Dematic hat eine neue Software für die effektive Lagerverwaltung entwickelt. Dematic iQ InSights ist ein onsite oder cloudbasiertes Asset Performance Management (APM)-System, das Daten zur Auftragserfüllung und zum Anlagenleistungsmanagement intelligent miteinander vernetzt. Anschließend stellt die Software alle verwertbaren Informationen benutzerfreundlich in Form von Echtzeit- Analysen und -Visualisierungen und gegebenenfalls Warnungen bereit. Dadurch ist es möglich, datengesteuerte Entscheidungen zu treffen, um Störungen zu vermeiden  und die Nutzungsdauer der Anlagen sowie die Effizienz der gesamten Lagerlogistik zu optimieren.

„Dematic iQ InSights führt Auftragsabwicklung, Lagerbetrieb, -wartung und -analyse intelligent zusammen und ist damit ein Aushängeschild innerhalb der Dematic iQ-Softwarefamilie“, sagt Scott Wahl, Vizepräsident des Dematic Software Center of Excellence. Dabei vernetzt das System ganzheitlich die unternehmensweite Datenintelligenz über Lager- und Vertriebssysteme, Prozesse und Geräte hinweg.

Die Enterprise Asset Management (EAM)-Software kombiniert die Echtzeit-Betriebsdaten und stellt auf deren Basis funktionsübergreifenden Analysen über die Leistungsfähigkeit der Anlagen bereit. Dabei handelt sie nach den Prinzipien des Internet of Things (IoT) und der Industrie 4.0. „Durch die intelligente Vernetzung ermöglicht Dematic iQ InSights eine effizientere Lagerleistung bei gleichzeitiger Senkung der Gesamtbetriebskosten“, sagt Wahl.


Auf Basis des genauen Leistungsüberblicks können datenbasiert Prozesse angepasst werden. „So lassen sich beispielsweise das Instandhaltungs- und Wartungsmanagement proaktiv optimieren indem präventive Maßnahmen vorgeschlagen, zugeteilt und nachverfolgt werden. Die Nutzungsdauer der Anlagen lässt sich damit voll auszuschöpfen“, sagt Wahl. Darüber hinaus wird durch die Software auch die funktionsübergreifende Datenintelligenz verbessert. Mit dem ganzheitlichen und lagerübergreifenden Ansatz wird zudem eine umfassende Übersicht und Transparenz für Ausrüstung, Arbeitskräfte und Anlagen in einem einzigen System geschaffen.

Über die Dematic GmbH

Die Dematic Unternehmensgruppe ist ein führender Anbieter integrierter Automatisierungstechnik, Software und Dienstleistungen zur Optimierung der Supply Chain. Dematic beschäftigt mehr als 6.000 Logistik-Profis und betreibt Entwicklungszentren sowie Fertigungsstätten auf der ganzen Welt. Dematic ist ein Teil der KION Group und hat mehr als 6.000 integrierte Systeme für seinen Kundenstamm realisiert, der sich aus kleinen, mittleren und großen Unternehmen zahlreicher unterschiedlicher Branchen zusammensetzt.

Dematic, mit Hauptsitz in Atlanta (Georgia/USA), ist Mitglied der KION Group – einem weltweit führenden Anbieter von Gabelstaplern und Lagertechnik, damit verbundenen Dienstleistungen sowie Supply-Chain-Lösungen. In mehr als 100 Ländern optimiert die KION Group mit ihren Logistik-Lösungen den Material- und Informationsfluss in Fabriken, Lagerhäusern und Vertriebszentren. Der Konzern ist in Europa der größte Hersteller von Flurförderzeugen, weltweit die Nummer Zwei und zudem führender Anbieter von Automatisierungstechnologie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dematic GmbH
Martinsee Str. 1
63150 Heusenstamm
Telefon: +49 (172) 6598-590
http://www.dematic.com

Ansprechpartner:
Jessica Heinz
Director Marketing & Communications CE
Telefon: +49 (69) 583025-125
Fax: +49 (69) 8903-1840
E-Mail: jessica.heinz@dematic.com
Manuel Nakunst
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (251) 625561-14
E-Mail: nakunst@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Intralogistik

Intralogistik-Spezialist STILL empfängt Staatsrat Andreas Rieckhof

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Hamburger Unternehmens STILL besuchte Andreas Rieckhof, Staatsrat der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (Bereich Verkehr), heute das Werk des Intralogistik-Spezialisten in Billbrook. Dabei stand neben einer Werksbesichtigung ein ausführliches Read more…

Intralogistik

WITRON realisiert Omnichannel-Logistikzentrum für Axfood

WITRON realisiert in der Nähe von Stockholm das bis dato größte Einzelprojekt in seiner Firmengeschichte. Bis Ende 2023 nimmt der Parksteiner System-Integrator ein mehr als 100.000 m2 großes, hochautomatisiertes Logistikzentrum für den Lebensmitteleinzeländler Axfood in Read more…

Intralogistik

MHLC Europe 2020 gibt Impulse für neue Wege in der Intralogistik

Alle fünf Tage wird in der Logistik im Durchschnitt ein neues Start-up gegründet. Ihr Kernthema: die digitale Transformation der Branche, so das Ergebnis einer Analyse der internationalen Managementberatung Oliver Wyman. Denn obwohl die Digitalisierung bei Read more…