Maßarbeit: Das Gießereilabor der Hochschule Aalen hat einen neuen Computertomographen erhalten. Und da die Strahlenschutzkabine schon zehn Tonnen Eigengewicht hat, musste extra ein 200 Tonnen Kran aus Crailsheim angefordert werden, der das Gerät vor die Werkstoffprüfung des Gießereilabors heben konnte. Für den Transport ins Labor mussten dann extra die Scheiben aus- und wiedereingebaut werden. Der Computertomograph dient dem Labor zur Analyse von Gussfehlern sowie der Vermessung von Gussteilen und Salzkernen für Automobilkarosserieteile. Eingeworben wurde das 500.000 Euro teure Großgerät von Prof. Dr. Lothar Kallien. Es soll insbesondere auch die Forschungsaktivitäten im Forschungsneubau ZiMATE sowie im SmartPro-Leuchtturmprojekt der Hochschule unterstützen.
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Aalen – Technik und Wirtschaft
Beethovenstr. 1
73430 Aalen
Telefon: +49 (7361) 576-0
Telefax: +49 (7361) 576-2250
http://www.htw-aalen.de

Ansprechpartner:
Saskia Stüven-Kazi
Kommunikation / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (7361) 576-1056
Fax: +49 (7361) 576-2281
E-Mail: saskia.stueven-kazi@hs-aalen.de
Monika Theiss
Pressesprecherin
Telefon: +49 (7361) 576-1052
Fax: +49 (7361) 576-2281
E-Mail: Monika.Theiss@hs-aalen.de
Heiko Buczinski
Stellvertretender Pressesprecher
Telefon: +49 (7361) 576-1050
Fax: +49 (7361) 576-2281
E-Mail: heiko.buczinski@hs-aalen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Forschung und Entwicklung

Skeena Resources: Hochgradige Bohrergebnisse eröffnen neues Potenzial

Skeena Resources (TSX-V SKE / WKN A2H52X) erkundet das Goldprojekt Eskay Creek im Golden Triangle (BC). Dort hat man bereits Goldressourcen von 2,67 Mio. Unzen Goldäquivalent in der Kategorie angezeigt und noch einmal 1,31 Mio. Read more…

Forschung und Entwicklung

CERN unterzeichnet Verträge mit Hamamatsu Photonics für ATLAS und CMS HL-LHC Upgrades

CERN ist eine große multidisziplinäre Organisation, die für den Bau und Betrieb ihrer Beschleuniger, Detektoren und Rechenanlagen ein breites Spektrum an Gütern und Dienstleistungen benötigt. Beschaffungsverträge mit dem CERN führen oft zur Entwicklung modernster Lösungen Read more…

Forschung und Entwicklung

Schneller, sparsamer, langlebiger? – Neue VDI ZRE-Studie vergleicht additive mit konventioneller Fertigung

Wie ressourcenschonend ist 3D-Druck? Dieser Frage geht das VDI Zentrum Ressourceneffizienz (VDI ZRE) in einer aktuellen Studie mit dem Titel „Ökologische und ökonomische Bewertung des Ressourcenaufwands: Additive Fertigungsverfahren in der industriellen Produktion“ nach. Antwort: Ob Read more…