Ein pures Sportgerät ist der BMW M2 und überzeugt seit seiner Markteinführung viele M-Enthusiasten. Während BMW M3 und M4 optional mit einem adaptiven Fahrwerk erhältlich sind, ist dies beim BMW M2 nicht der Fall. Als einer der ersten Fahrwerkhersteller entwickelte KW für den M2 ein adaptives Gewindefahrwerk zum Nachrüsten. Je nach Fahrsituation verleiht das elektronisch geregelte KW DDC ECU Gewindefahrwerk dem BMW ein komfortableres oder ein straffes Fahrverhalten. Über den DDC-Taster können Fahrer bei Bedarf zwischen den Fahrmodi „Comfort“, „Sport“ und „Sport+“ wechseln. Wer mag, kann über die mit Apple iOS und Android kompatible DDC App intuitiv eigene Dämpfereinstellungen vornehmen. Im Rahmen des Teilegutachtens ermöglicht das DDC ECU Gewindefahrwerk eine stufenlose Tieferlegung von bis zu 45 Millimeter. Für 3.499 Euro ist das KW DDC ECU Gewindefahrwerk für den BMW M2 erhältlich. Mehr unter www.kwsuspensions.de

„Der BMW M2 ist eines der sportlichsten Fahrzeuge in der Kompaktklasse und darüber hinaus noch herrlich ehrlich“, beschreibt KW Produktmanager Johannes Wacker den populären Kompaktsportler. „Was der M2 bereits ab Werk mit seinem starken Reihensechszylinder-Turbo, Heckantrieb und breiter Spur an Sportlichkeit in seiner Klasse bietet, ist für viele performanceorientierte Kunden auf Dauer dann doch zu sportlich. In gewisser Weise ziehen wir beim M2 Parallelen zum BMW 1M Coupé, das damals für seinen unverfälschten Charakter viel Lob erhielt und im Alltag dem einen oder anderen M-Enthusiasten durch die kompromisslose Sportlichkeit zu schaffen machte.“ Da es beim M2 ab Werk keine Option für ein adaptives M-Fahrwerk wie im BMW M3 und BMW M4 gibt, hat der Fahrwerkhersteller KW automotive als Nachrüstlösung das elektronisch gesteuerte KW DDC ECU Gewindefahrwerk entwickelt. Auf Knopfdruck verleiht es dem M2 entweder mehr Fahrkomfort oder das Maximum an Sportlichkeit für die Straße. Im KW Modus „Sport+“ verleihen die KW Dämpfer dem BMW ein direktes und unverfälschtes Fahrverhalten, ein Setup, ideal für anspruchsvolle Fahrten auf kurvenreichen Straßen mit vielen Lastwechseln. Der M2 fährt so noch präziser und giert förmlich nach einer sportlichen Fahrweise. Im Modus „Sport“ bleibt die Lenkpräzision ebenfalls äußerst sportlich, das Fahrwerk hingegen dämpft komfortabler; was je nach Fahrbahnoberfläche auch für einen besseren Grip sorgen kann – perfekt für schnelle Fahrten auf der Autobahn mit lang gezogenen Kurven und Querfugen. Auf schlecht ausgebauten Landstraßen sorgt der „Comfort“-Modus dagegen für viel mehr Komfort als das Serienfahrwerk. „Im ‚Comfort‘-Modus agieren die KW Dämpfer nicht nur mit einer komfortbetonten Kennung, sondern das DDC-Fahrwerksteuergerät stellt die Dämpfer automatisch auf die jeweilige Fahrsituation ein“, erklärt Johannes Wacker die adaptive KW Technologie. „Auf Knopfdruck wechselt das DDC innerhalb von Millisekunden auf die verschiedenen Dämpferabstimmungen“, so Johannes Wacker. „Oder per App können die Fahrer unabhängig von der Vorder- und Hinterachse eigene Setups per Smartphone einstellen.“ Die stufenlose Dämpfereinstellung erlaubt es dabei, entweder von einer maximalen Komfortkennung mit einer sehr weichen Dämpfung (in der App mit 0% angezeigt) bis hin zum straffesten Dämpfer-Setup (in der App mit 100% angegeben) das DDC Gewindefahrwerk individuell auf die eigenen Ansprüche und Vorlieben abzustimmen. So reagiert je nach selbst programmierten Setup der BMW M2 noch komfortabler als im hinterlegten Modus „Comfort“ oder die Dämpferrate arbeitet noch straffer als in der „Sport+“-Abstimmung. Wer sein perfektes, persönliches Setup für den BMW gefunden hat, kann es selbstverständlich abspeichern. Fahrzeugspezifisch verfügt die KW DDC App über einen sicherheitsrelevanten Regelbereich und für fünf eigene Abstimmungen stehen Speicherplätze zur Verfügung. Die abgespeicherten Dämpfer-Einstellungen können per E-Mail geteilt werden. Seit über fünf Jahren bietet der Fahrwerkhersteller sein elektronisches Gewindefahrwerk an und teilweise wird es auch in der Erstausrüstung genutzt. Mit Straßenzulassung und stufenloser Tieferlegung

