SOLID67 sind die neuen kompakten I/O-Module von Murrelektronik. Sie machen Installationen im Feld einfacher und sind besonders attraktiv für Anwendungen mit IO-Link-Sensoren und -Aktoren. Sie stellen gleich acht IO-Link-Steckplätze in unmittelbarer Prozessnähe zur Verfügung, binden aber auch klassische IOs hervorragend in das System mit ein.

Durch das vollvergossene Metallgehäuse und beeindruckende Schwing-Schock- Werte (15 und 5 G) sind die Module bereit für den Einsatz in rauer industrieller Umgebung – und das in einem Temperaturbereich von -20 bis +70 °C. Das öffnet die Tür in zahlreiche Applikationen. Umfangreiche Diagnosemöglichkeiten am Modul, über die Steuerung und über einen integrierten Webserver machen die Fehlersuche zu einer einfachen Übung.

  • Lagerhaltung vereinfachen
    „Unsere SOLID67-Feldbusmodule sind multiprotokollfähig. Das bedeutet, sie unterstützen PROFINET und Ethernet/IP in einem Modul. Das ist eine bemerkenswerte Lösung und ermöglicht unseren Kunden ganz konkrete Vorteile: Um vom einen auf das andere Protokoll zu wechseln, müssen sie nur einen Drehschalter am Gerät umlegen. Und weil durch diese Funktionalität weniger unterschiedliche Module vorgehalten werden müssen, vereinfacht das auch die Lagerhaltung. Das trägt natürlich auch zur Kostenreduzierung bei.“
    Michael Greiner, Produktmanager bei Murrelektronik
  • Alle Steckplätze nutzen
    Die Steckplätze (Pin 4) der IO-Link-Master-Module sind multifunktional ausgelegt; sie können für IO-Link-Sensoren und -Aktoren genutzt werden, zusätzlich aber auch als klassischer Ein- oder Ausgang parametriert werden. Mit nur einem Modul können Signale unterschiedlichster Art eingesammelt werden.
  • Installationszeiten verkürzen
    Die kompakten M12-Powerleitungen (L-coded) sind besonders strombelastbar, sie übertragen bis zu 16 A. Die Stromversorgung kann über mehrere Module weitergeschleift werden. Das vereinfacht die Installation und reduziert die Kabelwege. Die PI (Nutzerorganisation für Profibus und ProfiNet) sieht den L-codierten M12 als künftigen Standard für Powersteckverbinder.
  • Platzbedarf minimieren
    Mit einer Baubreite von nur 30 Millimetern eignen sich die schmalen IO-Link-Varianten von SOLID67 für den Einbau in Installationen mit begrenztem Platzangebot. Module können in unmittelbarer Prozessnähe angebracht und Sensoren sowie Aktoren mit kürzesten Verbindungsleitungen angeschlossen werden.
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Murrelektronik GmbH
Falkenstraße 3
71570 Oppenweiler
Telefon: +49 (7191) 47-0
Telefax: +49 (7191) 47-491000
http://www.murrelektronik.com


Ansprechpartner:
MacKenzie Regorsek
Corporate Marketing
Telefon: +49 (7191) 47-4318
Fax: +49 (151) 438544-70
E-Mail: Mackenzie.Regorsek@murrelektronik.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kategorien: Elektrotechnik

Zusammenhängende Posts

Elektrotechnik

Quarz-Serie DST1610 für Sensorik im IoT

Seit vielen Jahren ist CompoTEK ein zuverlässiger und versierter Spezialist für Quarze, TCXOs und weitere Taktgeber jeder Art. Mit dem DST1610 bietet unser langjähriger Partner KDS eine hervorragende Taktquelle für 32,768kHz im 1,6x1mm Metalldeckel-Gehäuse mit Read more…

Elektrotechnik

BMZ Gruppe entwickelt Batterielösungen für finnisches High-Tech Start-Up im Bereich E-Bike Drive Systems

Die BMZ Gruppe, führender Hersteller von herstellerunabhängigen E-Bike Li-Ionen Akkus startet ab sofort eine Kooperation mit dem finnischen Start-Up REVONTE. Das Unternehmen wurde 2018 von Antero Jalkanen gegründet und ist Hersteller eines neuen E-Bike Antriebssystems Read more…

Elektrotechnik

Bewegungssensor mit voreingestellten Funktionalitäten

Mit einem kompakten, vielseitig einsetzbaren 3-Achsen-Beschleunigungssensor erweitert Würth Elektronik sein Sensorenprogramm. Der nur 2,0 × 2,0 × 0,7 mm große, im LGA-Package angebotene Sensor WSEN-ITDS nutzt ein MEMS-basiertes, kapazitives Messprinzip. Dank eines integrierten Temperatursensors gibt Read more…