TÜV Rheinland investiert in einen neuen Hauptstandort in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul. Der weltweit tätige Prüfdienstleister hat mit der Investition im Stadtteil Yeongdeungpo-gu die Nutzfläche auf mehr als 5.000 Quadratmeter verdoppelt, hochmoderne Labore errichtet und schafft Raum für deutlich mehr Arbeitsplätze als bisher. „Für uns als der internationalste TÜV ist Südkorea seit mehr als 30 Jahren ein wichtiger Standort”, so Dr. Michael Fübi, der Vorstandsvorsitzende von TÜV Rheinland, bei Eröffnung der neuen Zentrale. „Wir rechnen mit weiterhin sehr guten Perspektiven für die innovativen koreanischen Unternehmen, von denen viele zu unseren Kunden zählen. Allein 2017 ist die Wirtschaft in Korea erneut um mehr als 3 Prozent gewachsen.“

Erste ausländische Zertifizierungsstelle in Südkorea

TÜV Rheinland war 1987 die erste ausländische Zertifizierungsstelle in Südkorea und beschäftigt heute rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dem Land. „In den kommenden drei bis vier Jahren wollen wir noch einmal bis zu 50 neue Experten für uns gewinnen und so unsere bereits gute Position im koreanischen Markt weiter stärken“, sagt Carsten Lienemann, Geschäftsführer von TÜV Rheinland in Korea.


Ein Schwerpunkt der Tätigkeit sind Produktprüfungen in den zahlreichen Laboren in den Städten Seoul, Gyeongsan und Changwon. So prüft TÜV Rheinland in Korea beispielsweise Drahtlostechnologien wie Bluetooth und Wi-Fi, die Sicherheit von elektrischen und elektronischen Geräten, LED-Technologien, Solarmodule sowie Klimaanlagen. Weitere Tätigkeitsfelder sind Energieeffizienzprüfungen, Prüfungen in Industrieanlagen und für den Automobilexport im Rahmen der Fahrzeugtypgenehmigung sowie die Zertifizierung von Managementsystemen nach international anerkannten Normen. Stark nachgefragt sind zudem Leistungen rund um den weltweiten Marktzugang von Produkten. Zu den mehr als 8.000 Kunden von TÜV Rheinland in Südkorea zählen Großkonzerne wie LG, Samsung und Hyundai, aber auch viele kleine und mittlere Unternehmen.

Über TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit 145 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten über 20.000 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von knapp 2 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. Website: www.tuv.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
51105 Köln
Telefon: +49 (221) 806-2148
Telefax: +49 (221) 806-1567
http://www.tuv.com

Ansprechpartner:
Jörg Meyer zu Altenschildesche
Stellvertretender Konzernsprecher
Telefon: +49 (221) 806-2255
Fax: +49 (221) 806-1567
E-Mail: joerg.meyer@de.tuv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

3D-Modelle für den 3D-Drucker erstellen

Ein 3D-Drucker ist in der Lage mit Hilfe eines PCs und eines 3D-Modells reale Objekte zu erzeugen. Dabei kann ein gutes 3D-Modell auch mit einer kostenlosen CAD-Freeware erstellt werden.   Meist wird ein 3D-Drucker für Read more…

Allgemein

Partnerschaft von Signify und sixData ermöglicht höhere Servicequalität für Kommunen

Signify, Weltmarktführer für Licht- und Beleuchtungslösungen und sixData, führender Anbieter im Bereich der Software für Straßenbeleuchtung, haben heute eine strategische Partnerschaft angekündigt. Kommunale Endkunden und Stadtwerke wünschen sich bei der Auswahl ihrer IT-Softwareumgebung für Beleuchtungsinfrastruktur Read more…

Allgemein

ASSA ABLOY mit funktionalen Türlösungen auf der BAU 2019

Auch 2019 ist die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH wieder auf der BAU in München vertreten – der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme. Vom 14. bis 19. Januar präsentiert der Hersteller komplette Lösungen für Funktionstüren Read more…