Mit dem „Digital Leader Award 2018“ wurden kürzlich in den BOLLE Sälen in Berlin die ambitioniertesten Digitalprojekte Deutschlands prämiert. Mehr als 70 Einreichungen in sieben Kategorien rangen in diesem Jahr um die begehrte Auszeichnung. In der Kategorie „Create Impact“ setzte sich Polymerspezialist REHAU mit seinem Projekt „Advanced RFID-Lifecycle“ gegen starke Konkurrenten durch und sicherte sich Platz 3.

Das Thema Digitalisierung bewegt Firmen weltweit. In allen Unternehmensbereichen werden Prozesse auf Qualität, Transparenz und Effizienz überprüft, um für die Zukunft gewappnet zu sein. Auch Polymerspezialist REHAU setzt sich intensiv mit Digitalisierung auseinander und rief hierfür sogar eine eigene Initiative namens „smart REHAU“ ins Leben, mit Hilfe derer verschiedene Projekte und Aktivitäten gesteuert und vorangetrieben werden.

Einem agilen Entwicklerteam ist es nun gelungen, die im Automobilbereich üblichen Barcodes durch RFID-Tags zu ersetzen. In weiteren Ausbauschritten wurden Prozess- und Maschinendaten integriert sowie Qualitäts- und Leistungsdaten automatisch erfasst. „Wir haben damit die Grundlage geschaffen, Bauteile direkt ab ihrer Entstehung durch Anbringung eines RFID-Tags zu erfassen und bis zur Auslieferung an den Kunden zu begleiten“, erklärt Andreas Schuster, Teamleiter im REHAU IBS-Bereich. Eine transparente Prozesskette ermöglicht nicht nur einen hervorragenden Überblick über die einzelnen Lebenszyklen eines Produkts, sondern auch die Visualisierung von Prozessen. Zudem bildet sie die Grundlage für Big-Data-Analysen.


Mit diesem Projekt bewarb sich das Entwicklerteam um den begehrten „Digital Leader Award“, mit dem die Fachzeitschrift COMPUTERWOCHE und der globale IT-Dienstleister Dimension Data in diesem Jahr zum dritten Mal die ambitioniertesten Digitalprojekte auszeichneten. Aus mehr als 70 Einreichungen wählte eine hochkarätige Jury aus Wirtschafts-, Wissenschafts- und Medienvertretern 22 Bewerbungen in sieben Kategorien aus, die sich für die Auszeichnung qualifizierten. Im Rahmen eines Gala-Abends in den BOLLE Sälen in Berlin wurden die Platzierungen bekanntgegeben. Das REHAU Team sicherte sich Bronze in der Kategorie „Create Impact“.

Thomas Wölker, Leiter Integrated Business Solutions bei REHAU, ist stolz auf sein Team: „Alle Beteiligten haben einen tollen Job geleistet! Da es keine vorgefertigte Lösung für die komplexen Anforderungen unseres Unternehmens gab, war das Projekt eine Herausforderung.“ Eine Aufgabe, die die IT-Spezialisten um Andreas Schuster mit Bravour meisterten. Die in den Stoßfängern integrierten RFID-Tags werden nun automatisch eingelesen, was dem Unternehmen pro Bauteil mehrere Sekunden und damit Zeit und Geld spart. Zudem ist es dem Polymerspezialisten dank des digitalen Lebenslaufes der Produkte gelungen, eine lückenlose Transparenz zu schaffen und vielfältige Daten-Auswertungsmöglichkeiten zu kreieren, die zukünftig für weitere Prozessoptimierungen herangezogen werden können. „Die digitale Transformation ist und bleibt für unser Unternehmen ein zentrales Thema“, bekräftigt Wölker. Ziel von REHAU sei es, noch effizienter zu werden; neue Produkte, Services und Geschäftsmodelle zu entwickeln. 

Polymerspezialist REHAU schafft nachhaltige Beiträge für die ökologischen und ökonomischen Herausforderungen von morgen. Über 20.000 hochqualifizierte Mitarbeiter rund um den Globus engagieren sich dafür. Ausgezeichnete Innovationen, modernste Fertigungstechnologien und flexible Logistik haben das seit fast 70 Jahren bestehende unabhängige Familienunternehmen für nahezu alle Wirtschaftsbereiche zum zukunftsorientierten und zuverlässigen Partner mit Know-how gemacht. Schwerpunkt sind die Themen Mobilität, Energieeffizientes Bauen, Nutzung regenerativer Energien, Future Living und Wassermanagement.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

REHAU AG + Co
Otto-Hahn-Str. 2
95111 Rehau
Telefon: +49 (9283) 77-0
Telefax: +49 (9283) 77-7756
http://www.rehau.de

Ansprechpartner:
Claudia Zimmer
Medienbeobachtung
Telefon: +49 (9283) 77-1094
Fax: +49 (9283) 77-7756
E-Mail: claudia.zimmer@rehau.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Silbitz Group gewinnt German Brand Award

Gleich zwei Kategorien konnte die Silbitz Group mit Ihrem neuen Design und Markenkonzept beim German Brand Award für sich entscheiden. Ausgezeichnet wurde der Unternehmensverbund in den Bereichen "Excellence in Brand Strategy, Management and Creation" und Read more…

Firmenintern

HARTING und Baskets 96 Rahden setzen Partnerschaft fort

Die HARTING Technologiegruppe und die Baskets 96 Rahden setzen ihre Zusammenarbeit im Bereich Sponsoring auch in der kommenden Saison 2018/19 fort. Die erfolgreiche Partnerschaft geht damit in ihr fünftes Jahr. „Wir freuen uns, dass unser Read more…

Firmenintern

BMZ Drive Systems mit neuer Website

Die BMZ Group präsentiert für ihren E-Bike Bereich BMZ Drive Systems einen neuen dynamischen Webauftritt. Die Website, die unter der Domain www.bmz-drive.de mit ihrer funktionellen Menüstruktur zu erreichen ist, ermöglicht dem User eine schnelle Orientierung Read more…