Großer Bahnhof in Berlin. Die Handwerkskammer erhält in Anwesenheit von Familienministerin Franziska Giffey zum 4. Mal das Zertifikat zum audit berufundfamilie. Die Kammer hatte zuvor erfolgreich ein Dialogverfahren durchlaufen, das Arbeitgebern offensteht, die seit mindestens neun Jahren mit dem audit eine strategisch angelegte familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik verfolgen. Die Handwerkskammer Karlsruhe wurde erstmals im Jahr 2009 mit dem Zertifikat ausgezeichnet.

125 Beschäftigte können bei der Handwerkskammer Karlsruhe von den familienbewussten Maßnahmen profitieren. Die Angebote umfassen beispielsweise flexible Arbeitszeiten, Telearbeit bei familiärem Anlass, umfassende Informationen zum Thema Vereinbarkeit, betriebliche Pflegelotsen als Ansprechpartner, Kompetenztraining Pflege. Geplant ist die Einführung weiterer Maßnahmen, wie die Weiterführung und der Ausbau des Gesundheitsmanagements und die Optimierung der Gestaltung bei Teilzeitbeschäftigten.

Hauptgeschäftsführer Gerd Lutz führt hierzu aus „Unsere Stärke liegt in der Möglichkeit, stets individuell passende Lösungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden. Dies möchte wir erhalten und weiter verstärken. Über das audit berufundfamilie festigen wir unsere Unternehmenskultur und sind in der Lage, auf Entwicklungen und Trends – sei es die Veränderung der Beschäftigtenstruktur oder die Herausforderungen des Generationenmanagements oder der Digitalisierung – adäquat zu reagieren und diese im Sinne der Vereinbarkeit zu nutzen“.


Das audit berufundfamilie erfasst den Status quo der bereits angebotenen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen in einem Unternehmen und hilft dabei, dass Familienbewusstsein in der Organisationskultur verankert wird. Nach erfolgreichem Abschluss des Auditierungsprozesses erteilt ein unabhängiges, mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verbänden besetztes Kuratorium das Zertifikat zum audit. Seit der Einführung im Jahr 1998 sind insgesamt 971 Arbeitgeber zertifiziert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Handwerkskammer Karlsruhe
Friedrichsplatz 4-5
76133 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 1600-0
Telefax: +49 (721) 1600-199
http://www.hwk-karlsruhe.de

Ansprechpartner:
Annette Backes
Telefon: +49 (721) 1600-170
E-Mail: backes@hwk-karlsruhe.de
Alexander Fenzl
Telefon: +49 (721) 1600-116
E-Mail: fenzl@hwk-karlsruhe.de
Sibylle v. Ascheraden-Lang
Sekretariat Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (721) 1600-117
Fax: +49 (721) 1600-59117
E-Mail: von-ascheraden-lang@hwk-karlsruhe.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kategorien: Ausbildung / Jobs

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Über 19.300 Handwerksbetriebe im Kammerbezirk

Am 31. Dezember waren im Bezirk der Handwerkskammer Karlsruhe, der die vier Landkreise Calw, den Enzkreis, Karlsruhe, Rastatt und die drei Städte Baden-Baden, Karlsruhe und Pforzheim umfasst, 19.308 Handwerksbetriebe handwerklich tätig. Im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt Read more…

Ausbildung / Jobs

You want it, we got it! Unser Auftritt auf der Bildungsmesse Ulm

Die diesjährige Bildungsmesse Ulm war für uns wieder eine wichtige Plattform, auf der wir unsere Ausbildungsprogramme einer Vielzahl junger Menschen vorstellen konnten. Wer sich für uns entscheidet, stellt die Weichen für seine Zukunft richtig: Denn nahezu überall Read more…

Ausbildung / Jobs

Wie E-Mails uns lähmen

Es gibt zwei Dinge, von denen die meisten gerne weniger hätten. Überflüssige Pfunde und E-Mails. Lassen Sie uns darüber sprechen, wie Sie Letzteres im Sinne der Produktivität erreichen. Die größten Potenziale stecken da, wo etwas Read more…