Photovoltaikanlagen hat Putzmeister schon lange auf allen Werksdächern in Aichtal installiert. Kürzlich wurden jetzt mehrere Ladestationen sowohl für Dienstwagen als auch für Mitarbeiter-PKW in Betrieb genommen. „Alle unsere Werke weltweit werden nach modernsten Standards betrieben“ so Personalleiter Uwe Misselbeck. „Ressourcenschonend und nachhaltig zu produzieren ist Teil unserer Unternehmensstrategie. Mit den neuen Ladestationen unterstützen wir aktiv unsere Mitarbeiter, die schon heute mit umweltfreundlichen Elektroautos zur Arbeit fahren“. Für Mitarbeiter ist der Strom während der Arbeitszeit kostenlos. Putzmeister hat auch damit begonnen einen Teil der Dienstwagen auf Elektroantrieb umzustellen. Georg Metzner, verantwortlich für das Energiemanagement bei Putzmeister ergänzt „Wenn der Bedarf steigt, können wir sofort bis zu 18 Ladestationen auf dem Werksparkplatz für Mitarbeiter anbieten. Es würde uns freuen, wenn wir diese Grenze baldmöglichst überschreiten müssen!“ Die Ladestationen sind so ausgelegt, dass die Batterien eines E-Autos innerhalb weniger Stunden komplett geladen werden können. Damit engagiert sich Putzmeister aktiv für umweltfreundliche Technologien im Bereich der E-Mobilität und der Schonung nicht nachwachsender Ressourcen.
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Putzmeister Holding GmbH
Max-Eyth-Str. 10
72631 Aichtal
Telefon: +49 (7127) 599-0
Telefax: +49 (7127) 599-909
http://www.pmw.de

Ansprechpartner:
Bernd Märkert
Marketing
Telefon: +49 (7127) 599-930
E-Mail: maerkertb@pmw.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Berührungslos, reglertauglich, nahtlos ins Industrial Ethernet

Die Lasermesssysteme LE 25 von TR-Electronic messen die Position bewegter Ziele schnell genug, um damit einen Positionsregelkreis zu schließen. Mit einer Messlänge von 50 m sind damit horizontale Achsen in mittelgroßen Hochregallagern problemlos zu erfassen. Read more…

Maschinenbau

Neue Adresse Dubai

Pumpen-Technologie „made in Bottrop“ ab sofort in Dubai: SEEPEX hat in der arabischen Millionen Metropole ein Sales Office eröffnet. Damit treibt der Spezialist für Exzenterschneckenpumpen das Wachstum im mittleren Osten weiter voran. „Mit dem neuen Read more…

Maschinenbau

Hochgenaue Messtechnik für die Mobilität der Zukunft

Betriebsfestigkeits-, Fahrdynamik- oder Crash-Tests: Namhafte Fahrzeug-Hersteller setzen schon seit langem auf hochgenaue Sensorlösungen „made in Germany“ von ASC. Als kompetenter, zuverlässiger Partner beliefert das Unternehmen die Automobil-Industrie mit einem breiten Programm analoger und digitaler Sensoren. Read more…