HSM Ballenpressen verringern das Volumen von Wertstoffen um bis zu 95 % und erzeugen mit den sortenreinen Ballen einen Sekundärrohstoff, der sich wieder in den Recyclingkreislauf eingliedert. Positiver Nebeneffekt: Die Ballen besitzen ab einem bestimmten Gewicht erheblichen Marktwert.

Die HSM V-Press Baureihe verbindet den Qualitätsanspruch von HSM mit hoher Rentabilität. Ihre Leistung und Langlebigkeit machen sie zur wirtschaftlichen Entsorgungslösung: Die HSM V-Press reduziert Kosten bei der meist unterschätzten Kostenstelle „Abfallbeseitigung“. Eine absolute Neuheit ist die HSM V-Press 860 plus B mit Schiebetüre und Handrad-Türverschluss. Dank der breiten Einfüllöffnung von 1500 mm produziert sie besonders große, hochverdichtete Ballen aus Kartonage oder Folie, die ohne weiteres Umpressen vermarktungsfähig sind. Mit einer Presskraft von 594 kN und der geräuscharmen und energiesparenden Eilgang-Technologie ist sie die wirtschaftliche und umweltgerechte Lösung für viele Entsorgungsaufgaben. Dank des speziellen HSM TCS (TorsionControlSystem) wird die Neigung der Pressplatte in alle Richtungen kontinuierlich überwacht. Das verhindert einseitige Belastungen, optimiert den Pressvorgang und sorgt so für eine lange Lebensdauer sowie eine hohe Prozessgewährleistung. Gesteuert und bedient wird die Maschine anhand einer modernen Mikroprozessor-Steuerung und einer komfortablen Folientastatur mit grafikfähigem Textdisplay, das den jeweiligen Ist-Zustand der Maschine anzeigt. Die Ballen, mit den maximalen Abmessungen 1200 x 780 x 1500 Millimeter, erreichen ein materialabhängiges Gewicht von bis zu 550 Kilogramm und werden von einer 4-fachen Drahtumreifung zusammengehalten.

Über die HSM GmbH + Co. KG

HSM wurde 1971 von Hermann Schwelling gegründet. An drei Standorten in Deutschland in Salem, Frickingen und Reichenbach entwickelt, produziert und vertreibt HSM Aktenvernichter, Ballenpressen und PET-Lösungen. Die Qualität „Made in Germany“ hat HSM weltweit zu einem der führenden Anbieter gemacht. Neben den Produktionswerken in Deutschland hat HSM Tochtergesellschaften in den USA, England, Frankreich, Polen und Spanien. In einem weltumspannenden Vertriebsnetz kooperieren die HSM Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Vertriebs- und Servicestützpunkten in über 100 Ländern.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HSM GmbH + Co. KG
Austraße 1-9
88699 Frickingen
Telefon: +49 (7554) 2100-0
Telefax: +49 (7554) 2100-160
http://www.hsm.eu

Ansprechpartner:
Stefanie Keller
Public Relations
Telefon: +49 (7554) 2100-421
Fax: +49 (7554) 2100-280
E-Mail: stefanie.keller@hsm.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Holzgas-Workshop auf dem 19. Fachkongress Holzenergie am 25./26. September 2019 in Würzburg

Die Holzgastechnologie steht für Klimaschutz in allen Leistungssegmenten: Ob Systeme ab 9 kW auf einem Biobauernhof, 180 kW-Anlagen für Sägewerksbetreiber oder mehrere Megawatt installierter elektrischer Leistung für Prozesswärme-Anwendungen – die qualifizierte Branche bedient sehr unterschiedliche Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Mit neuer Heizung Energie und CO2 einsparen

Jetzt im Spätsommer haben Heizungsmodernisierungen Hochkonjunktur – noch vor der kalten Jahreszeit sollten veraltete Systeme ausgetauscht und erneuert werden, damit die Wärmeversorgung im Winter sicher ist. Doch welche Heizungsanlage ist die richtige für das Zuhause? Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Region setzt weiterhin auf zukunftsweisenden Energieträger Wasserstoff

H2-Förderung der EU geht nicht in die Metropolregion Rhein-Neckar Region setzt weiter voll auf Wasserstoff als Energieträger der Zukunft Studie unterstreicht großes Potenzial für die Region Die Europäische Union (EU) hat Anfang August bekannt gegeben, Read more…