Das aktuelle Power Update der Alegra Turbinenreihe bietet W&H-Anwendern jetzt spürbar mehr Leistung und Durchzugskraft. Mit 16 Watt unterstützt die Minikopfvariante TE-97 eine schnelle und angenehme Arbeitsweise. Effizientes Präparieren im besonders kleinen Mundraum, wie beispielsweise bei älteren Patienten und Kindern, wird damit optimal unterstützt. Ein weiteres Leistungsplus bieten die beiden Alegra Turbinen mit Standardkopf TE-95 und TE-98 mit 18 Watt. Anwender profitieren von noch mehr Abtragsleistung bei der Bearbeitung von hochfesten Materialien wie z. B. Keramiken und Metallen. Aerodynamische Optimierungen der Luftzufuhr an den Rotor erhöhen die Leistung und somit den Wirkungsgrad des gesamten Antriebssystems. Das Ergebnis ist eine hohe Abtragsleistung auch bei niedrigem Betriebsdruck. Zuverlässiger Einsatz und hohe Lebensdauer der Turbine sind selbst dann gewährleistet, wenn sie im vorgesehenen oberen Leistungsbereich betrieben wird und einer höheren Beanspruchung ausgesetzt ist.

In der Kategorie Turbinen mit LED-Licht und unabhängiger Generatorstromversorgung sind die W&H Alegra Turbinen ab sofort die leistungsstärksten Produkte am Markt. Die Position der LED am Turbinenkopf garantiert dabei die optimale Ausleuchtung der Behandlungsstelle. Durch die Integration eines Generators in die dazugehörige Roto Quick Schnellkupplung wird der Einsatz von Lichtturbinen auf dem Turbinenschlauch ohne Stromversorgung möglich. Der Turbinenwechsel erfolgt in Sekundenschnelle. Das wasserfiltergeschützte Dreifachspraysystem zur Kühlung der Behandlungsstelle unterstützt Zahnärzte beim effizienten und sicheren Präparieren. Ein Qualitätsprodukt „Made in Austria“ by W&H.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

W&H Dentalwerk Bürmoos GmbH
Ignaz-Glaser-Str. 53
A5111 Bürmoos
Telefon: +43 (6274) 6236-0
Telefax: +43 (6274) 6236-55
http://www.wh.com


Ansprechpartner:
Susanne Kreuzhuber
Press and Public Releations
Telefon: +43 (6274) 6236-519
E-Mail: susanne.kreuzhuber@wh.com
Mag.Komm. Agnes Hufnagl
PR
Telefon: +43 (6274) 6236-285
Fax: +43 (6274) 6236-720
E-Mail: agnes.hufnagl@wh.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Medizintechnik

PROSEC Symposium 2019

Auf eine sehr erfolgreiche Startveranstaltung folgt nun bereits das zweite wissenschaftliche PROSEC Symposium über vollkeramische Implantologie. Neue klinische Daten und praxisrelevante Behandlungskonzepte garantieren am 18. Januar 2019 eine spannende Veranstaltung in Frankfurt. Das Kompetenznetzwerk PROSEC Read more…

Medizintechnik

MorphoSys-Lizenzpartner Janssen berichtet, dass neue 3-Jahres-Daten mit Tremfya(R) (Guselkumab) stabile Raten der Hautklärung bei Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Schuppenflechte zeigen

Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, MDAX & TecDAX; NASDAQ: MOR) gab heute bekannt, dass ihr Lizenzpartner Janssen Research & Development, LLC (Janssen) neue Langzeitdaten aus der offenen (open-label) Verlängerung der klinischen Phase Read more…

Medizintechnik

Mit Robi und Eli auf Rundreise durch die Welt der Technik

Das erfolgreiche Projekt „Spürnasenecke“, das schon in über 40 Kindergärten in ganz Salzburg installiert ist, wird nun mit kindergerechten elektronischen Experimenten erweitert. Die beliebte Einrichtung für unsere jungen Forscher wird vom Land gefördert und vom Read more…