Mit individuellen Säuleninstallationen zeigt der Polymerexperte REHAU, wie er durch innovative Elektroinstallationen dynamische und agile Strukturen am Arbeitsplatz unterstützt. Die vielseitigen Module lassen sich leicht an eine veränderte Raumnutzung anpassen und dienen aufgrund ihrer Form und Farbe auch als Designelemente. Um spezifischen Ansprüchen gerecht zu werden, bietet REHAU zudem individuell gefertigte Modelle.

Die Berufswelt ist stets im Wandel. Die Folge: Auch räumlich verändern sich Arbeitsplätze unentwegt. Heute ist zunehmend Flexibilität gefragt, sodass es längst nicht mehr genügt, Leitungen von einem Punkt zum anderen zu führen. Mit den Installationssäulen bietet der Polymerspezialist REHAU für die Daten- und Elektroversorgung kompakte und mobile Stationen, die sowohl eine beständige als auch eine flexible Raumnutzung unterstützen. Aufgrund ihrer klaren, geradlinigen Form gestalten sie Innenräume unaufdringlich mit.

Raumnutzung in der Vertikalen


Die benutzerfreundlichen Multipoint-Schnittstellen lassen sich als Boden- oder Deckenelement rasch an spezifische Prozessabläufe anpassen. Um unterschiedliche Ansprüche an Funktion und Design zu realisieren, fertigt REHAU die Installationssäulen auch nach individuellen Vorgaben. Höhe und Farbe lassen sich ebenso frei wählen wie die Sichtbarkeit der Steckdosenleiste oder die Anschlussmöglichkeiten im Raum. Im regulären Programm ist der mit Wielandsteckern vorkonfektionierte Grundkorpus 2,70 Meter lang, wobei ein höhenverstellbarer Teleskopmast eine Befestigungshöhe von bis zu 3,20 Metern ermöglicht. Der Teleskopmast selbst lässt sich aufrasten, sodass die Leitungen nicht durchgefädelt, sondern einfach eingelegt werden.

Einfallsreiche Positionierung

An der Decke kann die Installationssäule mittels Spannschraube beziehungsweise direkter Verschraubung befestigt werden. Als freistehende Boden-Standsäule ist die Versorgungsstation in einer massiven Platte verankert und über eine höhenflexible Spiralzuführung von der Decke aus an die Elektroversorgung angeschlossen. Zudem kann sie in einem begrenzten Aktionsradius neu positioniert werden. Die Säulen sind ein- oder beidseitig mit Geräteeinbauten für Strom- und Datentechnik bestückt. So lassen sich Arbeitsplätze dauerhaft oder auch vorübergehend reorganisieren. Über die direkte Integration von Ablageflächen, Tischen und Flatscreens in die REHAU Versorgungsstation entstehen aufgabenorientierte Arbeitslandschaften.

Optisch dezente Versorgungsinsel

Der Basisträger aus Aluminium vereinigt sämtliche Bauteile. Er dient als Abtrennung zwischen zwei Versorgungsschächten und gleichzeitig als innerer Teil der Seitenwand. Dabei lassen sich die Versorgungsschächte öffnen, ohne die Abdeckungen abzunehmen. Geräte aus dem Markenprogramm BERKER INTEGRO© bilden die Anschlüsse für die Stromversorgung sowie die Daten- und Kommunikationstechnik. Durch zwei elastische Kabeldurchlässe links und rechts an den Abdeckungen können Leitungen an jeder beliebigen Stelle von außen nach innen oder umgekehrt punktgenau zu- bzw. herausgeführt werden.

Über REHAU AG + Co

REHAU bietet zukunftsorientierte und ganzheitliche Lösungen für nachhaltiges Bauen und Modernisieren. Dabei stehen Themen wie energieeffizientes Bauen, die Nutzung regenerativer Energien sowie Wassermanagement im Fokus. In den Bereichen Fenster, Gebäudetechnik und Tiefbau ist REHAU seinen Kunden ein starker Partner mit ausgereiften Systemlösungen und umfassenden Serviceangeboten. Mit rund 20.000 Mitarbeitern an über 170 Standorten sucht das unabhängige Familienunternehmen weltweit die Nähe zu Markt und Kunde.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

REHAU AG + Co
Otto-Hahn-Str. 2
95111 Rehau
Telefon: +49 (9283) 77-0
Telefax: +49 (9283) 77-7756
http://www.rehau.de

Ansprechpartner:
Bettina Fettich-Biernath
Birke und Partner GmbH Kommunikationsagentur
Telefon: +49 (9131) 8842-24
E-Mail: bettina.fettich-biernath@birke.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Elektrotechnik

bda connectivity GmbH auf productronica

Vom 12. bis 15. November 2019 öffnet die productronica auf dem Messegelände in München wieder ihre Pforten. Im Zwei-Jahres-Rhythmus vereint sie in München das „Who-is-Who“ der Branche zu einer einzigartigen Leistungsschau – mit innovativen Lösungen Read more…

Elektrotechnik

TÜV Rheinland: Bei Smart Lighting ist Datenschutz besonders wichtig

Wenn die Tage zum Ende des Jahres kürzer werden, schalten Verbraucher wieder häufiger das Licht an – oder es passiert automatisch. Beleuchtung wird intelligenter und selbstständiger, weil smarte LED-Systeme mit dem Internet verbunden sind. Diese Read more…

Elektrotechnik

eventa AG stellt sich neu auf: klare Strukturen für ein starkes Image

Seit Februar dieses Jahres kommt es schrittweise zu personellen Veränderungen an der Spitze der Holdinggesellschaft und ihrer drei Tochterunternehmen (livebau solutions, 010digital, LB One Services), da die im Vorjahr beschlossenen Strategie zur Umstrukturierung der Unternehmensfamilie Read more…