Auf der Transport Compleet in Gorinchem präsentiert Kögel sein Portfolio für die Speditions- und Baubranche. Vom 4. bis 6. September 2018 können die Besucher auf dem Kögel Stand B108 den Bestseller Kögel Cargo der NOVUM-Generation genauer unter die Lupe nehmen. Das neue optimierte Außenrahmenprofil und der verbesserte Aufbau machen den Kögel Cargo nicht nur noch robuster, sondern vereinfachen auch das Handling im täglichen Gebrauch. Der ausgestellte Pritschensattelauflieger punktet mit seiner Robustheit, der umfangreichen Serien- und einer vielfältigen Individualausstattung. Neben seiner hohen Verarbeitungsqualität besticht der Kögel Cargo zudem durch seine geringen Unterhaltskosten und eine enorme Flexibilität im Einsatz.
 

Der hochstabile Rahmen ist mit einer ausgeklügelten Anordnung der Querträger für den Transport von schweren Ladungen, für unterschiedlichste Straßenverhältnisse und den täglichen Ladebetrieb auch unter extremen Bedingungen ausgelegt. Der Kögel Cargo bietet zudem ein in der Grundausstattung niedriges Leergewicht ab circa 5.920 Kilogramm und einen sehr robusten Aufbau. Damit eignet er sich hervorragend für nutzlastintensive Transporte. Zudem sind beim Kögel Cargo serienmäßig die spurtreuen und zuverlässigen Kögel Trailer-Achsen KTA verbaut. Die einzigartige „doppelte Federung“ der KTA aus einem weichen Gummilager und dem Lenker aus Federstahl verbessert nicht nur die Fahreigenschaften der Auflieger, sondern sorgt auch für weniger Verschleiß.

Sicherheit und Ladungssicherung
Beim Kögel Cargo hängen bei geöffnetem Dach keine Gurte im Laderaum, denn diese sind in die Dachplane integriert. Ein Verhaken der Gurte mit der Ladung ist somit ausgeschlossen. Für die optimale Ladungssicherung erhöht das neue Außenrahmenprofil die Erreichbarkeit der Vario-Fix Zurrpunkte stark. Daneben stehen 13 Paar Zurrbügel mit optional 4.000 Kilogramm Zugkraft je Zurring zur Verfügung. Natürlich verfügt der Cargo über das Ladungssicherungszertifikat nach DIN EN 12642 Code XL.

Heavy-duty RoRo-Ausstattung
Optional verfügt das Messeexponat für den unbegleiteten Schiffs- und Fährtransport über eine RoRo-Ausrüstung mit einer diagonalen Verstärkung vom Längsträger in die vorderen Ecken des Rahmens, einer zehn Millimeter starken geschlossenen Gleitplatte, einer zehn Millimeter starken Sattelplatte, vier Paar Schwerlast-Zurringen mit 12.000 Kilogramm Prüfkraft sowie einer Beschilderung entsprechend DIN EN 29367-2. Zwei vertikal laufende Delta-Gummiprofile an der Vorderseite zum Schutz der Luft-Lichtkonsole, verstärkte Sattelstützen in Ferry-Ausführung mit Rollen und ein auf 2.340 Millimeter gekürzter Unterfahrschutz mit Gleitkufen komplettieren die Heavy-duty RoRo-Ausstattung.


Kögel Telematics
Der Kögel Cargo ist mit einem Kögel Trailer-Telematikmodul ausgestattet. Das Telematikpaket Basic erfasst Daten wie die Position in Echtzeit, den Koppelstatus und die EBS-Daten.

