mycon und die Kipp Umwelttechnik GmbH sind Mitglieder einer Firmengruppe, die in den Anfängen seit 1971 besteht. mycon verfügt über eine hohe zweistellige Anzahl von Patenten und liefert in mehr als 40 Länder. Trotz handwerklicher Aufstellung ist mycon Direktlieferant auch für große Unternehmen. Schwerpunkte der Tätigkeiten liegen in Entwicklung, Produktion und Vertrieb manueller und automatisierter industrieller Reinigungsanlagen. Diese werden zumeist in den Branchen Energietechnik, Bahnindustrie, Automotive sowie in der Produktion von Rohren, Profilen, Stangen, Drähten & Bändern eingesetzt. mycon bietet alle Systeme auch zur Miete an. Dabei kann zudem der gesamte Service durch die mycon GmbH übernommen werden. Alle automatisierten Anlagen sind mit einer Fernwartungseinheit ausgestattet. Darüber findet die Prozessüberwachung statt, so können Fehler erkannt und binnen kürzester Zeit beseitigt werden. Auch Programmänderungen können je nach Bedarf des Kunden über die Fernwartungseinheit vorgenommen werden.

Mehr Energieeffizienz und längere Lebensdauer für Wärmetauscher durch automatisierte Reinigung
JetMaster, das zur Reinigung von Wärmetauschern genutzte System der mycon GmbH (bestehend aus vier verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten), arbeitet auf der Basis von Hochgeschwindigkeit und Kavitationswirkung. Es besteht sowohl die Möglichkeit das System manuell als auch vollständig automatisiert einzusetzen. Die Reinigungsqualität ist auch nach Aussagen der Kunden hervorragend. Zudem benötigt ein automatisiertes JetMaster-System über eine Reinigungsbreite von ca. 700mm lediglich ungefähr 180l Wasser ohne Zusätze pro Betriebsstunde. Die vollautomatisierte Reinigung einer Tauscherfläche von ca. 300qm dauert je nach Verschmutzungsgrad nur etwa 6 bis max. 10 Betriebsstunden. Bei Erfordernis können die Rotoren während des Reinigungsvorganges zumeist in Betrieb bleiben. Ansonsten werden nur die Rotoren ausgeschaltet, die die Reinigungsanlage gerade überfährt. Diese Aus-/ Einschaltung kann auch automatisiert durch ein entsprechendes Signal aus der Steuerung der Reinigungsanlage erfolgen. Mögliche Hindernisse auf den Tauscherflächen umfährt die Reinigungsanlage sensorgesteuert automatisch.

mycon hat bereits die erste Anlage für einen großen Betreiber von Müllverbrennungsanlagen geplant, gebaut und installiert. Der Kunde hat bereits einen Folgeauftrag erteilt, der Anfang 2018 installiert werden soll.


Die hier hinterlegten Videos vermitteln einen Eindruck von der Funktionsweise einer automatisierten Anlage.

Die Reinigungsmöglichkeit ist durch die Automatisierung permanent verfügbar. Eine Reinigung kann per Knopfdruck ausgelöst werden. Die Wirkungsweise der Tauscher kann so ständig im Neuzustand gehalten werden. Bei neuen Bauvorhaben müssen deshalb keine verschmutzungsbedingten Reserveflächen eingeplant werden. Das kann bei einem Neubau erhebliche Kosten einsparen, die weit über den Beschaffungskosten für die JetMaster-Anlage liegen. Die gesamte Anlage ist über die in der Anlage verbaute pneumatische und elektrische Steuerung für die jeweiligen Reinigungserfordernisse problemlos einzustellen. Eine Steuerung kann mehrere verschiedene Tauscherflächen bedienen. Zum Einschalten der Anlage reicht ein Knopfdruck. Es ist auch eine automatische Einschaltung auf Basis der aktuell erzielten Werte der Anlage möglich.

