Mit über 6,3 Millionen Beiträgen in internationalen Online- und Printmedien sowie in den Social Media zeichnet das Medienmonitoring länderübergreifend ein Bild für zehn analysierte Fluggesellschaften. Damit untersucht die Studie das durch öffentliche Äußerungen gezeichnete Image der zehn Marken. Mit einem Anteil von 61 Prozent der Nennungen belegen Lufthansa, Ryanair und United Airlines die höchste Medienpräsenz über sieben Sprachen hinweg.

Der Brand Promoter Scores, eine der zentralen Kennzahlen der Analyse, gibt Aufschluss über den Grad der, in öffentlichen Äußerungen festzustellenden, Kundenzufriedenheit. Dazu werden negative Aussagen von positiven abgezogen und in Relation zu allen Aussagen gesetzt. Eurowings und KLM sind die beiden Marken mit dem besten Brand Promoter Score. ‚Erschwinglich‘ ist eines der häufigsten Attributen und dies nicht nur unter den Low-Cost-Carriern. Insgesamt sieben der zehn Airlines verzeichnen dies als positive Top-Erwähnung. Die Swiss erreicht beim emotionalen Attribut ‚loving‘ den Spitzenwert und hebt sich damit deutlich von den Mitbewerbern ab. Auf der Negativseite tauchen bei einzelnen Gesellschaften verstärkt Begriffe wie altmodisch, dubios oder gar unfähig auf.

In der Verdichtung der zahlreichen Nennungen auf 13 Grundwerte wird deutlich, dass die Fluggesellschaften übereinstimmend ein nur niedriges Niveau für das Wohlbefinden erzielen. Mit diesem Begriff werden Aussagen über Essen, Trinken und Komfort in der Kabine zusammenfasst. Im Gegensatz dazu ist der Preis in der öffentlichen Diskussion das Top-Kriterium.


Im Analysebereich Nachhaltigkeit zeigt sich, wie gut eine Marke auf die Zukunft vorbereitet ist. Er besteht aus den drei Sektoren ökologisch, ökonomisch und sozial. Die KLM verzeichnet von allen zehn untersuchten Marken den höchsten Anteil im Nachhaltigkeitssektor Ökologie. In der Ökonomie trumpft Lufthansa mit der Top-Nennung ‚profitable‘ auf. Bei British Airways liegt der Nachhaltigkeitsschwerpunkt im sozialen Sektor.

Über die Studie:
Die "Reputation Analysis Airlines 2018“ von research tools gibt in englischer Sprache auf 172 Seiten einen Überblick in die Reputation der zehn berücksichtigten Fluggesellschaften Air France, Austrian Airlines, British Airways, EasyJet, Eurowings, KLM, Lufthansa, Ryanair, Swiss, United Airlines. Leistungskennzahlen wie Medienpräsenz, Markenwahrnehmung, Markenrisiken und die Nachhaltigkeit der Marke werden identifiziert und analysiert. Eine statistische Reputations-Positionierung visualisiert die Ergebnisse. Die Datenbasis zur Studie stellt der Kooperationspartner und Spezialist für Medienmonitoring Adwired AG (Zürich). Insgesamt wurden 6,3 Millionen Beiträge in internationalen Online- und Printmedien sowie in den Social Media aus sieben Sprachräumen erfasst. 308.000 wertende Aussagen wurden im Rahmen dieser Studie analysiert.

Über die Adwired AG

Die vorliegende Analyse wurde von Adwired in Zusammenarbeit mit ihrem Partner research tools publiziert:

research tools, ein Marktforschungsberatugnsgesellschaft mit Sitz in Esslingen am Neckar bei Stuttgart bietet umsetzungsstarke, marketingorientierte Marktforschung. Ein Fokus liegt auf der Analyse unternehmerischer Marketingmaßnahmen.
Weitere Informationen: www.research-tools.net

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Adwired AG
Bahnhofstrasse 65
CH8001 Zürich
Telefon: +41 (44) 2181660
Telefax: +41 (44) 2181669
http://www.adwired.ch

Ansprechpartner:
Uwe Matzner, research tools
Telefon: +49 (0)711 – 55090381
Fax: +49 (0)711 – 55090384
E-Mail: uwe.matzner@research-tools.net
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

Sonderregelungen für die Heilmittelerbringung bis Ende Juni verlängert

GKV-Spitzenverband und die bundesweiten Kassenverbände verlängern die bestehenden Sonderregelungen für die Heilmittelerbringung und reagieren damit auf die anhaltende Pandemie. Die Verlängerung wurde zunächst bis zum 30.06.2020 befristet. Bestehende Sonderregelungen werden verlängert Trotz bundesweiter Lockerungen der Read more…

Allgemein

Mittelstandspreis 2020: centron erreicht die Jurystufe

centron, Anbieter von innovativen Colocation-, Cloud- und Managed-Server-Lösungen, zieht das zweite Jahr in Folge in die Jurystufe des „Großen Preises des Mittelstandes“ ein. Die Oskar-Patzelt-Stiftung zeichnet centron damit für besonderes unternehmerisches Engagement aus. „Wir sind Read more…

Allgemein

SALT AND PEPPER richtet Leistungsportfolio neu aus und verkauft Tochterunternehmen

Die SALT AND PEPPER Gruppe verkauft das Tochterunternehmen SALT AND PEPPER Software GmbH & Co. KG im Rahmen eines Management Buyouts an Geschäftsführer Timo Seggelmann und Division Manager Ludger Ahlers. Mit diesem Schritt schärft SALT Read more…