Bereits seit 20 Jahren kooperiert HSM mit der dualen Hochschule in Ravensburg (DHBW). Gemeinsam werden Studentinnen und Studenten in wirtschaftlichen und technischen Studiengängen ausgebildet. Im April fiel dann der Startschuss für eine gemeinsame Kooperation in Sachen Marktforschung.

Nach einer erfolgreichen Kick-off Veranstaltung machten sich die Studierenden, gemeinsam mit ihrem Marktforschungsprofessor Thomas Dobbelstein als Coach, an die Arbeit um die einzelnen Meilensteine des Marktforschungsprojekts zum Thema „Einflussgrößen bei der Kaufentscheidung eines Aktenvernichters“ zu erarbeiten. In einzelnen Projektgruppen haben sie sich intensiv mit den Themen PBS-Branche, Aktenvernichter, Vertriebswege, Händlerstrukturen und insbesondere mit Fragestellungen zum Thema Kaufentscheidung auseinandergesetzt. Des Weiteren standen auf der Agenda die Fragebogenerstellung, die Prüfung der Datenbasis, der Versand der Umfrage, die Plausibilitätskontrolle, die Auswertung des Fragebogens und zum Schluss die Präsentation der Umfrageergebnisse beim Auftraggeber HSM in Frickingen. Die 15 Studierenden des Studiengangs „International Business“ präsentierten einem Gremium von HSM ihre aufschlussreichen und informativen Ergebnisse, erläuterten detailliert ihre Vorgehensweise und sprachen Handlungsempfehlungen aus. Noch offene Fragen aus dem Gremium wurden souverän von den perfekt vorbereiteten Studierenden beantwortet.

Information:
Aktuell absolvieren 22 Studentinnen und Studenten in den verschiedensten Studiengängen ein Studium in Kooperation mit der DHBW und HSM. Mit den Nachwuchsführungskräften von Morgen ist HSM bestens für die Zukunft gerüstet. HSM vertreibt seine Produkte in über 100 Ländern mit einem Exportanteil von ca. 65 %.


Über die HSM GmbH + Co. KG

HSM wurde 1971 von Hermann Schwelling gegründet. An drei Standorten in Deutschland in Salem, Frickingen und Reichenbach entwickelt, produziert und vertreibt HSM Aktenvernichter, Ballenpressen und PET-Lösungen. Die Qualität „Made in Germany“ hat HSM weltweit zu einem der führenden Anbieter gemacht. Neben den Produktionswerken in Deutschland hat HSM Tochtergesellschaften in den USA, England, Frankreich, Polen und Spanien. In einem weltumspannenden Vertriebsnetz kooperieren die HSM Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Vertriebs- und Servicestützpunkten in über 100 Ländern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HSM GmbH + Co. KG
Austraße 1-9
88699 Frickingen
Telefon: +49 (7554) 2100-0
Telefax: +49 (7554) 2100-160
http://www.hsm.eu

Ansprechpartner:
Stefanie Keller
Public Relations
Telefon: +49 (7554) 2100-421
Fax: +49 (7554) 2100-280
E-Mail: stefanie.keller@hsm.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Kooperationen / Fusionen

Reparieren statt Wegwerfen

Das Thema Nachhaltigkeit ist heute ein Dauerbrenner bei Mensch und Medien. Und wenn es um dieses Thema geht, spielt ein Aspekt eine besonders große Rolle: der bewusste Umgang mit Ressourcen. Um der Wegwerf-Mentalität die Stirn Read more…

Kooperationen / Fusionen

Fußgänger simulieren in virtual Reality

Im Rahmen eines Forschungsprojektes entwickelt Frankfurter Mixed-Reality Innovationsstudio NMY für Automobilzulieferer Continental AG den Pedestrian Simulator – ein Fußgängersimulationsystem, das den autonomen Straßenverkehr der Zukunft in die Research & Development Abteilung von Continental bringt. Wertvolle Read more…

Kooperationen / Fusionen

krz ist System-Partner für IMSWARE

Das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) ist jetzt System-Partner für IMSWARE. Der IT-Dienstleister mit Sitz im ostwestfälischen Lemgo hat langjährige Erfahrung mit der Integration von IMSWARE im kommunalen Umfeld und wird seine Dienstleistungen mit der CAFM-Software Read more…