Heizung ? Welche ist die Richtige ?

Wer ein Haus besitzt, oder einen Neubau plant steht immer vor der Frage, welche Heizung ist richtig. Die Wahl fällt in der Regel auf Heizungen mit einem niedrigen Verbrauch, fossile Energien wie Gas und Öl scheiden in der Regel aus. Was bleibt sind Infrarotheizungen, Pelletheizung oder Wärmepumpen oder die Kombination Solar mit Holz. Eine der immer mehr zunehmenden Energie Heizungen ist die Wärmepumpe.

Wärmepumpen sind für jedes Haus geeignet


Wärmepumpen haben nur Vorteile

sparen Sie durch niedrige Energiekosten
ersetzen jede Öl- oder Gasheizung
flüsterleiser Betrieb
ideal mit Photovoltaik kombinierbar
ideal für Heizkörper oder Fußbodenheizung
Vorlauftemperatur bis 65 °C möglich
Ölraum entfällt – mehr Platz – kein Ölgeruch mehr
Fördermöglichkeiten – BAFA/KFW

Die Möglichkeiten …

Wärmepumpe für Warmwasser

Warmwasser mit Wärmepumpe erzeugen – passt für jede Heizung – spart 600 l Heizöl

Wärmepumpe bis 2000 l Heizöl

Sie brauchen bis zu 2000 l Heizöl – ersetzen Sie Ihre Öl Gas Heizung jetzt mit einer Wärmepumpe

Wärmepumpe bis 3000 l Heizöl

Sie brauchen bis zu 3000 l Heizöl -ersetzen Sie Ihre Heizung jetzt mit einer Wärmepumpe

Erdwärme

Erdwärmepumpen im Neubau sind sehr effektiv und sparsam – mit Photovoltaik ideal.

Wärmepumpe – Ihre Heizung – sparsam und umweltfreundlich

Heizen mit NaturEnergie, dafür wird nur ca. 20-30% Strom-Energie benötigt. Moderne Wärmepumpen kann man überall einbauen. Egal ob Neu- oder Altbau – mit Heizkörper oder Fussbodenheizung.

Wärmepumpen liefern Naturwärme ins Haus

Heizen mit der Wärmepumpe ist die clevere Art zu heizen. Denn Wärmepumpen nutzen die in endlosen Mengen vorhandene Umweltwärme und machen daraus Wärme für die Heizung und das Brauchwasser.

Kostenfreie Energie

Wärmepumpen nutzen die Natur als Energiequelle, sind leise und können dabei den Strom aus Photovoltaikanlagen nutzen.

So gehts – Checkliste Heizungstausch

Kann die Vorlauftemperatur der Heizungsanlage auf unter 50°C herabgesenkt werden? (Heizlastberechnung nach DIN EN 12831)
Müssen dazu einzelne oder alle Heizkörper ausgetauscht werden?
Ist genügend Platz auf dem Grundstück für die Aufstellung der Außeneinheit einer Luft/Wasser-Wärmepumpe oder für eine Erdwärmebohrung vorhanden?
Erfüllt die geplante Wärmepumpenanlage die Förderbedingungen des Marktanreizprogramms?
Kann die Wärmepumpe mit einer möglicherweise bereits vorhandenen Photovoltaik- oder Solarthermieanlage kombiniert werden?

Infos bei iKratos bayernweit Tel 0800 9928000

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

iKratos Solar und Energietechnik GmbH
Bahnhofstrasse 1
91367 Weißenohe bei Nürnberg
Telefon: +49 (9192) 99280-0
Telefax: +49 (9192) 99280-28
http://www.ikratos.de

Ansprechpartner:
Willi Harhammer
Telefon: +49 (9192) 992800
Fax: +49 (9192) 9928028
E-Mail: kontakt@ikratos.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Standort-Entscheid: Meyer Burger will eigene Produktion von Solarzellen und Solarmodulen in Sachsen-Anhalt und Sachsen aufbauen

. Meyer Burger wählt traditionsreiche Solarstandorte Bitterfeld-Wolfen (Sachsen-Anhalt) und Freiberg (Sachsen) für Aufbau von Fertigungen aus   Nutzung bestehender Infrastruktur soll Ressourcen sparen – Fachkräfte und Kompetenzen in den Regionen vorhanden Hochlaufpläne: Produktionsstart im ersten Halbjahr Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Katherina Reiche übernimmt Vorsitz beim Wasserstoff­rat der Bundes­regierung

Katherina Reiche ist Vorsitzende des Wasserstoffrats der deutschen Bundesregierung. Das hat der Rat, der aus 25 hochrangigen Expertinnen und Experten der Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft besteht, heute in seiner konstituierenden Sitzung beschlossen. Katherina Reiche, Vorsitzende Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Experte für Dachbaustoffe erweitert am c-Port

Die Serie der positiven Nachrichten aus dem c-Port am Küstenkanal setzt sich fort. Jetzt plant die Wendt & Büschenfeldt Dachbaustoffe GmbH eine Erweiterung auf einem Nachbargrundstück. Dafür wurde im Gewerbegebiet West am Küstenkanal ein 7.600 Read more…