Mit dem Rührgigant FR Light erhalten Anlagenbetreiber ein zuverlässiges Rührwerk zum Homogenisieren und Aufrühren, das flexibel einsetzbar und für viele Anwendungen geeignet  ist.

Das kompakte Rührwerk ist in zwei Leistungsstufen (4,0 kW und 7,5 kW) sowie in den Rohrlängen von 1,0 oder 1,5 Meter lieferbar.

Der FR Light kann bei einem Trockensubstanzgehalt des Substrats von bis zu 12 % sowie einer Substrattemperatur bis 70°C betrieben werden. Einsatztiefen bis zu 6 m unter Füllstand sind realisierbar. Das Stabrührwerk ist darüber hinaus für die Ex-Zone 1 zugelassen.


Bei der Konstruktion und Auswahl der Materialien lag der Fokus auf Zuverlässigkeit und Robustheit. Rohr und Dichtplatte sind aus V2A-Edelstahl oder optional in V4A erhältlich. Die Dichtplatte kann in verschiedenen voreingestellten Neigungswinkeln gewählt werden. Des Weiteren können bei Bedarf Sonderdichtplatten gefertigt werden.
Das Rührwerk verfügt über ein Planetengetriebe mit eigener Ölkammer, welches zusätzlich zur Robustheit beiträgt. Des Weiteren kann dadurch der FR Light auch senkrecht eingebaut werden.

Je nach Einsatzzweck stehen Rührflügelgrößen aus verschiedenen Materialien zur Verfügung.
Ein Ölschauglas seitlich am Elektromotor dient der visuellen Beurteilung des Zustands des Rührwerks. Dadurch kann eine permanente und einfache Überprüfung des Zustands der Gleitringdichtung aus Siliciumcarbid auf Dichtigkeit erfolgen.

Die Montage an neuen oder bereits bestehenden Behälter erfolgt unkompliziert und schnell. Sie ist in wenigen Schritten abgeschlossen.
Ein weiterer Vorteil vom Rührgigant FR light ist, dass nahezu die komplette Wartung von außen vorgenommen werden kann, ohne dass das Rührwerk ausgebaut werden muss. Das heißt, es ist kein Öffnen des Behälters notwendig.

Als zusätzliche Absicherung vor Abrieb durch langfaserige Fremdstoffe kann optional der bewährte SUMA POM-Schutz erworben werden. Die Schutzschelle beugt wirksam durch Abrieb bedingte Schäden unter der Rührflügelbuchse vor.

Über die SUMA Rührtechnik GmbH

Seit über 60 Jahren ist die SUMA Rührtechnik GmbH spezialisiert auf die Herstellung von Rührwerken. Im Bereich Biogas, Industrie und Agrar nimmt der Rührwerkshersteller aus Sulzberg im Allgäu weltweit eine Vorreiterrolle an. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und optimiert seine Produkte zum Vorteil der Kunden und löst komplexe Herausforderungen mit Innovation und Know-How. Die jahrzehntelange Erfahrung ist die Basis für stetige Weiterentwicklungen und immer neue Innovationen. SUMA blickt auf eine starke Vergangenheit zurück und kann in eine starke Zukunft vorausblicken.
ANDERE RÜHREN – WIR LÖSEN.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SUMA Rührtechnik GmbH
Martinszeller Str. 21
87477 Sulzberg
Telefon: +49 (8376) 92131-0
Telefax: +49 (8376) 92131-19
http://www.suma.de

Ansprechpartner:
Dominik Schweigert
Marketing/PR
Telefon: +49 (8376) 92131-11
E-Mail: shd@suma.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Kipp Umwelttechnik GmbH setzt neues Reinigungssystem FluidMaster der Schwesterfirma mycon GmbH ein

Kipp Umwelttechnik hatte sich zuvor mit den Verfahren JetMaster, SpeedMaster und TubeMaster weitgehend auf die mechanische Reinigung von Wärmeübertragungssystemen konzentriert. Das System FluidMaster schließt hier eine Lücke für den Bereich geschlossener, nicht demontierbarer Wärmeübertragungssysteme. Somit Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Abschlussworkshop „Klebstoffe und Bindemittel“

Im Zeitraum 2015 bis 2019 wurden im Förderschwerpunkt „Klebstoffe und Bindemittel“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) 39 Vorhaben finanziell unterstützt. Die Ergebnisse stehen heute und morgen auf dem Abschlussworkshop beim Institut für Holztechnologie Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Schleswig-Holstein Netz hat Neubaugebiet in Heist im Kreis Pinneberg erfolgreich erschlossen

Die zur HanseWerk-Gruppe gehörende Schleswig-Holstein Netz hat die Erschließung mit Strom und Gas für das künftige Neubaugebiet Im Dorfe (B-Plan 6) in Heist abgeschlossen. Der Netzbetreiber ließ innerhalb von zwei Monaten 120 Meter Gasleitungen und Read more…