits sehr erfolgreich auf dem Weg zu nachhaltigeren Kunststoffverpackungen unterwegs sind. Mit ihren vielfältigen Innovationen spiegeln sie die wachsende Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit für die europäische Kunststoffverpackungsindustrie wider. Die hohe Zahl der Einreichungen in der Kategorie Eco Design zeigt, dass das Thema Kreislaufwirtschaft in den Unternehmen verstärkt berücksichtigt wird.


Die Geschäftsführer von ELIPSO und IK, die mit der Qualität der Einreichungen ebenso wie mit der Vielfalt der Innovationen sehr zufrieden sind, wollen ihre Zusammenarbeit fortführen und kündigen bereits jetzt die fünfte Auflage des PackTheFuture Preises an. Die Preisverleihung wird im Rahmen der interpack im Mai 2020 in Düsseldorf stattfinden.

Über den PackTheFuture Award:

Gegründet im Jahr 2014 basiert der PackTheFuture Award auf einer Initiative von ELIPSO, Französischer Verband für Kunststoffverpackungen und flexible Verpackungen und IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. Der Verpackungspreis will das Innovationspotenzial von Kunststoffverpackungen in ganz Europa bekannter machen. Der französisch-deutsche Preis bietet ELIPSO- und IK-Mitgliedsunternehmen eine ideale Plattform, um die Nachhaltigkeit ihrer Verpackungslösungen zu bewerben. Der PackTheFuture Award ist ein von der renommierten World Packaging Organisation (WPO) anerkannter Wettbewerb, dessen Preisträger zur Teilnahme an den WorldStar Awards berechtigt sind. Die Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs sind damit auch für die WorldStar Awards 2019 qualifiziert.

Die Gewinner des Pack The Future Award 2018

Kategorie Ecodesign:

– GROUPE BARBIER (Frankreich) für «Low Fusion Film»
– HEINZ PLASTICS BÖHM GMBH (Deutschland) für «Recyclat-Verschluss»
– INCOPLAS (Frankreich) für «rPE-range»
– JOKEY PLASTIK WIPPERFÜRTH GMBH (Deutschland) für «Jokey Multi Pack 185»
– NORDFOLIEN GMBH (Deutschland) für « NorDiFill®-Eco »

Sonderpreis der Jury:

– ALPLA WERKE ALWIN LEHNER GMBH & CO KG (Österreich) für « World’s first recyclable shampoo bottle made of "beach plastic" »

Kategorie Produktschutz:

– RPC BRAMLAGE (Frankreich) für « DEFI 3 »
– OHLRO HARTSCHAUM GMBH (Deutschland) für « O-BOX H250 »

Kategorie Verbrauchernutzen:

– RPC Bender GmbH (Deutschland) für « Sportscap Secure Flip 1881 »
– BETAPACK (Frankreich) für « BOUCHON SNAP CLIC PELICAN »
– BERNHARDT Packaging & Process (Frankreich) für « STERI-LIQUID POUCH »

Kategorie Save Food:

– Olivo & Knauf Industries (Frankreich) für « BOX MAX 64 »

Über die Organisatoren des Awards:

ELIPSO repräsentiert die Hersteller von Kunststoff- und flexiblen Verpackungen in Frankreich, die mit 320 Unternehmen und 38.000 Beschäftigten einen jährlichen Gesamtumsatz von 8,1 Milliarden Euro erzielen. Diese Unternehmen liefern Verpackungen in sämtliche Industrie- und Handelsbranchen (Lebensmittel und Agrar, Kosmetik, Körperpflegemittel und Gesundheit, Reinigungsmittel, Chemie, Industrieprodukte, Bau und Logistik).

Über den IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V.

Die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e. V. vertritt als Branchenverband die Interessen der Hersteller von Kunststoffverpackungen und Folien in Deutschland und Europa. Die mittelständisch geprägte Branche hat über 90.000 Beschäftigte und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 14 Mrd. Euro. Kunststoffverpackungen haben aktuell einen Anteil von 44 Prozent am deutschen Verpackungsmarkt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V.
Kaiser-Friedrich-Promenade 43
61348 Bad Homburg v.d.H.
Telefon: +49 (6172) 926666
Telefax: +49 (6172) 926669
http://www.kunststoffverpackungen.de

Ansprechpartner:
Inga Kelkenberg
Kommunikation & Wirtschaft
Telefon: +49 (6172) 9266-30
Fax: +49 (6172) 9266-69
E-Mail: i.kelkenberg@kunststoffverpackungen.de
Christophe Morvan
ELIPSO
Telefon: +33 (1) 462202-27
E-Mail: c.morvan@elipso.org
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Steigtechnik zum Aktionspreis

Die betriebliche Steigtechnik hat ihren Herbst erreicht und es wird Zeit für etwas Neues? Dann lohnt sich jetzt der Gang in den Fachhandel: In der Aktion Malerherbst vom 1. Oktober bis zum 30. November bietet Read more…

Produktionstechnik

Basiswissen Kupfer in der Drahtfertigung

Mit einem neuen Thema beschließt das Kupferinstitut am 10. Dezember 2019 seinen diesjährigen Seminarkalender: Im Grundlagenseminar „Basiswissen Kupfer in der Drahtfertigung“ werden die Produktionsprozesse der Kupferdrahterzeugung und -verarbeitung von der Kathode bis zum Kupferlackdraht und Read more…

Produktionstechnik

Industrieroboter mit Lasersystem strukturiert große Flächen hochpräzise und nahtlos

Um die technische Funktion, Haptik und Optik von Werkstücken wie Interieur-Bauteilen im Automobilbau zu beeinflussen, werden große Flächen mit dem Laser strukturiert. Damit die Form gleichmäßig mit sich wiederholenden Mustern und Texturen versehen werden kann, Read more…