Jahr für Jahr absolvieren zahlreiche Auszubildende erfolgreich ihre Ausbildungen in verschiedensten Berufen im Hause Remmers. Damit steht der Hersteller bauchemischer Erzeugnisse nicht nur für Top-Produkte, sondern auch für eine Top-Ausbildung. Eine Chemielaborantin, ein Wirtschaftsfachwirt aus dem Ausbildungsmodell Ausbildung.Plus sowie 14 Industriekaufleute haben nun ihre Prüfungen vor den jeweiligen Ausschüssen mit guten Noten bestanden und zeugen so für die hohe Qualität der Ausbildung bei Remmers.

Eine weitere erfreuliche Nachricht: alle Absolventen bleiben zunächst bei Remmers. „Wir sind bestrebt, unsere gut ausgebildeten Mitarbeiter auch weiterhin zu beschäftigen und freuen uns, wenn diese der Remmers-Familie erhalten bleiben.“ berichtet Gerd-Dieter Sieverding. Die Chemielaborantin sowie der Wirtschaftsfachwirt werden übernommen. Von den 14 Industriekaufleuten drücken acht weiterhin die Schulbank, zwei im Rahmen des Bachelor-Studiums. Weitere sechs absolvieren die Weiterbildung im Ausbildungsmodell Ausbildung.Plus bei Remmers, die mit der Prüfung zum Wirtschaftsfachwirt endet und einen Auslandsaufenthalt sowie die Ausbildereignungsprüfung beinhaltet. Für fünf Absolventen geht es nach einigen Monaten weiter im Rahmen eines Vollzeitstudiums. „Doch auch der Kontakt zu diesen jungen Menschen wird bestehen bleiben.“ ist Sieverding überzeugt. „Es wäre nicht das erste Mal, dass sie nach dem Studium den Weg zu uns zurückfinden.“ Weitere Informationen erhalten Sie unter remmers.com/ausbildung.

Bildunterschrift:


Die erfolgreichen Auszubildenden als Chemielaborantin, Industriekaufleute sowie einem Wirtschaftsfachwirt: v.l.n.r. Doris Wolke (Personalreferentin), Dr. Christina Schwerter (Personalreferentin), Jürgen Jahn (Leiter Personal), Sören Untiedt (Industriekaufmann), Rieke Dobelmann (Chemielaborantin), Maximilian Schmücker, Patrick Ostendorf, Marvin Gerdes, Anna-Lena Rother, Lina Schawaller, Nadine Thöle (alle Industriekaufleute), Robert Fröhle (Wirtschaftsfachwirt), Emanuella Olberding (Industriekauffrau), Steffen Gerdes (Dualer Student) und Gerd-Dieter Sieverding (Aufsichtsratsvorsitzender). Nicht auf dem Foto: Anne Heitmann (Duale Studentin), Alexander Lammers, Pia Pille, Tim Pölking und Markus Schwez (alle Industriekaufleute).

Bildquelle: Remmers, Löningen

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Remmers GmbH
Bernhard-Remmers-Straße 13
49624 Löningen
Telefon: +49 (5432) 830
Telefax: +49 (5432) 3985
http://www.remmers.com

Ansprechpartner:
Christian Behrens
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (5432) 83-858
Fax: +49 (5432) 83-708
E-Mail: cbehrens@remmers.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Überlebenstipps für Berater

Wenn man in einer Branche rekrutiert, der diverse Klischees vorauseilen, bedarf es oft großer Überzeugungsarbeit, um Bewerberinnen und Bewerber für sich zu gewinnen. So auch bei der technologieorientierten Unternehmensberatung Zielpuls. Bestehende Klischees widerlegen, Einblicke in Read more…

Ausbildung / Jobs

Vom Gymnasium ins Handwerk: Handwerkskammer Potsdam startet Modellprojekt zur Stärkung der Berufswahlkompetenz und intensiveren beruflichen Orientierung von Schülerinnen und Schülern an Gymnasien, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

Die Entscheidung, ob ein Schulabgänger den Weg der dualen Ausbildung oder des Studiums einschlägt, ist eine der wichtigsten Weichenstellungen im Leben von jungen Männern und Frauen. Beeinflusst werden sie dabei von Elternhaus, Schule und gesellschaftlichen Read more…

Ausbildung / Jobs

Wirtschaftsmacht von nebenan rückt in den Mittelpunkt

In nur wenigen Tagen sind wieder alle Augen auf das Handwerk gerichtet: Am Samstag, den 21. September, feiert ganz Deutschland den Tag des Handwerks. Handwerksorganisationen und Betriebe der Region Stuttgart haben sich zum neunten bundesweiten Read more…