Die LIS AG treibt ihre Expansionspläne in Süddeutschland voran und verstärkt das Personaltableau am Standort in Memmingen. Ausgebaut werden sollen sowohl das Projektmanagement als auch die Schulungsangebote. Die Niederlassung bei Ulm hat der Softwarespezialist mit Sitz im westfälischen Greven vor rund vier Jahren mit dem Ziel eröffnet, näher an die Kunden im süddeutschen Raum zu rücken und die Kontakte nach Österreich und die Schweiz zu intensivieren.

Um auch in Süddeutschland Präsenz zu zeigen, gründete das Softwareunternehmen 2014 die Niederlassung in Bayern. „Heute zeigt sich, dass die Entscheidung, nach Memmingen zu gehen, strategisch auf ganzer Linie richtig war“, sagt Roman Focke, der gemeinsam mit Salih Cil die Niederlassung Süd leitet. Durch die räumliche Nähe habe die LIS nicht nur den Kontakt zu ihren Bestandskunden im süddeutschen Raum halten, sondern auch zahlreiche neue Geschäftspartner gewinnen können. Mit dem Ausbau des Vertriebs wie auch des Projektmanagements soll diese Entwicklung forciert werden.

Darüber hinaus will die LIS auf diesem Weg die Voraussetzungen schaffen, auch auf die Wünsche von Kunden aus Österreich und der Schweiz schneller, flexibler und effizienter reagieren zu können. Dementsprechend soll die Zahl der Mitarbeiter in Memmingen von derzeit sieben auf zehn erhöht werden.


Räumlich ist die Niederlassung Süd bereits gewachsen. Die im Januar 2014 bezogene 100 Quadratmeter große Bürofläche hat die LIS bereits verdoppelt. Grund dafür waren das gestiegene Auftragsvolumen und der Kundenwunsch, das Angebot von LIS-Certified-Professional-Seminaren (LCP) auszuweiten. „Den hinzugewonnenen Platz nutzen wir für zusätzliche Besprechungs- und Schulungsräume, in denen wir Kurse zur Einführung in die Speditionssoftware WinSped abhalten“, ergänzt Focke. Durch die Teilnahme an den systematischen Weiterbildungen sei es den Kunden möglich, den maximalen Nutzen aus der Speditionssoftware zu ziehen.

Über die LIS AG

Die Logistische Informationssysteme AG (LIS) entwickelt und installiert seit über 37 Jahren Transport-Management-Software. Mit der WinSped-Produktfamilie bietet sie bewährte Speditionssoftware für eine optimale Disposition und einen reibungslosen automatisierten Ablauf der Geschäftsprozesse. Modular strukturiert und mit einer Vielzahl von Schnittstellen ausgestattet, lässt sich die vielfach bewährte Lösung in nahezu jedes Umfeld problemlos integrieren. LIS beschäftigt aktuell mehr als 100 Mitarbeiter und unterhält Niederlassungen in Memmingen, Rellingen, Oldenzaal (Niederlande), Pszczyna (Polen) und La Rochelle (Frankreich). Sitz des Unternehmens ist Greven.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LIS AG
Hansaring 27
48268 Greven
Telefon: +49 (2571) 92901
Telefax: +49 (2571) 929260
http://www.lis.eu

Ansprechpartner:
Berit Leinwand
Telefon: +49 (251) 62556122
Manuel Nakunst
Telefon: +49 (251) 62556114
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Logistik

Studenten aus Mannheim und Darmstadt gewinnen bei Logistik Masters 2019

Bachelor-Student Marc Bernhardt von der Dualen Hochschule Mannheim und Master-Student Johannes Stahler von der Fachhochschule Darmstadt belegen die beiden ersten Plätze bei Deutschlands größtem Wissenswettbewerb für Logistikstudenten – unterstützt von der Schunck Group und Contargo Read more…

Logistik

Wege aus der Krise – mehr Erfolg durch Agilität

Probleme mit der Qualität, hohe Krankenstände, Mitarbeiterfluktuation und das Gefühl der Überforderung sind Warnsignale, die ernst genommen werden müssen. Sie deuten darauf hin, dass sich das Unternehmen in einer Krise befindet. In dieser Situation zu Read more…

Logistik

SVG: Marcel Frings zum Vorstand bestellt

Der 43-Jährige übernimmt das Amt zum 1.1.2020 Frings wird außerdem Geschäftsführer der SVG Akademie Marcel Frings ist Anfang Oktober auf der Generalversammlung der SVG Bundes-Zentralgenossenschaft Straßenverkehr eG in Berlin zum neuen geschäftsführenden Vorstand bestellt worden. Read more…