Schreibmaschine, Füller, Karteikarten, Hängeregister und Formulare mit Durchschlagpapier – das waren die üblichen Arbeitsmittel derjenigen, die vor 40 Jahren eine kaufmännische Ausbildung begannen. In der Zwischenzeit hat sich in der Arbeitswelt viel getan und der heutige Arbeitsalltag ist mit dem früheren kaum zu vergleichen. Umso schöner war es für die 16 Jubilare der Unternehmen Umicore und Saxonia, im Rahmen einer gemeinsamen Feier auf ihre 25- und 40-jährige Berufslaufbahn zurückzublicken und in Erinnerungen zu schwelgen.

Neun Kolleginnen und Kollegen feierten ihr 25-jähriges, sieben sogar ihr 40-jähriges Arbeitsjubiläum. Insgesamt zählt die Betriebszugehörigkeit aller Jubilare über 500 Jahre. Gemeinsam mit den Geschäftsleitungen beider Unternehmen, Betriebsräten und Familienangehörigen ließen die Jubilare im feierlichen Rahmen die letzten Jahrzehnte Revue passieren. Zahlreiche Fotos aus den 70er, 80er und 90er Jahren weckten bei den Mitarbeitern Erinnerungen und führten oftmals zu Heiterkeit.

"Dass hier heute ein halbes Jahrtausend an Wissen und Erfahrung versammelt ist, macht mich stolz", erklärte Dr. Bernhard Fuchs, Vorstand der Umicore AG & Co. KG. "Ohne unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wären wir heute nicht da, wo wird sind. Bei allem Wandel, den die Arbeitswelt mit sich bringt, freue ich mich sehr über dieses Zeichen der Beständigkeit. Ein großes Dankeschön an Sie für Ihren Beitrag zum Unternehmenserfolg", bedankte Fuchs sich bei den Jubilaren und überreichte ihnen als Anerkennung Umicore-Goldbarren.


Die beiden Unternehmen Umicore und Saxonia verbindet am Standort Hanau eine gemeinsame Geschichte, da Saxonia erst kürzlich einen Geschäftsbereich von Umicore übernommen hat. "Wir wollten den Jubilaren, die jahrzehntelang Kollegen waren, deshalb weiterhin die Möglichkeit geben, gemeinsam zu feiern. Das wurde von allen sehr gut angenommen und wir freuen uns, diese wichtigen Jubiläen in großer Runde zu würdigen", so Torsten Warwas, Geschäftsführer der Saxonia Technical Materials GmbH.

Über die Umicore AG & Co. KG

Umicore ist ein globaler Materialtechnologie- und Recyclingkonzern. Das Unternehmen fokussiert sich auf Anwendungsbereiche, in denen seine Kenntnisse in Werkstoffkunde, Chemie und Metallurgie einen wesentlichen Unterschied machen. Seine Aktivitäten sind in drei Geschäftsfeldern organisiert: Catalysis, Energy & Surface Technologies und Recycling. Jedes Geschäftsfeld ist in marktorientierte Geschäftsbereiche untergliedert, die Werkstoffe und Lösungen bieten, die an der Spitze neuester technologischer Entwicklungen stehen und für das tägliche Leben unverzichtbar sind.

Umicores Strategie fokussiert sich auf Materialien für saubere Mobilität und Recycling mit dem Ziel nachhaltiger Wertschöpfung. Dabei besteht der Anspruch, Werkstoffe auf eine Weise zu entwickeln, zu produzieren und zu recyceln, die dem Leitbild des Unternehmens gerecht wird: "Materials for a better life" ("Werkstoffe für ein besseres Leben").

Umicores Produktions-, Vertriebs, sowie Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten sind auf der ganzen Welt angesiedelt, um den weltweiten Kundenstamm optimal zu betreuen. Im ersten Halbjahr 2018 erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von € 6,4 Milliarden (€ 1,7 Milliarden ohne Edelmetalle). Zurzeit beschäftigt er 9.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Weitere Informationen finden Sie unter www.umicore.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Umicore AG & Co. KG
Rodenbacher Chaussee 4
63457 Hanau
Telefon: +49 (6181) 59-02
Telefax: +49 (6181) 59-6670
http://www.de.umicore.com

Ansprechpartner:
Vanessa Eisenhofer
Sachbearbeiterin Kommunikation
Telefon: +49 (6181) 59-6221
Fax: +49 (6181) 59-76221
E-Mail: vanessa.eisenhofer@eu.umicore.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

CONET-Spendenwettbewerb 2019: Vereine und Initiativen können sich um insgesamt 10.000 Euro bewerben

Das Hennefer IT-Beratungshaus CONET lädt ab heute wieder gesellschaftlich engagierte Organisationen, Vereine und Initiativen aus der Region um Hennef und aus dem gesamten Rhein-Sieg-Kreis ein, sich für eine Beteiligung am CONET-Spendenwettbewerb 2019 zu bewerben. Die Read more…

Firmenintern

Deutschlands beste Jobs mit Zukunft

Für viele Menschen ist die Sicherheit des Arbeitsplatzes das wichtigste Merkmal für die Annahme einer Stelle. In diesem Zusammenhang wurde auch in diesem Jahr von der Zeitschrift Focus Money deutschlandweit untersucht, bei welchen Unternehmen Beschäftigte Read more…

Firmenintern

Familienunternehmen empfängt Führungskräfte

Mehr als dreißig jüngere Führungskräfte aus der Region besuchten den Hauptsitz der Firma Remmers in Löningen, um sich über das Unternehmen und seine Arbeitsprozesse zu informieren. Begrüßt wurden die Wirtschaftsjunioren der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer Read more…