„Königsschlösser und Fabriken – Ludwig II. und die Architektur“, das ist das Motto der Ausstellung, die am 25. September 2018, um 19.00 im Architekturmuseums der TUM zur Feier des 150-jährigen Jubiläums der Technischen Universität München stattfindet. Erstmals wird in einer Ausstellung die gesamte Spannweite der Architektur- und Bautätigkeit unter der Ägide des Hochschulgründers Ludwig II. von Bayern (1864–1886) vorgestellt. "Die bekannten Königs Schlösser Neuschwanstein, Linderhof und Herrenchiemsee sind das weltbekannte Symbol einer sehr persönlichen, visionären Architekturauffassung." So das Architekturmuseum in einer Mitteilung. Die Bekanntheit der Königsschlösser hat die fundierte Betrachtung der anderen Bauaufgaben lange überstrahlt.

Die Ausstellung widmet sich nun ganz ausführlich der öffentlichen und privaten Bautätigkeit im Königreich Bayern in dieser Zeit, die von der Industrialisierung, zwei Kriegen und der Reichsgründung geprägt war. Dazu zählen so prominente Gebäude wie das Münchner Rathaus von Georg von Hauberrisser, die Münchner Akademie der Bildenden Künste von Gottfried Neureuther und das Bayreuther Festspielhaus von Otto Brückwald. Aber auch weniger bekannte, zugleich architektur- und kulturgeschichtlich bedeutende Bauten wie die Fabriken des Augsburger Textilviertels, die Synagogen in München und Nürnberg oder die ephemeren Architekturen für die bayerischen Industrieausstellungen, die unter Ludwig II. eine erste Blüte erfuhren, werden in der Ausstellung gezeigt. 

Hier finden Sie den Artikel


Über Innovation Bau

Was gibt es neues aus der Baubranche? In welche Richtung entwickelt sich das Thema BIM in Deutschland? Welche Rolle spielt IoT und was ist mit der Digitalisierung des Bausektors? Diesen und weiteren Themen will die Redaktion von Innovation Bau auf den Grund gehen. Alle Artikel und Informationen finden Sie online auf Innovation Bau: https://www.innovation-bau.info/…

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Innovation Bau
Riesstrasse 8
80992 München
Telefon: +49 (152) 33711456
Telefax: +49 (152) 33711456
http://www.innovation-bau.info

Ansprechpartner:
Fabian Stülpnagel
Redakteur
Telefon: +49 (89) 307667810
E-Mail: fabian.vonstuelpnagel@innovation-bau.info
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Bautechnik

MC-Bauchemie setzt mit Neubau weithin sichtbare Akzente am Standort Bottrop

Ein großes Projekt am Hauptstandort der MC-Bauchemie ist erfolgreich beendet worden. Mit dem über 3.000 m² großen Neubau sowie einer ganzen Reihe baulicher Modernisierungen und Erweiterungen hat sich der Hersteller bauchemischer Produkte Stück für Stück Read more…

Bautechnik

Teamwork am Kraftwerk

Die Grundsteinlegung fand bereits im Jahr 2016 statt, heute sind die Erweiterungsarbeiten am neuen Block des Braunkohlekraftwerks im polnischen Turow in vollem Gange. Unterstützt werden die aufwändigen Baumaßnahmen von elf Bauaufzügen des deutschen Herstellers GEDA-Dechentreiter Read more…

Bautechnik

Austrian Standard Institute plant BIM-Daten Merkmalserver

„Nur wer erkennt, dass nachhaltiges Bauen ohne integrale Planung nicht möglich ist, kann der Verantwortung des Bauens für zukünftige Generationen gerecht werden.“ So lässt sich Christoph Achammer auf der Homepage der Österreichischen IG Lebenszyklus Bau Read more…