Im Rahmen der „Rückblende 2017“ erhielt der Fotograf Wolfgang Rattay als Gewinner in der Kategorie „Das scharfe Sehen 2017“ einen Preis in Höhe von 3.000 Euro, gestiftet vom Optikspezialisten Schneider-Kreuznach. Die Überreichung fand am 29. Januar in Berlin statt. Insgesamt wurden 1.533 Fotos und Karikaturen eingereicht. Rattay hatte das Foto für den Nachrichtendienst Reuters im November gemacht. „Wir freuen uns, als dienstältester Preisstifter des Wettbewerbs sehr gut umgesetzte Qualitätsfotografie auszeichnen zu dürfen“, sagte Hanns Karl Gaul, Prokurist der Schneider-Gruppe, der den Preis übergeben hat. Schneider-Kreuznach begleitet den Wettbewerb bereits seit 1991.

Die „Rückblende“ ist seit 34 Jahren eine jährliche Preisauslobung der Landesvertretung Rheinland-Pfalz und des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger für politische Fotografie und Karikatur in Kooperation mit der Bundespressekonferenz. Sie ist der höchstprämierte Wettbewerb in diesem Bereich und damit ein Stück deutsche Zeitgeschichte. Die Fotos und Karikaturen der Rückblende 2017 werden in diesem Jahr in Berlin, Bonn, Mainz, Koblenz, Neustadt an der Weinstraße, Leipzig und Trier ausgestellt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Jos. Schneider Optische Werke GmbH
Ringstraße 132
55543 Bad Kreuznach
Telefon: +49 (671) 601-0
Telefax: +49 (671) 601-109
http://www.schneiderkreuznach.com


Ansprechpartner:
Dr. Heiko Reisch
Lion and Fishes GmbH
Telefon: +49 210 860 12
E-Mail: heiko.reisch@lionandfishes.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Optische Technologien

Schneider-Kreuznach präsentiert neue Full Spectrum ND-Verlaufsfilter für Film und Video

Schneider-Kreuznach stellt seinen ersten Full Spectrum Neutraldichte-Verlaufsfilter (FSND) vor. ND-Verlaufsfilter werden verwendet, um einen übermäßig hellen Teil einer Szene wie den Himmel abzudunkeln. Full Spectrum ND-Filter von Schneider-Kreuznach reduzieren auch bei hohen Dichten die Lichtmenge Read more…

Optische Technologien

Hamamatsu Photonics hat sein bisher kleinstes Spektrometer neu entwickelt

Hamamatsu Photonics hat kürzlich sein kleinstes Spektrometer, das Minispektrometer C14384MA der SMD-Serie, entwickelt, das eine hohe Empfindlichkeit im Nahinfrarotbereich, kompakte Größe, geringes Gewicht und niedrige Kosten bietet. Im Vergleich zu Hamamatsu’s bestehendem Sortiment an Minispektrometern Read more…

Optische Technologien

3D-Kamerasystem löst herkömmliche Sicherheitssensoren ab

Das österreichische Start-up tofmotion mischt den Markt mit einer neuen Möglichkeit der sicheren Raumüberwachung im Industrieumfeld auf: Die Produktgruppe tofguard ermöglicht es, das 3D-basierte Kameraverfahren Time of Flight (ToF) erstmals auch mit Safety-Zulassung für die Read more…