.

– Dividendenvorschlag für Geschäftsjahr 2017 steigt um 15 %
– Ausschüttungssumme erhöht sich auf 28,88 Mio. Euro

Die Nemetschek SE (ISIN DE0006452907) plant, für das Geschäftsjahr 2017 die Dividende um 15 % anzuheben. Aufgrund der positiven operativen Geschäftsentwicklung im Jahr 2017 werden Aufsichtsrat und Vorstand der Hauptversammlung am 30. Mai 2018 eine Ausschüttung von 0,75 Euro je Aktie vorschlagen (Vorjahr: 0,65 Euro je Aktie). Bei 38,5 Mio. dividendenberechtigten Aktien würde die Ausschüttungssumme auf 28,88 Mio. Euro steigen (Vorjahr: 25,03 Mio. Euro). Die Ausschüttungsquote für das Geschäftsjahr 2017 liegt damit – bezogen auf den operativen Cashflow – bei rund 30 %.


Über Nemetschek SE

Die Nemetschek Group fördert die Digitalisierung in der Baubranche. Mit unserer Software können Architekten, Ingenieure, Bauunternehmen und Gebäudemanager vorausschauender planen, sicher und reibungslos Informationen austauschen und enger zusammenarbeiten. Bau- und Infrastrukturprojekte werden so effizienter und nachhaltiger durchgeführt. Dank der einzigartigen Holding-Struktur der Nemetschek Group können die 15 starken Marken unternehmerisch und marktnah agieren, Innovationen vorantreiben und eng mit ihren weltweit 2,7 Millionen Kunden zusammenarbeiten. Gegründet von Prof. Georg Nemetschek im Jahre 1963, beschäftigt die Nemetschek Group heute mehr als 2.000 Experten. Das seit 1999 börsengelistete und im TecDAX notierte Unternehmen erzielte 2017 einen Umsatz in Höhe von 395,6 Mio. Euro und ein EBITDA von 108,0 Mio. Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Nemetschek SE
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 München
Telefon: +49 (89) 92793-0
Telefax: +49 (89) 92793-5200
http://www.nemetschek.com/

Ansprechpartner:
Stefanie Zimmermann
Investor Relations
Telefon: +49 (89) 540459-250
E-Mail: szimmermann@nemetschek.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Finanzen / Bilanzen

Berlin Start – IBB Fördermittel für Coworking mit Ambiente von HeartSpace

. Der Berliner Coworking Anbieter HeartSpace (heartspaceberlin.com) erhält Fördermittel der Investitionsbank Berlin mit Unterstützung der Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg und kofinanziert durch EU-Mittel (EFRE) Das IBB Programm Berlin Start unterstützt die Expansionsbestrebungen der jungen Gründerinnen Die Read more…

Finanzen / Bilanzen

Ist die neue Gold Royalty Gesellschaft mehr wert als das aktuelle Gold-Portfolio mit 25 Mio. Unzen Gold? Diese Goldaktie gehört wirklich in jedes Gold-Portfolio

Bei manchen Unternehmensmeldungen braucht der Markt einfach etwas länger, um die eigentliche Brisanz herauszufiltern. So auch bei der jüngsten Pressemeldung von GoldMining Inc. (ISIN: CA38149E1016, WKN: A2DHZ0, Symbol: GOLD.TO), bezüglich der Gründung der eigenen Royalty-Firma. Read more…

Finanzen / Bilanzen

Die Aktionäre der Meyer Burger Technology AG stimmen Kapitalerhöhung zu

Die ausserordentliche Generalversammlung der Meyer Burger Technology AG hat einer ordentlichen Kapitalerhöhung mit geplantem Bruttoerlös von CHF 165 Millionen mit 81.4 Prozent zugestimmt. Bedingung für die Durchführung der Kapitalerhöhung ist, dass ein Bruttoerlös von mindestens Read more…