Seit mehr als 25 Jahren schätzen institutionelle Anleger die Marktexpertise der Bank Schilling & Co Aktiengesellschaft in Hammelburg. Die vielen langjährigen Kundenbeziehungen des vierköpfigen Rentenhandel-Teams sind ein Beweis vertrauensvoller Zusammenarbeit. Selbst in der aktuellen Niedrigzinsphase bietet eine hohe Markttiefe die Chance für den Investor eine auskömmliche Rendite zu generieren.

Durch weltweite Handelskontakte erhalten Geschäftspartner, auch in turbulenten und illiquiden Marktsituationen, attraktive An- und Verkaufskurse beim Handel ihrer verzinslichen Wertpapiere. "Mit dem Rentenhandel der Bank Schilling haben institutionelle Kunden, wie beispielsweise Versicherungen, Pensionskassen, Kapitalanlagegesellschaften, Stiftungen und Finanzinstitute einen kompetenten Ansprechpartner in dem Bereich der Fixed Income-Produkte. Auch im vergangenen Jahr konnten die Anforderungen der Geschäftspartner des Rentenhandels erneut kompetent erfüllt werden", so Aloys Tilly, Mitglied des Vorstands der Bank Schilling & Co Aktiengesellschaft.

Neben den über Jahrzehnten aufgebauten nationalen und internationalen Kontakten zu allen relevanten Kapitalmärkten und Handelshäusern, bietet das Privatbankhaus auch seit Jahresanfang die wichtigen Servicedienste rund um die neuen Finanzrichtlinien MiFID II und MiFIR an. Dies betrifft vor allem die Meldungen zur Nachhandelstransparenz nach Art. 20, 21MiFIR und die Transaktionsmeldung nach Art. 26 MiFIR. Durch diesen kostenlosen Service haben Banken und Finanzdienstleister weiterhin die Möglichkeit von der hohen Marktdurchdringung des Rentenhandelsteams der Bank Schilling zu profitieren.


In den ersten fünf Monaten wurden wieder verstärkt Anleihen mit längerer Laufzeit nachgefragt. Dies lag an dem Anstieg der Renditen von bis zu 25 Basispunkten seit Jahresanfang. So sah man institutionelle Kunden, die bei längeren Laufzeiten Renditen über 3 Prozent generieren konnten. In den letzten Wochen nahmen auch die 10-jährigen US-Staatsanleihen die 3 Prozent Marke wieder ins Visier, so dass jenseits des Atlantiks die Renditen in 2018 schon über einen halben Prozentpunkt gestiegen sind. In Europa steht weiterhin die Zinspolitik der EZB im Blickpunkt, wobei Analysten von unveränderten Leitzinsen bis weit in das Jahr 2019 ausgehen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bank Schilling & Co AG
Am Marktplatz 10
97762 Hammelburg
Telefon: +49 (9732) 904215
Telefax: +49 (9732) 904202
https://www.bankschilling.de

Ansprechpartner:
Matthias Busch
Telefon: +49 (9732) 904-215
Fax: +49 (9732) 904-202
E-Mail: matthias.busch@bankschilling.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Finanzen / Bilanzen

EEG-Umlage und Einspeisemanagement – neue Intensivseminare ab 2019

Die korrekte Abrechnung der EEG-Umlage führt in der Praxis aufgrund seiner Komplexität immer wieder zu Problemen. Häufig kommt es zu einer falschen Einschätzung der komplexen Rechtslage. Dies führt regelmäßig dazu, dass die tatsächliche EEG-Umlagen-Belastung deutlich über Read more…

Finanzen / Bilanzen

Existenzgründung: Der wahre Wert einer Praxis

Die Experten sind sich einig: Eine verbindlich geltende, richtige Methode für die Ermittlung eines Praxiswerts gibt es nicht. Allerdings gibt es zwei geläufige Modelle, die üblicherweise angewendet werden: die modifizierte Ertragswertmethode und die Ärztekammermethode. Die Read more…

Finanzen / Bilanzen

Analysten erwarten guten Dezember für Gold und Silber

Nach Ansicht der Analysten von INTL FCStone sollten Gold und Silber im Dezember einen guten Monat erleben. Vor allem angesichts fallender US-Zinsen, eines schwächeren US-Dollars sowie „wackeliger“ Aktienmärkte. Darüber hinaus, so die Experten, sehe das Read more…