Der Notlichtspezialist Inotec Sicherheitstechnik  hat am 23. Oktober am Hauptsitz in Ense bei Soest vor etwa 40 geladenen Gästen das „Cube – Forum für Evakuierung“ eröffnet. In dem für rund drei Millionen Euro neu erbauten zweistöckigen Büro- und Präsentationsgebäude mit umfangreicher sicherheitstechnischer Ausstattung können durch die Simulation von Rauch und Brand verschiedene Evakuierungsszenarien realitätsnah dargestellt und aktiv erlebt werden. Dadurch lässt sich die Wirksamkeit der Not- und Sicherheitsbeleuchtung sowie anderer anlagentechnischer Brandschutzmaßnahmen unter realistischen Bedingungen überprüfen und optimieren.  

Sicherheitstechnik komplett

Die sicherheitstechnische Ausstattung des Cube umfasst neben mehreren Varianten der Not- und Sicherheitsbeleuchtung auch eine Brandmeldeanlage, eine Sprachalarmierungsanlage, ein Zutrittsmanagementsystem sowie eine leistungsfähige Lüftungsanlage zur Ver- und Entrauchung einzelner Bereiche. Über eine interaktive Gebäudesteuerung können verschiedene realistische Evakuierungsszenarien ausgewählt werden. Der Cube soll zukünftig auch für wissenschaftliche Zwecke genutzt werden. Ein mehr als 60 m² großer Raum im ersten Stock erlaubt den Aufbau wissenschaftlicher Versuchseinrichtungen. Im Hörsaal des Cube werden darüber hinaus regelmäßig Seminare zu Fach- und aktuellen Branchenthemen durchgeführt, auch gemeinsam mit Partnerunternehmen der Inotec Sicherheitstechnik.


In Deutschland einzigartig

„Mit der Eröffnung des in Deutschland einzigartigen Cube unterstreicht Inotec Sicherheitstechnik seine Rolle als einer der Innovationsführer der Not- und Sicherheitsbeleuchtung“, meint Geschäftsführer Michael Langerbein. Das Unternehmen gäbe der gesamten Sicherheitsbranche seit seiner Gründung im Jahr 1995 regelmäßig zukunftsweisende Impulse, beispielsweise durch die Einführung der Joker-Technologie, des dezentralen Anlagenkonzeptes sowie durch die Möglichkeiten der neuen Fusion-Systeme. „Innovative mittelständische Unternehmen wie die Inotec Sicherheitstechnik sind das Rückgrat der Wirtschaft im Kreis Soest“, hob Hubert Wegener, Bürgermeister der Gemeinde Ense, bei der Eröffnung des Cube die regionale Bedeutung des Unternehmens hervor.

Selbstrettung verbessern

„Im Cube können Fachleute gewerkeübergreifend über Fragen der Gebäudeevakuierung diskutieren. Das Forum leistet einen bedeutenden Beitrag, Defizite bei der Realisierung von Sicherheitssystemen aufzudecken und wissenschaftlich fundierte Lösungsvorschläge zur Diskussion zu stellen“, ist Cube-Projektleiter Ulrich Höfer überzeugt. Auch mache es die Grenzen der normkonformen Fluchtwegkennzeichnung erlebbar und zeige Möglichkeiten auf, die Selbstrettung von Menschen im Gefahrenfall als oberstes Schutzziel zu verbessern.

Weitere Informationen:

www.inotec-licht.de

Über die INOTEC Sicherheitstechnik GmbH

Die INOTEC Sicherheitstechnik GmbH gehört zu den führenden Herstellern in der Not- und Sicherheitsbeleuchtung. Moderne, innovative und qualitativ hochwertige Produkte „Made in Germany“ setzen weltweit neue Standards, wie z. B. dezentrale Notlichtsysteme CLS 24, Zentralbatterieanlagen mit JOKER-Technik und das dynamische Fluchtwegleitsystem D.E.R. .

Die INOTEC Sicherheitstechnik GmbH ist ein innovatives mittelständisches Unternehmen im westfälischen Ense-Höingen mit eigener Entwicklung, Konstruktion, Fertigung sowie einem nationalen und internationalen Vertrieb. Ein kompetentes Team aus flexiblen und engagierten Mitarbeitern sorgt für eine zuverlässige Betreuung rund um alle Fragen zu Produkten, Planung, Service und Vorschriften.

Die INOTEC Sicherheitstechnik GmbH hat sich seit Ihrer Gründung 1995 zu einem global agierenden Unternehmen mit über 250 Mitarbeitern entwickelt. Weitere Stellen wurden bei den zahlreichen Partnern innerhalb Europas und Middle East geschaffen. Die modernen Produktions-, Lager- und Verwaltungsflächen am Standort Deutschland sind auf rund 13.000m² angewachsen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

INOTEC Sicherheitstechnik GmbH
Am Buschgarten 17
59469 Ense
Telefon: +49 (2938) 9730-0
Telefax: +49 (2938) 9730-29
http://www.inotec-licht.de

Ansprechpartner:
Stefan Blankenagel
Leiter Produktmanagement/Marketing
Telefon: +49 (2938) 973058
E-Mail: stefan.blankenagel@inotec-licht.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

Effizient und agil kommunizieren

Freuen Sie sich auch auf Ihr nächstes Meeting? Die Team-Besprechung gilt unter Führungskräften als Zeitfresser Nummer eins: Meetings dauern zu lange und bringen zu wenig Ergebnisse. Dagegen gibt es Mittel: Mit klaren Regeln und den Read more…

Allgemein

Nur die 10 zählt: Mit dem Netpromoter-Score in Zeiten von Ungewissheit Wachstum generieren

Der zentrale Erfolgsfaktor nahezu jedes Unternehmens ist die Kundenorientierung. Die subjektiv wahrgenommene Qualität von Produkten und Dienstleistungen hat einen entscheidenden Einfluss darauf, ob ein Interessent zum Kunden wird oder nicht. Der Net Promoter Score ist Read more…

Allgemein

Business Reloaded: Überzeugende Kundenlösungen zur konsequenten Digitalisierung von Unternehmen

Unternehmen erfahren beim DSAG Jahreskongress am Stand von Scheer wie sich SAP S/4HANA und SAP C/4HANA nahtlos ergänzen und so Kundenbeziehungen vom Erstkontakt bis zur Service-Abwicklung optimiert werden. Mit den integrierten Cloud-Lösungen der SAP C/4HANA-Suite Read more…