Das TubeMaster-System von mycon
mycon liefert auch manuelle und automatisierte Anlagen für die Reinigung von Rohrbündelwärmetauschern (TubeMaster-System). Mit diesem System können die Innenwände der Rohre zudem poliert werden. Das führt zu erheblichen Energieeinsparungen und zu verbesserten Produktionsabläufen.

mycon liefert auch nicht abrasive Reinigungsmöglichkeiten für die Reinigung von Membranwänden

Das PowerMaster-System von mycon
Das mycon-System PowerMaster reinigt schonend und kostengünstig ohne Aufrauhung alle Stahl- und Metallflächen. Dennoch ist der Reinigungseffekt so stark, dass selbst harte Beschichtungen schnell und sauber entfernt werden können.

Demontierbare Plattenwärmetauscher werden mit dem PowerMaster-System der mycon gereinigt. Für nicht demontierbare Plattenwärmetauscher und nicht zugängliche Rohrbündelwärmetauscher liefert mycon auf den jeweiligen Einzelfall abgestimmte Spülanlagen. Auch für diese Bereiche bietet mycon manuell bedienbare und automatisierte Lösungen an.

Systeme der mycon GmbH können auch unter Betriebsbedingungen besichtigt werden.

Über die mycon GmbH

Bildquelle: mycon GmbH

Pressekontakt: Maike Küppershaus, mycon GmbH – m.kueppershaus@mycon.info

Über Kipp Umwelttechnik GmbH, www.kipp-umwelttechnik.de

Die Kipp Umwelttechnik GmbH ist im Bereich Industriereinigung der Spezialist für gründliche und schonende Reinigung in der Industrie und für Gebäudereinigung.

Die Kipp Umwelttechnik GmbH wurde 1991 als Schwesterfirma des schon seit 1971 bestehenden Bauunternehmens Jens W. Kipp Tiefbau GmbH gegründet. Beide Firmen sind bis heute unternehmergeführte Betriebe.

Die Gruppe aus der Kipp Umwelttechnik GmbH und der Jens W. Kipp Tiefbau GmbH wird seit 2002 ergänzt durch die mycon GmbH.

Über mycon GmbH, www.mycon.info

Die mycon GmbH ist als Schwesterfirma des Dienstleistungsunternehmens Kipp Umwelttechnik GmbH in Entwicklung, Produktion und Vertrieb neuer Produkte und Automatisierungstechniken tätig.

Die mycon GmbH beliefert aktuell Kunden in ca. 40 Ländern.
Langjährige Erfahrungen aus dem Bereich Industrieservice führten zu mehreren Systementwicklungen und Patenten mit teilweise internationaler Geltung. Die mycon GmbH betreut Kundengruppen aus den verschiedensten Industrie- und Dienstleistungsbereichen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

mycon GmbH
Senner Straße 156
33659 Bielefeld
Telefon: +49 (521) 403090
Telefax: +49 (521) 402482
http://www.mycon.info

Ansprechpartner:
Maike Küppershaus
Telefon: +49 (521) 403090
Fax: +49 (521) 402482
E-Mail: m.kueppershaus@mycon.info
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

IHK-News: Licht und Schatten beim Klimakompromiss

Die IHK begrüßt, dass die Bundesregierung ein Emissionshandelssystem für den Verkehrs- und Gebäudebereich einführen will. Damit macht Deutschland einen ersten Schritt, um seine Klimaschutzziele in diesen Bereichen zu erreichen. Ein Hemmnis auf diesem Weg ist Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Die Christliche Gewerkschaft Metall (CGM) begrüßt prinzipiell die Klimaschutzforderungen, warnt aber vor einem damit verbundenen übertriebenen und überzogenen Aktionismus zu Lasten des Industriestandortes Deutschland

Die CGM begrüßt grundsätzlich die Initiativen, die die Fridays-for-Future-Bewegung zu Beschleunigung der Umsetzung der Co2-Reduktionsprogramme ergreift, ist aber zunehmend besorgt wegen der damit einhergehenden autoritären Argumentationsweise sowie den oftmals unrealistischen Zielvorstellungen. Dies gefährdet inzwischen am Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Deltas USV-Systeme schaffen es in die Approved Procurement List der Agricultural Bank of China und der Bank of China für 2019

Delta, einer der weltweit führenden Anbieter für Energie- und Wärmemanagementlösungen, hat heute bekanntgegeben, dass seine USV in die Approved Procurement List (Liste der für die Beschaffung genehmigten Produkte) 2019 der Agricultural Bank of China und Read more…