– Zweiter Platz unter den deutschen Titeln
– Durchschnittliche jährliche Rendite von 36,6% innerhalb der letzten fünf Jahre

Die Aktie von Sartorius, einem international führenden Partner der biopharmazeutischen Industrie und Forschung, erreichte im weltweiten Rendite-Ranking der Unternehmensberatung Boston Consulting Group erneut einen Spitzenplatz. In der jährlich stattfindenden Studie ermittelte ein achtköpfiges Expertenteam aus über 2.400 Aktien weltweit die Titel mit dem besten Gesamtertrag. Nachdem Sartorius im Vorjahr die Auszeichnung als renditestärkste deutsche Aktie gewann, konnte man sich in diesem Jahr über Platz zwei freuen. Auch im Branchenvergleich schnitt Sartorius erneut gut ab: Nur vier deutsche Aktien zählen zu den besten ihrer Branche weltweit, darunter Sartorius, die im Bereich Medizintechnik Platz neun erreichte.

Für die Platzierung maßgeblich ist, wie viel Wert eine Aktie über Kursgewinne und Dividende erzielt. Die Analysten blickten dafür auf einen Zeitraum von fünf Jahren, 2013 bis 2017, zurück, in dem die Sartorius-Aktie seinen Anlegern eine Rendite von durchschnittlich 36,6% pro Jahr brachte.


 

Über die Sartorius AG

Der Sartorius Konzern ist ein international führender Pharma- und Laborzulieferer mit den beiden Sparten Bioprocess Solutions und Lab Products & Services. Bioprocess Solutions trägt mit einem breiten Produktportfolio mit Fokus auf Einweg-Lösungen dazu bei, dass Biotech-Medikamente und Impfstoffe sicher und effizient hergestellt werden. Lab Products & Services konzentriert sich mit Premium-Laborinstrumenten, Verbrauchsmaterialien und Service auf Forschungs- und Qualitätssicherungslabore in Pharma- und Biopharmaunternehmen sowie auf akademische Forschungseinrichtungen. Das 1870 gegründete Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von über 1,4 Milliarden Euro. Mehr als 7.500 Mitarbeiter sind an den rund 50 Produktions- und Vertriebsstandorten des Konzerns für Kunden rund um den Globus tätig.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sartorius AG
Weender Landstraße 94-108
37075 Göttingen
Telefon: +49 (551) 308-0
Telefax: +49 (551) 308-3289
http://www.sartorius.de

Ansprechpartner:
Petra Kirchhoff
Leiterin Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (551) 308-1686
Fax: +49 (551) 308-1692
E-Mail: petra.kirchhoff@sartorius.com
Mathias Spiewakowsky
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (551) 308-3372
E-Mail: mathias.spiewakowsky@sartorius.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kategorien: Finanzen / Bilanzen

Zusammenhängende Posts

Finanzen / Bilanzen

Wirtschaftliche Lage gut

Zum Ende des dritten Quartals 2018 ist die Stimmung im nordrhein-westfälischen Metallhandwerk gut. Nahezu zwei von drei Unternehmen schätzen ihre aktuelle Lage als gut oder besser ein, einer von zehn mit ausreichend oder schlechter. Der Read more…

Finanzen / Bilanzen

Sind 1.220 USD der Wendepunkt für Gold?

Der jüngste Anstieg des Goldpreises über die Marke von 1.220 USD pro Unze könnte auf einen Wendepunkt hindeuten, glauben die Analysten von Standard Chartered. Vor allem, da auch die Käufe von Investoren gestiegen seien. Auf Read more…

Finanzen / Bilanzen

Schiffsfonds HCI Shipping Select 26 – Kapitalanleger-Musterverfahren eröffnet

Das Hanseatische Oberlandesgericht in Hamburg hat das Kapitalanleger-Musterverfahren mit am 10.09.2018 veröffentlichtem Beschluss eröffnet. Dieses Verfahren trägt seinen Namen nach dem eigens hierfür erlassenen "Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz", kurz "KapMuG". Musterfeststellungsklagen, wie sie für andere Schadensfälle aktuell neu Read more…