Thermische Einflüsse können die Lebensdauer, Kapazität und vor allem die Betriebssicherheit von HV-Batterien signifikant beeinträchtigen. Um Schäden durch zu hohe Temperaturen zu verhindern, kommen hier große Mengen an wärmeleitenden Vergussmedien zum Einsatz. Für den schnellen und prozesssicheren Auftrag dieser Materialien hat Scheugenpflug eine neue Systemlösung entwickelt.

Die Elektromobilität nimmt Fahrt auf: Fahrzeuge mit alternativem Antrieb gelten als zentraler Baustein im Kampf gegen Lärmbelastung und stetig steigende Emissionen. Das Herzstück dieser Fahrzeuge bildet die eingebaute Hochvolt-Batterie. Thermische Einflüsse haben enorme Auswirkungen auf ihre Lebensdauer, Kapazität und insbesondere auch ihre Betriebssicherheit. Für den Normalbetrieb eines E-Fahrzeugs sind Betriebstemperaturen von ca. 20 bis 40°C optimal. Zu hohe Temperaturen können interne Kurzschlüsse und in der Folge schwere bis irreparable Schäden an HV-Batterie und Fahrzeug verursachen.

Um dies zu verhindern, kommen hier – zusätzlich zum eingebauten Kühlsystem – große Mengen an Wärmeleitpaste zum Einsatz. Pro Fahrzeug werden etwa fünf bis zehn Liter dieser hochviskosen und hochabrasiven Materialien zwischen die Batteriemodule und das umschließende Gehäuse dosiert. Sie sorgen für eine zuverlässige Wärmeableitung und tragen so dazu bei, potenzielle Defekte durch Überhitzung zu verhindern. Wegen ihrer hohen Viskosität und des hohen Anteils an abrasiven Füllstoffen stellt der Auftrag von Wärmeleitmedien allerdings hohe Ansprüche an die verwendete Dosiertechnik. Darüber hinaus erweist sich die Materialapplikation gerade in vollautomatisierten Produktionsprozessen oft als Flaschenhals, da diese Medien häufig nur vergleichsweise niedrige Dosiergeschwindigkeiten erlauben.


Materialauftrag mit bis zu 80 ml/s

Speziell für den Verguss von HV-Batterien hat Scheugenpflug eine neue Dosierlösung entwickelt. Das System, bestehend aus dem High-Performance-Dosierer Dos HP und der Materialfördereinheit PailFeed200 Abrasive, erlaubt auch bei hochabrasiven Wärmeleitmaterialien Dosiergeschwindigkeiten von bis zu 80 ml/s. Durch die gleichzeitige Koppelung zweier Förderanlagen mit dem Dosierer kann ein redundanter Anlagenbetrieb ohne Stillstände realisiert werden. Die Systemlösung ist auf leichte Bedienbarkeit und größtmögliche Robustheit ausgelegt. Anwender profitieren somit von einer einfachen und schnellen Wartung, hohen Standzeiten und deutlich reduzierten Instandhaltungskosten.

Das Hochleistungsdosiersystem Dos HP bietet eine schnelle und präzise Applikation von Wärmeleitmedien mit einer Viskosität von bis zu 1.000.000 mPa∙s, das maximale Volumen pro Schuss liegt bei 310 ml. Die prozesssichere Förderung des Vergussmaterials zum Dosierer übernimmt das Fassfolgeplattensystem PailFeed200 Abrasive für 200 l-Fässer. Die integrierte Doppelkolbenpumpe mit einem Fördervolumen von 480 cm3/Hub erlaubt eine kontinuierliche Materialförderung. Dank des hohen Förderdrucks von bis zu 65 bar ist ein hoher Volumenstrom gewährleistet – auch bei hochviskosen und hochgefüllten Wärmeleitpasten.

Weitere Informationen zum Wärmemanagement bei HV-Batterien und zur Systemlösung für den Batterieverguss finden Sie in unserem neuen Video:
www.scheugenpflug.de/hochvoltbatterie-system

Über die Scheugenpflug AG

Die Scheugenpflug AG (Neustadt/Donau) ist ein führender Hersteller von technologisch hochwertigen Systemen und Anlagen für effiziente Klebe-, Dosier- und Vergussprozesse. Die Produkt- und Technologiepalette reicht von modernsten Materialaufbereitungs- und -förderanlagen über leistungsstarke Handarbeitsstationen bis hin zu modularen, speziell auf Kundenwünsche zugeschnittenen Inline- und Automatisierungslösungen. Systeme und Anlagen von Scheugenpflug kommen in der Automobil- und Elektronikindustrie ebenso zum Einsatz wie in der Telekommunikation, der Medizintechnik und in der Chemieindustrie. Scheugenpflug verfügt über weitere Niederlassungen in den USA, China und Mexiko sowie zahlreiche Servicestandorte und Vertriebspartner weltweit. Aufgrund des starken Wachstums konnte das Unternehmen seine Belegschaft innerhalb von nur 5 Jahren verdoppeln und beschäftigt insgesamt über 480 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Scheugenpflug AG
Gewerbepark 23
93333 Neustadt/Donau
Telefon: +49 (9445) 9564-0
Telefax: +49 (9445) 9564-40
http://www.scheugenpflug.de

Ansprechpartner:
Karin Prechtner
Marketing / PR
Telefon: +49 (9445) 9564-295
E-Mail: karin.prechtner@scheugenpflug.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Impreglon Moers löst Verschleißprobleme

Dass thermisch gespritzte Schichten mit ihrer Oberflächenhärte einen hervorragenden Verschleißschutz geben, ist bekannt. Doch Thermisches Spritzen bietet sich ganz besonders an, um verschlissene Bauteile in ihrer Geometrie und Funktion wiederherzustellen. Spezialisiert auf diesen schnellen und Read more…

Maschinenbau

Komfortabler und sicherer – Drosselrückschlagventile mit Steckverbindung

Um bis zu 27 % weniger Gewicht als ihre Vorgänger bringen die neuen Drosselrückschlagventile in gerader Ausführung mit Steckverbindung der Serie AS-2F-A auf die Waage. Gleichzeitig hat SMC viele Details überarbeitet, die für eine verbesserte Read more…

Maschinenbau

Ausschuss minimieren – Leistung erhöhen

Auf der Messe TEXPROCESS USA Ende Mai 2018 wurde von der PFAFF Industriesysteme und Maschinen GmbH (KSL-Standort Lorsch) die KL 110 mit VISION SYSTEM vorgestellt. Die KL 110 ist eine CNC-Nähanlage mit Drehkopf (max. Nähbereich Read more…