Als erster Hersteller bietet LASER COMPONENTS seine pyroelektrischen Detektoren jetzt auch mit schmalbandigen IR-Filtern für die NO2-Messung (Filteroption V) an. Besonders im Zusammenspiel mit den Differential Pyros des Herstellers wird dadurch auch die anspruchsvolle NO2-Messung mit nichtdispersiven Infrarotsensoren (NDIR-Verfahren) möglich. Bei Abgasmessungen können Hersteller also in Zukunft ihre Messbänke um einen zusätzlichen IR-Messkanal erweitern.

Bisher wurde der NO2-Gehalt bei Abgasmessungen meist durch UV-Verfahren oder elektrochemische Methoden ermittelt. Nur im Rahmen der Motorentwicklung kamen auch laserbasierte IR-Verfahren zum Einsatz. Die Konzentration von Kohlenstoffverbindungen werden dagegen schon lange mit dem NDIR-Verfahren gemessen. Bisher wurden daher für die verschiedenen chemischen Verbindungen auch unterschiedliche Messmethoden eingesetzt.

Durch die neuen NO2-Filter baut LASER COMPONENTS auf dem Markt für IR-Detektoren seine Position als Hersteller mit dem breitesten Standardangebot an Bandpassfiltern weiter aus.


Weitere Informationen www.lasercomponents.com/de/produkt/filter-fuer-pyroelektrische-ir-detektoren/

Messen
SPIE Optics+Photonics, 19. – 23. August 2018, San Diego, CA, USA, Stand 527
Photon 2018, 04. – 05. September 2018, Aston University, UK, Stand 5
SPIE Security & Defense, 11. – 13. September, Berlin, Stand 403
Photonex Europe, 10 – 11 Oktober 2018, Ricoh Arena, Coventry, UK, Stand D15
Vision, 06. – 08. November 2018, Messe Stuttgart, Stand 1G31
electronica, 13. – 16. November 2018, Messe München, Stand B3.524

Über die LASER COMPONENTS GmbH

LASER COMPONENTS hat sich auf die Entwicklung, Herstellung sowie den Vertrieb von Komponenten und Dienstleistungen für die Lasertechnik und Optoelektronik spezialisiert.

Seit 1982 steht das Unternehmen seinen Kunden mit Verkaufsniederlassungen in fünf Ländern zur Verfügung. Die Eigenproduktion an verschiedenen Standorten in Deutschland, Kanada und den USA wird seit 1986 verfolgt und macht etwa die Hälfte des Umsatzes aus. Derzeit beschäftigt das Familienunternehmen weltweit über 220 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LASER COMPONENTS GmbH
Werner-von-Siemens-Str. 15
82140 Olching
Telefon: +49 (8142) 2864-0
Telefax: +49 (8142) 2864-11
http://www.lasercomponents.com/de

Ansprechpartner:
Claudia Michalke
Bereichsleiterin Marketing & PR
Telefon: +49 (8142) 2864-85
Fax: +49 (8142) 2864-11
E-Mail: presse@lasercomponents.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Optische Technologien

Simultaneous Mapping of Wide Temperature Ranges

If you want to measure temperatures in a very wide range with an infrared camera, you normally do this in stages. The neutral density filters are changed gradually from time to time. Adjusted to a Read more…

Optische Technologien

Große Temperaturbereiche gleichzeitig abbilden

Wer mit einer Wärmebildkamera Temperaturen in einem sehr weiten Bereich messen möchte, geht dabei gewöhnlich in Etappen vor. Schrittweise werden zwischendurch die Neutraldichtefilter gewechselt. Abgestimmt auf eine bestimmte Temperaturspanne verhindern sie, dass Infrarotstrahlung zu hoher Read more…

Optische Technologien

Polytec Prozess-Spektrometer: Mehr Leistung und Flexibilität

Die weiterentwickelten Polytec NIR-Prozess-Spektrometer-Systeme sind leistungsstärker und flexibler geworden. Sie sind mit neuer Betriebselektronik ausgestattet, um in Echtzeit prozessanalytische Applikationen mit hohen Messraten und kurzen Messzeiten zu realisieren. Integrierte moderne FPGA-Elektronik erlaubt eine schnellere Datenerfassung, Read more…