Vielfältige Individualausstattung
Der auf der Transport Compleet Gorinchem 2018 ausgestellte Cargo zeigt des Weiteren diverse Individualausstattungen. Darunter beispielsweise eine zwölf Millimeter starke und 2.500 Millimeter hohe Siebdruckplatte an der Vorderwandinnenseite für eine erhöhte Stirnwandbelastung. Über dem Abschlussträger hinten ist ein 720 Millimeter langes Stahlriffel-Überfahrblech auftragend angebracht. Die Bodentragfähigkeit ist durch zusätzliche Querträger von 7,2 Tonnen Staplerachslast auf acht Tonnen erhöht . Zudem ist das Ausstellungsstück für einen erhöhten Anfahrschutz mit verstärkten Stahlrammpuffern ausgestattet. Als Gabelstaplerschutz ist ein acht Millimeter starker querlaufender Stahlwinkel über die gesamte Breite sowie ein Verschlussnockenschutz, mittig am Rahmenabschlussblech montiert, verbaut. Für eine einfache und schnelle Sicherung des Schiebeverdecks im geöffneten Zustand ist der Kögel Cargo mit dem neuen Kögel EasyFix Stopper ausgestattet. Der Kögel EasyFix Stopper hält das Verdeck nicht nur sicher in Position, sondern ermöglicht nach erfolgtem Ladevorgang auch ein einfaches Schließen des Verdecks ohne erneute Entsicherung. Das System erhöht die Effizienz und die Sicherheit beim Be- beziehungsweise Entladevorgang. Zur weiteren Sonderausstattung zählen ein Werkzeugkasten, LED-Umrissleuchten, LED-Rückfahrscheinwerfer, Planenseile mit zwei Halterungen, eine Plankenplane mit senkrechten Alulatten, und vieles mehr.

KTL-Beschichtung: dauerhafter Schutz vor Korrosion
Beim Kögel Cargo ist der gesamte Fahrzeugrahmen durch die Nano-Ceramic-Technologie plus KTL-Beschichtung mit anschließender UV-Lackierung nachhaltig vor Korrosion geschützt.

Über Kögel Trailer GmbH & Co.KG

Kögel ist einer der führenden Trailerhersteller Europas. Bereits mehr als 550.000 Fahrzeuge hat das Unternehmen seit der Firmengründung 1934 produziert. Mit seinen Nutzfahrzeugen und Lösungen für das Speditions- und Baugewerbe bietet das Unternehmen seit über 80 Jahren ingenieursgeprägte Qualität "made in Germany". Im Mittelpunkt stehen seither die Leidenschaft für den Transport und Innovationen, die nachweislich nachhaltige Mehrwerte für die Spediteure bieten. Der Firmensitz und Hauptproduktionsstandort der Kögel Trailer GmbH & Co. KG ist im bayerischen Burtenbach. Zu Kögel gehören außerdem Werke und Standorte in Ulm (D), Duingen (D), Chocen (CZ), Verona (IT), Zwolle (NL) und in Moskau (RUS).

www.koegel.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kögel Trailer GmbH & Co.KG
Industriestrasse 1
89349 Burtenbach
Telefon: +49 (8285) 88-0
Telefax: +49 (8285) 88-905
http://www.koegel.com

Ansprechpartner:
Patrick Wanner
Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (8285) 88-12301
Fax: +49 (8285) 8812284
E-Mail: patrick.wanner@koegel.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

BMZ Group und Samsung SDI kooperieren im Bereich der Elektromobilität

Die BMZ Group, größter Hersteller von Lithium-Ionen Batterie-Systemen in Europa startet gemeinsam mit Samsung SDI aus Korea eine langfristige Kooperation im Bereich der Elektromobilität. Zwei Big Player der Branche forcieren gemeinsam den Ausbau der elektromobilen Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Das autonome Fahrzeug öffnet Türen

Autotüren, die per Sprachbefehl öffnen und schließen und Kameras statt Außenspiegel: Das OEM Forum Fahrzeugtüren und –klappen 2019, am 26. und 27. März in Bad Gögging, zeigt, was Fahrzeugtüren in Zukunft können. Das Fahrerlebnis beginnt Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Rheinmetall Automotive beliefert Elektrofahrzeuge in China

Rheinmetall Automotive hat gemeinsam mit seinem chinesischen Joint-Venture-Partner HUAYU Automotive Systems (HASCO) einen weiteren Produktionsstandort in China eröffnet. Das rund 16.000 Quadratmeter große Werk der HASCO KSPG (Guangde) Nonferrous Components Co. Ltd. liegt in Guangde Read more…