Steinmeyer Mechatronik, Spezialist für Positioniersysteme aus Dresden, bietet seinen universell einsetzbaren Kreuztisch KT310 für die Prüf- und Messtechnik jetzt optional auch mit einem mittig liegenden Glasmaßstab an. In dieser Variante erreicht der KT310 noch höhere Werte bei Wiederhol- und Messgenauigkeit.

Der KT310 überzeugt mit sehr guten Ablaufwerten. Dabei sorgt die Verwendung geläppter Kreuzrollenführungen für minimale Restwelligkeit. Dank seines Antriebs mit Kugelgewindetrieb besitzt der Kreuztisch eine hohe Steifigkeit und ist unempfindlich gegen störende äußere Einflüsse wie beispielsweise Schwingungen aus der Umgebung.

Als mögliche Antriebe können Schrittmotoren oder Gleichstrommotoren mit dem KT310 kombiniert werden. Zur Einbindung in bestehende Gerätearchitekturen ist ein Controller mit schnellem CAN-Bus oder anderen Schnittstellen verfügbar.


Der Kreuztisch KT310 ist mit seinem Verfahrweg von 200 x 200 mm, einer Wiederholgenauigkeit von +-0,5 mm und einer Genauigkeit von +-3 mm eine ideale Lösung für zahlreiche Positionieraufgaben in der Qualitätssicherung, beispielsweise in Mikroskopen oder bei Oberflächenmessungen mit Auflösungen im Mikrometerbereich und darunter. Die empfohlene Last für Präzisionsanwendungen beträgt 5 kg.

Der KT310 steht beispielhaft für die hohe Entwicklungskompetenz von Steinmeyer Mechatronik im Bereich Prüf- und Messtechnik. Für die branchenspezifisch hohen Ansprüche an Präzision und Genauigkeit entwickelt das Dresdner Unternehmen speziell entwickelte Positionierlösungen, die sich durch perfekte Ebenheit, kleinste Toleranzen für Nicken und Gieren sowie ein gleichmäßiges Ablaufverhalten auszeichnen.

Über die Steinmeyer Mechatronik GmbH

Steinmeyer Mechatronik ist Teil der weltweit agierenden Steinmeyer Gruppe. Als Kompetenzzentrum für Positionierlösungen, mechatronische Systeme und optische Komponenten bietet die inhabergeführte GmbH innovative Produkte und kundenspezifische Lösungen für individuelle Aufgabenstellungen. Steinmeyer Mechatronik beschäftigt am Standort Dresden mehr als 120 Mitarbeiter. Auf einer Fertigungsfläche von über 3500 m² produziert das Unternehmen Positioniersysteme im Submikrometerbereich für höchste Qualitätsanforderungen – vom Prototypen bis zum fertigen Serienprodukt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Steinmeyer Mechatronik GmbH
Fritz-Schreiter-Str. 32
01259 Dresden
Telefon: +49 (351) 88585-0
Telefax: +49 (351) 88585-25
https://www.steinmeyer-mechatronik.de/

Ansprechpartner:
Susan Gabriel
Public Relations
Telefon: +49 (0) 4181 92892-0
E-Mail: sg@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

B+B rüstet Maschinenpark auf – Errungenschaften 2019

2019 war es endlich so weit und nach langer Planungsphase zog die neue Langdrehmaschine in die Produktionshalle des B+B Hauptsitzes in Donaueschingen ein. Diese nimmt zwar, im Gegensatz zu ihrer Vorgängerin, deutlich mehr Platz ein. Read more…

Produktionstechnik

Weicon erneut ein Top-Arbeitgeber

Der Hersteller von Kleb- und Dichtstoffen Weicon gehört erneut zu Deutschlands Top-Arbeitgebern im Mittelstand. Das ist das Ergebnis einer Studie, die das Wirtschaftsmagazin Focus-Business durchgeführt hat. Wie schon 2019, platzierte sich das Familienunternehmen Weicon aus Read more…

Produktionstechnik

Hefeabziehen auf Schwäbisch bei der Löwenbrauerei: clever und sparsam

Der Bierabsatz in Deutschland schrumpft – nicht dramatisch, aber beständig. Damit sie wettbewerbsfähig bleiben, müssen gerade kleine und mittelständische Brauer an der Kostenschraube drehen. Um das Hefemanagement im Brauprozess zu optimieren, hat die Löwenbrauerei Schwäbisch Read more…