Der bayerische Auftragsfertiger und Systemlieferant GBN Systems ist als One Stop Stop Partner für Start-ups und Industriebetriebe in der additiven Fertigung tätig.

Nun konnte das bereits 1989 gegründete Mittelstandsunternehmen um Geschäftsführer Siegfried Förg einen Durchbruch mit der Unterstützung der Firma KUMOVIS vermelden. Das Start-up aus dem Umfeld der Technischen Universität München hat ein 3D Drucksystem entwickelt, dass die additive Fertigung von Medizinprodukten aus Hochleistungskunststoffen ermöglicht.

GBN Systems begleitet KUMOVIS seit früher Stunde als Technologie- und Businessmentor. Im laufenden Entwicklungsprozess fließen so die jahrzehntelangen Erfahrungen beim Engineering eines Industriegerätes in die Prototypen ein. Im Rahmen der AM (Additive Manufacturing) Expo m 6. und 7. März in der Messe Luzern feiert der KUMOVIS Drucker Schweiz-Premiere.


Die KUMOVIS Systemvorzüge: verzugsfreies Drucken Integrierte Reinraumtechnik Hohe Präzision / Reproduzierbarkeit Prozessüberwachung

Derzeit müssen Eingriffe vorher geplant und Implantate im Voraus gefertigt werden. Es blieb daher immer eine riesige Vision, diesen Schritt auf die Zeit während der OP zu verlegen.

Der durch die KUMOVIS Methode eingeführte, innovative Technologieprozess wird die Herstellung individualisierter Implantate während des operativen Eingriffes unter Reinraumbedingungen ermöglichen. Eine enorme Effizienzsteigerung.

Die verwendbaren Druckmaterialien:
PEEK (= Poly-Ether-Ether-Keton) ist ein Hochleistungskunststoff, der als Leichtbauwerkstoff auch als Metallersatz gilt. Seine hohe Biokompatibilität eignet sich für Implantatanwendungen. Die ebenso vorliegende Chemikalien- und Temperaturbeständigkeit wirken sich positiv auf die Sterilisierbarkeit aus.
TPE (=thermoplastische Elastomere) bieten als in der Medizintechnik bereits etabliertes Material eine besondere Flexibiltät.

Über die GBN Systems GmbH

"Turning your visions into products" mit der GBN Systems – Performing Mechatronics – Made in Bavaria.

Die GBN Systems GmbH schafft branchenübergreifende Mechtroniklösungen in der Entwicklung und Fertigung von Komponenten, Baugruppen und Geräten für anspruchsvolle Auftraggeber.

Das Team um die seit Gründung vor 25 Jahren aktiven Geschäftsführer Siegfried Förg und Konstruktionsleiter Max Bichlmaier setzt Ideen von Startups, Forschungseinrichtungen und Industriekunden in die Praxis um.

Die internationalen Anforderungsprofile der Kunden und Kooperationspartner drücken sich in dem marktbekannten Leitspruch der GBN Systems aus:

"Turning your visions into products"

Fachspezifisch ausgebildete Mitarbeiter bringen ihre umfangreiche Expertise in Engineering, Feinmechanik, Feinwerktechnik, elektrotechnischer Montage, Qualitätsüberwachung und Lieferung ein. GBN Systems wendet seine Erfahrungen in den Bereichen Gesundheitswesen, Medizintechnik, Biotechnologie, Labortechnik, Nuklearmedizin, Bildgebung, Strahlenschutzausrüstung, Halbleiterindustrie, Automatisierung, Hydraulik und im 3D Druck erfolgreich an.

Das Unternehmen liegt im Landkreis Erding nahe Flughafen und Stadtzentrum der Landeshauptstadt München im Herzen Bayerns. GBN Systems hat sich mit "Performing Mechatronics – Made in Bavaria" einen Namen gemacht.

Weiterführende Infos:
Website deutsch: http://www.gbn.de
Website englisch: http://www.gbn-systems.com
YouTube Kanal: http://www.youtube.com/user/gbnsystems

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GBN Systems GmbH
Fellnerstrasse 2
85656 Buch am Buchrain
Telefon: +49 (8124) 5310-0
Telefax: +49 (8124) 5310-20
http://www.gbn.de

Ansprechpartner:
Harry Flint
Pressesprecher
Telefon: +49 (8124) 5310-35
Fax: +49 (8124) 5310-20
E-Mail: harry.flint@gbn.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Forschung und Entwicklung

QIAGEN bringt neue QIAseq FastSelect-Lösungen zur Beschleunigung von RNA Sequenzierung auf den Markt

QIAGEN (NYSE: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) gab heute die Einführung neuer Produkte zur schnelleren und einfacheren Probenvorbereitung für die Next-Generation-Sequenzierung (NGS) im wachsenden Bereich der RNA-Forschung bekannt. QIAGEN präsentiert das umfassende Portfolio an universellen Read more…

Forschung und Entwicklung

Osino Resources will Erfolg im Twin Hills Cluster ausbauen

Nach dem Erfolg der ersten Bohrungen auf dem Goldprojekt Karibib in Namibia, der die Erwartungen des Unternehmens übertraf, hat der Goldexplorer Osino Resources (TSX-V OSI / FRA RSR1) nun bereits die zweite Phase des Bohrprogramms Read more…

Forschung und Entwicklung

MorphoSys und I-Mab Biopharma Verkünden Freigabe für MOR202/TJ202 zum Beginn Klinischer Studien beim Multiplen Myelom in China

Die MorphoSys AG (FSE: MOR; Prime Standard Segment, MDAX & TecDAX; NASDAQ: MOR) und I-Mab Biopharma (I-Mab) gaben heute bekannt, dass I-Mab von der chinesischen National Medical Products Administration (NMPA) die Freigabe für MOR202/TJ202 als Read more…