Die Einhaltung von brandschutztechnischen Vorkehrungen ist für verantwortliche Personen und Betreiber von Gefahr- und Tankgutlagern ein ganz wesentlicher Faktor. Um Schadensfälle, die oftmals weitereichende Auswirkungen haben können, zu vermeiden, sind ausreichende Kenntnisse hinsichtlich der Überwachung von Tanklägern, dem aktuellen Stand der Sicherheitstechnik sowie ganzheitlicher Sicherheitskonzepte nötig.

Am 19.09.2018 haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich einen Überblick über brandschutztechnische Vorkehrungen zu verschaffen. Die Vorstellung der praktischen Anwendbarkeit verschiedener Lösungen soll den Übertrag in die betriebliche Praxis erleichtern.

Themen wie mobile Großbrandbekämpfungssysteme in einer Raffinerie und spezielle Lösungen zu Tankbrandbekämpfung werden ebenso behandelt wie die Sicherheit in der Lager- und Transportlogistik eines Chemieparks. Welche Sicherheitsabstände gelten zwischen Betriebsbereichen? Was ist beim Umgang mit fluorhaltigen Schaumlöschmitteln zu beachten und welche neuen Entwicklungen gibt es in diesem Bereich? Referenten von Feuerwehren, Behörden, Ingenieurbüros und Fachfirmen berichten von ihren Erfahrungen und zeigen Praxislösungen für brandschutztechnische Vorkehrungen an Gefahrgut- und Tanklagern auf.


Details zur Veranstaltung erhalten Sie beim Haus der Technik, im Internet unter https://www.hdt.de/W-H050-09-580-8 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Haus der Technik e.V.
Hollestrasse 1
45127 Essen
Telefon: +49 (201) 1803-1
Telefax: +49 (201) 1803-269
http://www.hdt.de

Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. Kai Brommann
Haus der Technik e.V.
Telefon: +49 (201) 1803-251
Fax: +49 (201) 1803-269
E-Mail: k.brommann@hdt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

IEC 61850 in Kusenhorst und Bürstadt

Die IDS GmbH hat für die Amprion GmbH die Stationsleittechnik in den Umspannanlagen Bürstadt und Kusenhorst auf Basis des Übertragungsprotokolls IEC 61850 erneuert. Die erfolgreiche Abnahme der beiden Großprojekte erfolgte im März beziehungsweise April dieses Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Kompaktes Rührwerk mit flexiblem Einsatzspektrum

Mit dem Rührgigant FR Light erhalten Anlagenbetreiber ein zuverlässiges Rührwerk zum Homogenisieren und Aufrühren, das flexibel einsetzbar und für viele Anwendungen geeignet  ist. Das kompakte Rührwerk ist in zwei Leistungsstufen (4,0 kW und 7,5 kW) Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Advantage Lithium besorgt sich frisches Kapital von „Insidern“

Aktionäre des Lithiumexplorers Advantage Lithium (WKN A2AQ6C / TSX-V AAL) müssen sich erst einmal eine ganze Weile keine Sorgen machen, dass das Unternehmen nicht über ausreichende Mittel verfügt, um sein Lithiumsole-Projekt Cauchari weiterzuentwickeln. Denn Advantage Read more…