Am Freitag, den 13. Juli öffnete Wackler Spedition & Logistik in Kooperation mit der Nachwuchsinitiative „Hallo, Zukunft!“ seine Türen für interessierte Schülerinnen und Schüler aus der Region. Im Rahmen eines „Tags der Ausbildung“ bot das Unternehmen aus Holzheim Führungen für angemeldete Schulklassen und interessierte Besucher an und stellte dabei drei Ausbildungsberufe vor: Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung, Fachkraft für Lagerlogistik und Berufskraftfahrer/-in.

Der Tag der Ausbildung wurde erstmalig von den eigenen Azubis der Spedition organisiert und durchgeführt, um den Schülern die Ausbildungen in der Logistikbranche praxisnah und verständlich vorzustellen. „Das ist eine gute Gelegenheit für junge Leute, sich über die Berufe im Speditionsbereich zu informieren. Unsere Azubis können gern mit Fragen gelöchert werden“, betont Gabriele Schwarz, Prokuristin der Schwarz-Gruppe und verantwortlich für die Auszubildenden.

Die Schüler konnten bei ihrem Besuch lernen, wie vielfältig und abwechslungsreich die Berufe in der Logistik sind. „Als Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung wird es nie langweilig“, erzählt die angehende Speditionskauffrau Boschena (19). Davon ist nach der Führung über das Speditionsgelände auch der Neuntklässler Ilhan überzeugt. „Als Speditionskaufmann zu arbeiten kann ich mir gut vorstellen. Transporte planen und organisieren klingt spannend“, sagt der 15-Jährige. Seine Mitschülerin Jessica ist dagegen von der Vorstellung, mit ihrem eigenen Lkw unterwegs zu sein, begeistert: „Ich wäre total gerne Lkw-Fahrerin“, schwärmt sie nachdem sie auf dem Fahrersitz eines 40-Tonners Platz nehmen durfte.


Solch motivierter Nachwuchs wird in der Logistikbranche händeringend gesucht. Für die Spedition Wackler war der „Tag der Ausbildung“ daher ein voller Erfolg. „Wenn wir von zehn Schülern auch nur einen für eine Ausbildung in der Logistik gewinnen können, hat es sich für uns schon gelohnt“, sagt Gabriele Schwarz.

„Hallo, Zukunft!“

Die Nachwuchsinitiative „Hallo, Zukunft!“ des Verlag Heinrich Vogel und seiner Magazine VerkehrsRundschau und TRUCKER hat es sich auf die Fahne geschrieben, Schüler und Schülerinnen für die Welt der Logistik zu begeistern. Ein Bestandteil von „Hallo, Zukunft!“ sind regelmäßig stattfindende Tage der offenen Tür bei führenden Unternehmen aus dem Logistikbereich. Dort können interessierte Schülerinnen und Schüler Praxisluft schnuppern und die Ausbildungsmöglichkeiten der Branche kennenlernen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Springer Fachmedien München GmbH
Aschauer Straße 30
81549 München
Telefon: +49 (89) 203043-0
Telefax: +49 (89) 203043-2100
https://www.heinrich-vogel-shop.de

Ansprechpartner:
Verena Jautz
Telefon: +49 (89) 2030432315
E-Mail: verena.jautz@springernature.com
Gerhard Grünig
Telefon: +49 (89) 20304323-87
E-Mail: gerhard.gruenig@springer.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Logistik

BIEK begrüßt Verzicht auf CO2-Steuer und plädiert für eine zügige Ausweitung des EU-ETS

Der Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK) begrüßt die ordnungspolitisch richtige Grundsatzentscheidung der Bundesregierung, zur CO2-Bepreisung auf eine CO2-Steuer zu verzichten. Eine CO2-Steuer hätte dauerhaft negative Auswirkungen auf die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft, ohne die Garantie Read more…

Logistik

Den Dieben das Handwerk legen

Nachts auf der Straße kann es jeden Lkw treffen. Dabei ist es egal ob der Fahrer Iphones oder Babywindeln geladen hat – beides geht weg wie warme Semmeln. Klingt salopp, ist aber bittere Realität. Die Read more…

Logistik

Nils Meißner vorläufiger Insolvenzverwalter der BRH ViaBus GmbH

Das Amtsgericht Essen hat als zuständiges Insolvenzgericht Rechtsanwalt Nils Meißner von GÖRG Insolvenzverwalter zum vorläufigen Insolvenzverwalter der BRH ViaBus GmbH bestellt. Die Geschäftsführung der in Ludwigshafen ansässigen BRH ViaBus GmbH hat am 18. September 2019 Read more…