Genauso wie die für den BMW M2 erhältlichen KW Clubsport und die KW Variante 3 Gewindefahrwerke verfügt auch das aus Edelstahl gefertigte KW DDC ECU Gewindefahrwerk für den M2 über eine Straßenzulassung. Die stufenlose Tieferlegung erfolgt direkt am Edelstahlfederbein über das schmutzunempfindliche Trapezgewinde. Im Rahmen des Teilegutachtens liegt der Einstellbereich der Niveauregulierung bei 15 – 40 Millimeter an der Vorderachse und 20 – 45 Millimeter an der Antriebsachse über die Hinterachshöheneinstellung. Die unverbindliche Preisempfehlung für das adaptive KW DDC ECU Gewindefahrwerk liegt bei 3.499 Euro. Weitere Informationen unter www.kwsuspensions.de


Bilder zur Verwendung für Pressezwecke honorarfrei / Beleg erbeten

Über die KW automotive GmbH

KW automotive ist Marktführer und Innovationsmotor individueller Fahrwerkslösungen für die Straße und im Rennsport. Sportliche Autofahrer vertrauen auf KW-Gewindefahrwerke mit ihren fünf Dämpfungsvarianten, sowie auf der Nürburgring-Nordschleife erprobten Clubsport-Gewindefahrwerken mit Straßenzulassung und Gutachten. Weltweit setzen erfolgreiche Rennsportteams auf die patentierte Ventiltechnik der KW-Competition-Fahrwerke des sechsfachen Gesamtsiegers des 24h-Rennen-Nürburgring, Doppelsiegers des 24h-Rennens Dubai 2017 und Gewinners der ADAC GT Masters. Mit seinem immensen Fahrwerk-Portfolio, modernster Fertigungstechnik sowie eigenem Entwicklungs- und Testzentrum agiert KW seit über 25 Jahren erfolgreich auf allen Märkten. www.kwsuspensions.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KW automotive GmbH
Aspachweg 14
74427 Fichtenberg
Telefon: 07971/9630-547
Telefax: 07971/9630191
http://www.kwautomotive.de

Ansprechpartner:
Christian Schmidt
Presse
Telefon: +49 (7971) 9630-547
E-Mail: Christian.Schmidt@kwautomotive.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Agritechnica: Maßgeschneiderte Gleitlager für die Industrie

Die Agritechnica, eine der führenden Messen für Landtechnik, findet vom 10. bis 16. November in Hannover statt. In Halle 15 Stand E43 stellt die MS Motorservice Deutschland GmbH zusammen mit ihrem Schwesterunternehmen KS Gleitlager GmbH Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

„Professor Ferdinand Porsche“-Preis 2019 für digitales Spiegelersatzsystem

Der „Professor Ferdinand Porsche“-Preis der Technischen Universität Wien wurde im 41. Jahr seines Bestehens an Dr. Werner Lang (MEKRA Lang GmbH & Co. KG, Ergersheim) und Prof. Dr. Uwe Baake (Daimler AG, Stuttgart) verliehen. Sie Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Werkstatt-App von KYB Europe ab sofort mit neuen Funktionen

Der Fahrwerksspezialist KYB Europe hat eine neue Version seiner KYB Suspension Solutions App herausgegeben. Die kostenlose Werkstatt-App stellt nun auch technische Anleitungen für Arbeiten am Fahrwerk bereit – teileindividuell und detailliert. Werkstattmitarbeiter geben lediglich Fahrzeughersteller Read more…