Am 19. Juli tagte die Vollversammlung der IHK Heilbronn-Franken in ihrer Sommersitzung diesmal bei der Ziehl-Abegg SE in Kupferzell. Auf der Tagesordnung standen unter anderem der Jahresabschluss für das Rechnungsjahr 2017, die Bestellung des Aufsichtsrats der IHK-Zentrum für Weiterbildung GmbH sowie ein Austausch mit Matthias Schepp, Vorstandsvorsitzender der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer.

Jahresabschluss festgestellt

Die Vollversammlung hat in ihrer Sitzung am 19. Juli den Jahresabschluss 2017 festgestellt und Entlastung erteilt. Im Geschäftsjahr 2017 verzeichnete die IHK Betriebserträge in Höhe von 18.311 T€. Dem stehen Betriebsaufwendungen in Höhe von 18.508 T€ gegenüber.


Unter Berücksichtigung des Finanzergebnisses und der Steuern ergibt sich ein Jahresfehlbetrag von -1.424 T€. Im Ergebnis bleibt nach den Entnahmen aus den dafür gebildeten Rücklagen und dem Gewinnvortrag aus dem Vorjahr ein Bilanzergebnis von 0 T€.

Die Vollversammlung der IHK Heilbronn-Franken hat das Bilanzergebnis entsprechend festgestellt und dem Präsidium und der Hauptgeschäftsführung Entlastung erteilt.

Neubesetzung des Aufsichtsrats der IHK-Zentrum für Weiterbildung GmbH

Mit der neuen Wahlperiode der Vollversammlung der IHK Heilbronn-Franken ist auch die Neubesetzung des Aufsichtsrats der IHK-Zentrum für Weiterbildung GmbH notwendig geworden. Gemäß Gesellschaftsvertrag besteht der Aufsichtsrat aus fünf Mitgliedern. Zwingend gehören diesem der Präsident und die Hauptgeschäftsführerin der IHK Heilbronn-Franken an. Zusätzlich sind ein Vizepräsident und zwei Mitglieder der Vollversammlung zu bestellen. Die Vollversammlung der IHK Heilbronn-Franken hat in ihrer Sitzung am 19. Juli 2018 die IHK-Vizepräsidentin Antonia Hagen-Kettemann und die Vollversammlungsmitglieder Herbert Göker und Dennis Ziehl als Aufsichtsratsmitglieder der IHK-Zentrum für Weiterbildung GmbH bestellt.

Bernd Martin in die Vollversammlung nachgerückt

Mit dem Ausscheiden aus seinen bisherigen Ämtern hat Kim Roether, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der INTERSPORT Deutschland eG, auch seine Mitgliedschaft in der Vollversammlung beendet. Die Mitglieder der Vollversammlung danken Kim Roether für sein ehrenamtliches Engagement. Sein Nachrücker gemäß Wahlliste ist Bernd Martin, Geschäftsführer der Pflanzen-Kölle Gartencenter GmbH & Co. KG.

Russland für deutsche Unternehmen weiterhin attraktiv

„More of the same“, so lautet die Essenz von Matthias Schepp, Vorstandsvorsitzender der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer, wenn es um die Einschätzung der weiteren wirtschaftlichen und politischen Entwicklung in Russland geht. Seiner Ansicht nach, bleibt der russische Markt, gerade auch wegen der insgesamt guten Entwicklung in den letzten Dekaden, für deutsche Unternehmen ein attraktiver Markt mit Entwicklungspotenzial. Wenn es auch nach wie vor postsowjetische Probleme, wie beispielsweise Korruption, Vetternwirtschaft und Bürokratie gäbe, so würde es die russische Regierung dennoch gut verstehen, auch den wirtschaftsliberalen Kräften in Russland den notwendigen Handlungsspielraum zu geben. Insofern sei das russische Regierungshandeln insgesamt durchaus berechenbar und für deutsche Unternehmen kalkulierbar. Matthias Schepp wies auch darauf hin, dass sich die verhängten Sanktionen nicht zwangsläufig negativ auf die in Russland tätigen deutschen Unternehmen ausgewirkt haben. So konnten die in Russland produzierenden deutschen Unternehmen teilweise durch die von der russischen Regierung forcierte Fokussierung auf im Inland produzierte Waren im Gegenteil sogar profitieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken
Ferdinand-Braun-Straße 20
74074 Heilbronn
Telefon: +49 (7131) 9677-0
Telefax: +49 (7131) 9677-199
http://www.heilbronn.ihk.de

Ansprechpartner:
Dr. Detlef Schulz-Kuhnt
Kommunikation
Telefon: +49 (7131) 9677-106
Fax: +49 (7131) 9677-243
E-Mail: pr@heilbronn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kategorien: Firmenintern

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Durchführung der ordentlichen Generalversammlung vom 8. August 2020 der EMS-CHEMIE HOLDING AG

. – Statutarischer Teil ohne Präsenz – Attraktives Rahmenprogramm per Internet Gemäss Bundesrat sind Grossanlässe über 1’000 Personen bis Ende August 2020 noch nicht erlaubt. Mit jeweils über 2’500 Teilnehmern kann die für den 8. Read more…

Firmenintern

MAX Automation SE: Hauptversammlung 2020 erstmalig virtuell durchgeführt

Die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte MAX Automation SE (ISIN DE000A2DA58) hat heute ihre Hauptversammlung 2020 erstmalig virtuell durchgeführt. Dr. Christian Diekmann, Versammlungsleiter und Vorsitzender des Verwaltungsrates der MAX Automation erläuterte zunächst die Read more…

Firmenintern

Spendenfonds von Indorama Ventures PCL für die Unterstützung von lokalen Projekten

Die thailändische Eigentümerin der Trevira GmbH, Indorama Ventures PCL (IVL), hat anlässlich der gegenwärtigen Situation einen humanitären Spendenfonds eingerichtet. Hiermit sollen lokale Projekte gefördert werden, die Menschen und Organisationen betreffen, die durch die Corona-Krise in Read more…