Für eine schnellere und effizientere Auftragsabwicklung in der Logistik hat die Logistische Informationssysteme AG (LIS) ihre Speditionssoftware WinSped weiterentwickelt und die Grafische Disposition verbessert. Individuelle Konfigurationsmöglichkeiten und ein integriertes Kartentool sorgen dafür, dass der Disposition alle Daten kompakt und übersichtlich zur Verfügung stehen. Gleichzeitig wird auch die Bedienung von WinSped vereinfacht. Neukunden stehen die erweiterten Anwendungsmöglichkeiten ab sofort zur Verfügung, Bestandskunden dann ab dem kommenden Jahr.

„Die Datenmengen in der Logistik sind in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Damit steigen gleichzeitig die Ansprüche an die Softwarelösungen“, sagt Martin Enseling, Projekt-/Produktmanager bei der LIS AG. Aus diesem Grund hat der Softwarespezialist die Grafische Disposition von WinSped optimiert und noch enger auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmt. Dank eines integrierten Kartentools können diese beispielsweise ihre Touren jetzt direkt in WinSped visualisieren. Zudem besteht weiterhin die Möglichkeit, die Software mit externen Kartenwerken zu ergänzen, um zusätzliche Verkehrsinformationen abzurufen. Auf deren Grundlage errechnet die überarbeitete Version automatisch die erwartete Ankunftszeit. „Dadurch kann die Disposition die Tourenplanung noch effizienter gestalten“, sagt Enseling. Ist zusätzlich die Telematik an WinSped angeschlossen, kann die erwartete Ankunftszeit regelmäßig aktualisiert und die Verkehrsbedingungen berücksichtigt werden.

Auch die Einsatzpläne für die zu planenden Ressourcen wie Fahrzeuge, Anhänger und Fahrer sind jetzt direkt in der Grafischen Disposition integriert. Mit der Weiterentwicklung von WinSped hat die LIS AG darüber hinaus die Bedienung vereinfacht. Mithilfe der Lasso-Funktion können mehrere Aufträge umkreist werden, die dann gemeinsam als Tour von einem Lkw gefahren werden sollen. Die Software errechnet daraufhin die optimale Route.


Großes Augenmerk bei der Weiterentwicklung hat die LIS darüber hinaus auf die Individualisierbarkeit des Systems gelegt. Für jeden Geschäftsvorgang kann der Anwender die Oberfläche der Speditionssoftware in der Grafischen Disposition und der Auftragserfassung nun seinen Wünschen anpassen. Auch die Reihenfolge, Anzahl und Position der in der Maske angezeigten Felder sind frei wählbar. „Der Kunde sieht nur die für seinen Dispositionsprozess relevanten Daten. Das macht die Oberfläche übersichtlicher“, sagt Enseling. Zudem können auf einem Bildschirm mehrere Fenster fest angeordnet werden. Auch deren Anzahl und Größe kann der Kunde frei definieren. Die jeweiligen Ansichten können als Arbeitsbereiche gespeichert und bei Bedarf wieder aufgerufen werden.

Im Sommer wird WinSped mit weiteren Optionen ausgestattet. Darunter fallen zum Beispiel Kopiervorlagen, sodass wiederkehrende Touren anhand eines Musters automatisch abgerufen werden können.

Über die LIS AG

Die Logistische Informationssysteme AG (LIS) entwickelt und installiert seit über 37 Jahren Transport-Management-Software. Mit der WinSped-Produktfamilie bietet sie bewährte Speditionssoftware für eine optimale Disposition und einen reibungslosen automatisierten Ablauf der Geschäftsprozesse. Modular strukturiert und mit einer Vielzahl von Schnittstellen ausgestattet, lässt sich die vielfach bewährte Lösung in nahezu jedes Umfeld problemlos integrieren. LIS beschäftigt aktuell mehr als 100 Mitarbeiter und unterhält Niederlassungen in Memmingen, Rellingen, Hasselt (Niederlande), Pszczyna (Polen) und La Rochelle (Frankreich). Sitz des Unternehmens ist Greven.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LIS AG
Hansaring 27
48268 Greven
Telefon: +49 (2571) 92901
Telefax: +49 (2571) 929260
http://www.lis.eu

Ansprechpartner:
Manuel Nakunst
Telefon: +49 (251) 62556114
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Logistik

WERTSCHÖPFUNG GESTALTEN – analog – digital – in Echtzeit

Unter dem Leitgedanken „Wertschöpfung gestalten – analog – digital – in Echtzeit“ veranstalten am 5. und 6. Februar 2019 VDA und BVL zum siebten Mal gemeinsam das Forum Automobillogistik. Veranstaltungsort ist die BMW Welt in Read more…

Logistik

SSI Schäfer realisiert hochmodernes Distributionszentrum für Ricardo Nini S.A.

Ricardo Nini S.A., einer der bedeutendsten Großhändler in Argentinien, hat SSI Schäfer als Generalunternehmer für die Intralogistik mit der Einrichtung eines hochautomatisierten Logistikzentrums in Moreno, einer Stadt in der Provinz Buenos Aires, beauftragt. Kernelemente des Read more…

Logistik

Krummen Kerzers fährt künftig mit Flüssigerdgas

Die Krummen Kerzers AG ergänzt ihren Fuhrpark um 20 Volvo-Lkw mit Flüssigerdgas-Antrieb (LNG). Die Kaufverträge für die neuen Fahrzeuge wurden in der vergangenen Woche unterzeichnet. Damit setzt der Schweizer Logistikspezialist seine Strategie zur nachhaltigen Senkung Read more…