Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Frauen und Firmen in Kontakt“ ist die Kontaktstelle Frau und Beruf Heilbronn-Franken am 1. März 2018 ab 13.30 Uhr bei der Sigloch Distribution GmbH & Co. KG zu Gast. Der Familienbetrieb in vierter Generation hat sich seit seiner Gründung vor 135 Jahren vom traditionellen Buchbinder zum hochmodernen Logistik-Dienstleister mit Hauptsitz in Blaufelden entwickelt. An zwei Standorten in Deutschland und in Tschechien mit über 600 Mitarbeitern, auf 110.000 m² Produktions-und Lagerfläche werden täglich bis zu 200.000 Sendungen versandt.

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßt die Leiterin Personal und Verwaltung, Helena Queisser, die Teilnehmerinnen und stellt das Unternehmen als Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb vor. Eine Betriebsbesichtigung sowie eine kurze Vorstellungsrunde der Teilnehmerinnen runden die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch und zum Kennenlernen des Unternehmens ab.

Die Veranstaltung der Kontaktstelle Frau und Beruf Heilbronn-Franken ist kostenfrei und findet am Donnerstag, 1. März 2018 von 13.30 bis 15.30 Uhr bei der Sigloch Distribution GmbH & Co. KG, Am Buchberg 8, 74572 Blaufelden statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung bis Montag, 26. Februar 2018 ist erforderlich unter Kontaktstelle Frau und Beruf Heilbronn-Franken, Tel. 07131-7669 866 oder frauundberuf@heilbronn-franken.com.


HINTERGRUNDINFORMATIONEN

Im Rahmen des Landesprogramm “Kontaktstellen Frau und Beruf“ fördert das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg Kontaktstellen in Baden-Württemberg. Projektträger der Kontaktstelle Frau und Beruf Heilbronn-Franken ist die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH (WHF). Neben der Landesförderung wird die Kontaktstelle über die WHF-Gesellschafter kofinanziert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH
Weipertstraße 8-10
74076 Heilbronn
Telefon: +49 (7131) 7669-860
Telefax: +49 (7131) 7669-869
http://www.heilbronn-franken.com

Ansprechpartner:
Heike Rechkemmer
Projektassistentin Standortmarketing
Telefon: +49 (7131) 7669860
Fax: +49 (171) 317669869
E-Mail: h.rechkemmer@heilbronn-franken.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Finanzierungssprechtag bei der IHK

Am 8. Oktober 2019 veranstalten die IHK Heilbronn-Franken und die Handwerkskammer Heilbronn-Franken einen Finanzierungssprechtag mit der L-Bank in Bad Mergentheim. Angesprochen werden Existenzgründer, junge Unternehmen in der Festigungsphase, Interessenten an Betriebsübernahmen sowie Unternehmer, die eine Read more…

Ausbildung / Jobs

Weiterbildung 4.0 für Medizin, Gesundheit und Pflege

Wie sich der digitale Wandel auf die Gesundheitswirtschaft auswirkt, darüber wurde an 2 Tagen auf dem ZIRP Zukunftskongress Gesundheit diGital in Koblenz diskutiert. Die DGWF (Deutsche Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.V.) -Landesgruppe Rheinland-Pfalz Read more…

Ausbildung / Jobs

IT-Mittelstand begrüßt Pflichtfach Informatik in NRW

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) begrüßt die Ankündigung Yvonne Gebauers, Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Informatik an Schulen in NRW als Pflichtfach einzuführen. „Es freut uns, dass Bemühungen, wie unsere Petition für Read more…