Das Clustermanagement der BioRegio Regensburg hat sich zum wiederholten Mal einer Prüfung durch die „European Cluster Excellence Initiative“ unterzogen und erneut die zweithöchste Auszeichnung, dass Silber-Label-Zertifikat, erhalten.

Die BioPark Regensburg GmbH, ein Unternehmen der Stadt Regensburg, ist die Management-Organisation der Innovationsclusters „BioRegio Regensburg“. Die Region in Ostbayern umfasst aktuell 51 Firmen und 3.851 Mitarbeitern aus den Bereichen der Lebenswissenschaften (siehe Graphik 1). Sie war 1996 eine der ersten BioRegionen in Deutschland und wurde auch als eine der ersten Regionen von der „European Cluster Excellence Initiative (ECEI)“ zertifiziert.

In einem eintägigen Audit wurden insgesamt 31 Qualitätskategorien qualitativ überprüft, zum Beispiel zur strategischen Ausrichtung, der Clusterstruktur, der Finanzierung und der bisher erreichten Ziele. In der Analyse besonders hervorgehoben wurde die konsequente und nachhaltige Entwicklung des Clusters. Was mit der Biotechnologie und Pharmaindustrie begann wurde Schritt für Schritt um die Medizintechnik, Diagnostik und Analytik erweitert. Darüber hinaus wurde der Cluster mit sog. assoziierten, interdisziplinären Firmen aus den Bereichen der Papier-, Metall- und Glasindustrie auf insgesamt 65 Firmen erweitert. Parallel hierzu wurde zielstrebig das Facility Management des Bio-Parks, mit heute drei Gebäuden und die Gründer- und Kooperationsplattform ausgebaut.


In der Analyse wurde besonders die aktuelle Weiterentwicklung im Bereich der Gesundheitswirtschaft hervorgehoben. Hierdurch wurden nicht nur neue Firmen und Gründungsideen angesprochen, sondern auch die regionalen Krankenhäuser ins Boot geholt. Diese sind vorbildlich mit den Regensburger Hochschulen vernetzt und komplementieren den Cluster in idealer Weise. „Wir verstehen die Auszeichnung stellvertretend für alle Akteure in der gesamten BioRegio Regensburg“, kommentiert BioPark Geschäftsführer Dr. Thomas Diefenthal die erneute Auszeichnung. „Ohne den dynamischen Einsatz und den kooperativen Input der Partner im Cluster wäre der Erfolg der BioPark Regensburg GmbH nicht möglich gewesen“.

Ebenfalls lobend erwähnt wurde, dass der BioPark als Instrument der kommunalen Wirtschaftsförderung die Sichtbarkeit des Wirtschafts- und Wissenschaftsstandortes im Bereich der Life Sciences international gefördert hat. So ist z.B. auf der BioPark Homepage detailliert und zweisprachig der Uni-Campus und seine Umgebung dargestellt, in dem heute 50.000 Menschen als Studierende, Angestellte, Patienten und Besucher unterwegs sind. Auch die Weiterentwicklung des Clusters um die Marke Healthcare Regensburg wurde gewürdigt. Der Masterplan Gesundheitswirtschaft Regensburg überzeugte recht eindrucksvoll die Experten im Bereich Strategiebildungsprozess und Dokumentation der Clusterstrategie.

Die Region Regensburg/Ostbayern ist derzeit auch über die Life Sciences hinaus mit erfolgreicher Clusterpolitik unterwegs. Aktuell sind hier fünf mit dem Silber-Label der ECEI zertifizierte Cluster aktiv, davon sind allein vier in den beiden kommunalen Technologie- und Gründerzentren BioPark und TechBase ansässig (siehe Graphik 2).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BioPark Regensburg GmbH
Am BioPark 13
93053 Regensburg
Telefon: +49 (941) 92046-0
Telefax: +49 (941) 92046-24
http://www.bioregio-regensburg.de/

Ansprechpartner:
Dr. Thomas Diefenthal
Geschäftsführer
Telefon: +49 (941) 920-460
Fax: +49 (941) 920-4624
E-Mail: t.diefenthal@biopark-regensburg.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

CONET-Spendenwettbewerb 2019: Vereine und Initiativen können sich um insgesamt 10.000 Euro bewerben

Das Hennefer IT-Beratungshaus CONET lädt ab heute wieder gesellschaftlich engagierte Organisationen, Vereine und Initiativen aus der Region um Hennef und aus dem gesamten Rhein-Sieg-Kreis ein, sich für eine Beteiligung am CONET-Spendenwettbewerb 2019 zu bewerben. Die Read more…

Firmenintern

Deutschlands beste Jobs mit Zukunft

Für viele Menschen ist die Sicherheit des Arbeitsplatzes das wichtigste Merkmal für die Annahme einer Stelle. In diesem Zusammenhang wurde auch in diesem Jahr von der Zeitschrift Focus Money deutschlandweit untersucht, bei welchen Unternehmen Beschäftigte Read more…

Firmenintern

Familienunternehmen empfängt Führungskräfte

Mehr als dreißig jüngere Führungskräfte aus der Region besuchten den Hauptsitz der Firma Remmers in Löningen, um sich über das Unternehmen und seine Arbeitsprozesse zu informieren. Begrüßt wurden die Wirtschaftsjunioren der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer Read more…