Kaufkraft, Wettbewerb, Empfehler: Diese und viele weitere Faktoren entscheiden über die Verkaufszahlen eines Unternehmens – und sie lassen sich messen. Richtig ausgewertet liefern solche Daten eine fundierte Entscheidungsgrundlage für den Handel. Torsten Katthöfer, Managing Director der Implexis analytics GmbH, gibt auf der Process Mining Online Konferenz am 19. Februar 2018 in seinem Webinar um 11:30 Uhr einen Einblick, wie Retailer die Macht der Daten effizient nutzen können. Teilnehmer können den Beiträgen bequem vom eigenen Schreibtisch aus folgen. Hier geht es zur Agenda und zur Anmeldung.

Mit „Frühstückskennzahlen“ auf dem Smartphone sind Entscheider heute bereits beim ersten Kaffee bestens über aktuelle Unternehmenszahlen informiert. Doch wie lässt sich die Datenflut strukturieren, um den größtmöglichen Nutzen daraus zu ziehen? In seinem halbstündigen Vortrag „Process Mining for Microsoft Dynamics: Mit Verfahren der künstlichen Intelligenz den Vergleich zwischen Äpfel und Birnen verhindern.“ spricht Torsten Katthöfer, Managing Director der Implexis analytics GmbH, unter Einbeziehung zahlreicher Praxisbeispiele über die Chancen einer zielgerichteten Datenanalyse. Dabei zeigt er, wie Manager mit Vorhersagemodellen bessere Entscheidungsgrundlagen zur Verfügung haben. Denn mit der Integration von Predictive Analytics können Retailer nicht nur vergangene Entwicklungen nachvollziehen, sondern auch einschätzen, wie sich beispielsweise Trends, das Wetter oder verschiedene Tageszeiten auf künftige Verkaufszahlen und Kundenbedürfnisse auswirken. So lassen sich Prognosen über Potenziale in neuen Gebieten oder Empfehlungen für die Standortplanung aus den gesammelten Informationen ableiten. Außerdem öffnet Torsten Katthöfer die Toolbox des Datenwissenschaftlers und erläutert, wie Händler mit Power BI, dem Regiograph und SQL Server 2016 inklusive R-Integration ihre Daten visualisieren, Geoanalysen durchführen und die Analyseergebnisse zentral bündeln können.

Die Process Mining Online Konferenz findet bereits zum zweiten Mal statt. Mit über 200 Teilnehmern war die letzte Konferenz ein voller Erfolg“, so Torsten Katthöfer. „In diesem Jahr legen wir den Fokus auf konkrete Beispiele für Process Mining und geben so wertvolle Tipps aus der Unternehmenspraxis.


Termin der Process Mining Online Konferenz:

19. Februar 2018 von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Slot des Implexis-Webinars „Process Mining for Microsoft Dynamics: Mit Verfahren der künstlichen Intelligenz den Vergleich zwischen Äpfel und Birnen verhindern.“ inklusive Fragerunde per Chat:

11:30 Uhr bis 12:15 Uhr

Über die Hitachi Solutions Germany GmbH

Die Implexis GmbH (vormals Impuls Informationsmanagement GmbH) gehört zu den weltweit führenden Digitalisierungsspezialisten für Business-Lösungen auf Basis von Microsoft Technologien. Das 1993 in Nürnberg gegründete Unternehmen beschäftigt über 200 Mitarbeiter an sechs Standorten in ganz Deutschland sowie einem US-Standort. Der Microsoft Premium-Partner Implexis bringt mit seiner Lösungsplattform xReach smarte Digitalisierung zu Konzernen und mittelständischen Unternehmen. Die Plattform vereint clever miteinander verzahnte Systembausteine, wie ERP, CRM, Analytics, PIM, E-Commerce und DMS. Diese sind wie im Baukastensystem je nach Projektanforderung modular und flexibel einsetzbar und decken folgende Schwerpunkte ab: Omnichannel-ERP- und CRM-Lösungen speziell für Handelsunternehmen sowie Portallösungen für den Arbeitsplatz der Zukunft als auch Cloud-Lösungen für alle Branchen. In diese kundenspezifischen Dienstleistungen fließt die Erfahrung aus über 950 Projekten. Dazu gehören adidas, Alternate, Eckes Granini, Jack Wolfskin, Kaiser+Kraft Europa, Kind Hörgeräte, Klingel, OBI, OTTO und Thomas Philipps. Weitere Informationen finden Sie unter www.implexis-solutions.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hitachi Solutions Germany GmbH
Deutschherrnstraße 15-19
90429 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 277880
Telefax: +49 (911) 2778899
https://www.hitachi-solutions.de

Ansprechpartner:
Christina Heinickel
Telefon: +49 (911) 53063115
Fax: +49 (911) 53063108
E-Mail: implexis@kaltwasser.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

DSAG 2019: Das bewegt die SAP-Community

Big Data, Internet of Things und Künstliche Intelligenz/Machine Learning sind die Top 3 Digitalisierungsthemen bei den Mitgliedern der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG). Das hat der DSAG-Investitionsreport 2019 ergeben und das zeigte sich auch auf Read more…

Allgemein

Desktop Metal erweitert Materialportfolio für das Studio System+

3D-Metalldrucksystem „Studio System+“ seit kurzem in Deutschland lieferbar Neues Material „H13 Tool Steel“ für Warmarbeits- und Kaltwerkzeuganwendungen Aufnahme von weiteren Kernmetallen in die Materialbibliothek geplant Desktop Metal gab gestern die Einführung des Materials „H13 Tool Read more…

Allgemein

Umweltfreundliche Versandverpackungen – die richtige Mischung macht’s

Der Verpackungsspezialist aus dem Schwarzwald zeigt auf der diesjährigen FachPack den Messe-Besuchern eine umfangreiche Auswahl aus seinem Sortiment der umweltfreundlichen Verpackungen aus Vollkarton und Wellpappe, speziell für den Post- und Paketversand. Für den Versender stehen Read more…